Hohe Geschwind. Hauptgrund für Unfälle od n.Rechtsauslegung

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Hohe Geschwind. Hauptgrund für Unfälle od n.Rechtsausleg

Beitrag von juggernaut »

cool - alle müssen so schnell fahren wie cicero´s karre es erlaubt :) (lass´ mich raten - smart?)
lasst uns sammeln ... für cicero´s neuen reiskocher :)


zur sache: nein, würde es nicht. fahre mal in österreich, da gilt 130 allerorts, nur nicht auf der linken spur.
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7927
Registriert: 24.11.05, 00:33

Re: Hohe Geschwind. Hauptgrund für Unfälle od n.Rechtsausleg

Beitrag von Cicero »

juggernaut hat geschrieben:cool - alle müssen so schnell fahren wie cicero´s karre es erlaubt :)
Tja, das Leben ist hart.

Aber ich denke mal, mein Auto ist nicht der einzige untermotorisierte, alte Kleinwagen in Deutschland.

Der Gesetzgeber wird es uns nicht beiden recht machen können. Entweder werde ich in der Lage sein, dauerhaft schneller als die LKW auf der rechten Spur zu fahren ohne beim Überholen derselben den Haß des wesentlich schnelleren Hintermanns auf der linken Spur auf mich zu zíehen, oder Du wirst weiterhin in der Lage sein, bei der Fahrt nach Berlin eine Stunde einzusparen.

Ich werde mich als Staatsbürger im Rahmen meiner Möglichkeiten dafür einsetzen, dass sich meine Interessen durchsetzen und Du eine Stunde länger nach Berlin brauchst. Aber, keine Angst, als Demokrat werde ich mich insoweit im Rahmen der von der Verfassung vorgegebenen Spielregeln bewegen. :)

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Hohe Geschwind. Hauptgrund für Unfälle od n.Rechtsausleg

Beitrag von juggernaut »

Cicero hat geschrieben:Aber ich denke mal, mein Auto ist nicht der einzige untermotorisierte, alte Kleinwagen in Deutschland.
<hüstel> sicher? schwierigkeiten ab 130 gab´s - mit ausnahme des smart - eigentlich nur mit baggern oder pedelecs. aus meiner jugendzeit kann ich mich auch noch an verzweifelte versuche erinnern, ´ne mofa auf mehr als 65 zu kitzeln ... und der (zugegeben um die kanone erleichterte) kanonenjagdpanzer aus meiner BW-zeit lief auf der bahn auch schon mal 120, nicht schlecht für baujahr 1964, 24 tonnen und nur 800 PS. oder hast du einen guten alten diesel strich-achter? na gut, am berg ist es mit dem auch essich mit 130, hat einen cw-wert wie der buckingham palace.
Cicero hat geschrieben:Der Gesetzgeber wird es uns nicht beiden recht machen können.
na doch, schon: ein LKW-verbot würde, wie an sonntagen sehr schön mitzuerleben ist, auch zu einem enstpannten 130er-erlebnis führen :)
Cicero hat geschrieben:Ich werde mich als Staatsbürger im Rahmen meiner Möglichkeiten dafür einsetzen, dass sich meine Interessen durchsetzen und Du eine Stunde länger nach Berlin brauchst. Aber, keine Angst, als Demokrat werde ich mich insoweit im Rahmen der von der Verfassung vorgegebenen Spielregeln bewegen. :)
dankescheeen :)


(und wenn ich jetzt juchtenkäfer totfahre ... ? jehova, jehova)
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7927
Registriert: 24.11.05, 00:33

Re: Hohe Geschwind. Hauptgrund für Unfälle od n.Rechtsausleg

Beitrag von Cicero »

juggernaut hat geschrieben: sicher? schwierigkeiten ab 130 gab´s - mit ausnahme des smart - eigentlich nur mit baggern oder pedelecs.
OK, 140 schafft er, er schafft auch 170, nur kann ich dann mein Radio nicht mehr hören und habe auch keine Hand zum Lenken frei, weil ich beten muss. Ich spreche aber auch immer von der vom Navi gemessenen Geschwindigkeit und nicht vor der deutlich darüber liegenden Tachoanzeige. Das Navi ist insoweit, wie ich auch aufgrund vergangener, gegen mich gerichteter Maßnahmen der Eingriffsverwaltung weiß, relativ exakt.
(und wenn ich jetzt juchtenkäfer totfahre ... ? jehova, jehova)
Ich bin keineswegs auf dem Juchtenkäfertrip. Ich bin sogar käuflich. Stelle mir ein anständiges Auto zur Verfügung und ich schreibe hier ein Jahr lang jede Woche ein eloquentes Traktat gegen staatliche Bevormundung im allgemeinen und Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen im Speziellen.

mailo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 14.07.08, 17:14
Wohnort: grünes Baden Württemberg

Re: Hohe Geschwind. Hauptgrund für Unfälle od n.Rechtsausleg

Beitrag von mailo »

...
Ich bin keineswegs auf dem Juchtenkäfertrip. Ich bin sogar käuflich. Stelle mir ein anständiges Auto zur Verfügung und ich schreibe hier ein Jahr lang jede Woche ein eloquentes Traktat gegen staatliche Bevormundung im allgemeinen und Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen im Speziellen.
Ah, wie ein freier Wulff.

Caesar
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 748
Registriert: 07.02.05, 01:21

Re: Hohe Geschwind. Hauptgrund für Unfälle od n.Rechtsausleg

Beitrag von Caesar »

juggernaut hat geschrieben:cool - alle müssen so schnell fahren wie cicero´s karre es erlaubt :) (lass´ mich raten - smart?)

...
sicher? schwierigkeiten ab 130 gab´s - mit ausnahme des smart - eigentlich nur mit baggern oder pedelecs.
Sind sie schon einmal einen Smart ForFour Brabus gefahren? Nein? Dann sollten sie dies vielleicht einmal nachholen. ;)
http://media.daimler.com/Projects/c2c/c ... eutsch.pdf


BTW: Es ist interessant, dass beim Wort Smart die Forenherstellernamenentfernungssoftware nicht anspringt. ;)

Antworten