Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1070
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von fool1 » 13.12.15, 23:36

Moin!
Nordland hat geschrieben:Ich gehe weiterhin davon aus, dass mittelfristig zum Beispiel die Sozialdemokraten zu denjenigen gehören werden, die sich verstärkt für die einfache, einheimische Bevölkerung und gegen ungesteuerte Einwanderung einsetzen werden (müssen).
Für unser Land – menschlich und weltoffen.
Schutz für Menschen auf der Flucht und Integration.
https://www.spd.de/standpunkte/fuer-uns ... weltoffen/
Bist du betrunken?
Nordland hat geschrieben:Sag ich doch, wer sich hier Anhänger von Verschwörungstheorien betätigt.
Stimmt :lachen: Habe vergessen das du keine Fakten sondern nur Theorien beitragen konntest.
Spass beiseite, OT Nordi, weisst wo du den Thread findest :wink:
Nordland hat geschrieben:Ich möchte es spenden, zum Beispiel für Aufforstungs- und Wassergewinnungsprojekte.
Mach es doch einfach wie ich. Nimm ne Schippe in die Hand und tu was.
http://www.freiwilligenarbeit.de/freiwi ... srael.html
Solltest du wirklich wegen der Flüchtlinge in finanzieller Not sein, ich gebe dir gerne etwas von ihrem Anteil ab.

Bekomme ich jetzt mal differenzierte Antworten auf meine Fragen?

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Cordelia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 28.01.14, 22:27

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Cordelia » 14.12.15, 00:03

Nordland hat geschrieben:Kannst wohl nicht damit umgehen, dass sich jemand, den du subjektiv gerne in die rechte Ecke einordnen möchtest, klar gegen Antisemitismus, Antiamerikanismus und Verschwörungstheorien positioniert.
Und wie positionierst Du Dich zu Muslimen?
Nordland hat geschrieben:Unsinn, denn das nationale Asylrecht ist unabhängig von der Genfer Konvention zu betrachten. Haben Polen oder Ungarn nicht auch die Genfer Konvention ratifiziert? Siehst du... (Manchmal machst du es einem aber auch wirklich einfach).
Die Ausgestaltung des Asylrechts liegt zwar in der Hand des Staates, das ändert aber nichts daran, dass Ungarn und Polen das Völkerrecht gebrochen haben. Das zieht zwar keine sofortigen Sanktionen nach sich, die Frage ist doch aber, ob wir uns das als reicher und angesehener Rechtsstaat erlauben können? Weshalb wohl ist eine Obergrenze kein Thema mehr?

Name4711
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Name4711 » 14.12.15, 01:19

Die Ausgestaltung des Asylrechts liegt zwar in der Hand des Staates, das ändert aber nichts daran, dass Ungarn und Polen das Völkerrecht gebrochen haben.
Öhmmm... jetzt aber nochmal für mich und die Dummen zum Mitschreiben:

Wie und wo haben Ungarn - und insbesondere Polen hier in der Sache das Völkerrecht gebrochen?

Cordelia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 28.01.14, 22:27

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Cordelia » 14.12.15, 18:09

Name4711 hat geschrieben:Öhmmm... jetzt aber nochmal für mich und die Dummen zum Mitschreiben:
Wie und wo haben Ungarn - und insbesondere Polen hier in der Sache das Völkerrecht gebrochen?
In Ungarn werden Asylanträge im Schnellverfahren durchgezogen die internationalen Standards nicht standhalten. Mit einer unlängst beschlossenen Gesetzesänderung wurde der Zugang zum Asylverfahren weiter eingeschränkt und das Asylverfahren noch verschärft. Nahezu alle Nachbarländer wurden zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt, um Flüchtlinge zügig abschieben zu können. Bereits vor dieser Gesetzesänderung wurde schon von ungesetzlichen Rückschiebungen (push backs) berichtet. Reisen Flüchtlinge illegal ein, drohen ihnen Gefängnisstrafen.

Auch in Polen werden Mindeststandards im Asylverfahren nicht eingehalten. Flüchtlinge, die vom Grenzschutz aufgegriffen werden laufen Gefahr in Haft genommen oder in unsichere Staaten zurückgeschoben zu werden.

Nach der Genfer Flüchtlingskonvention gilt:
dass Flüchtlinge nicht an Orte zurückgeschickt werden sollen, wo sie der Verfolgung ausgesetzt sind oder Verfolgung droht (Prinzip des non-refoulement);
daß allen Flüchtlingen ohne Unterschied und Diskriminierung Schutz zu gewähren ist;
daß von Personen, die vor Verfolgung fliehen, nicht erwartet werden kann, daß sie beim Verlassen ihres Landes und bei der Einreise in ein anderes Land alle Vorschriften einhalten, und daß sie daher wegen illegaler Einreise in das Land, in dem sie Asyl suchen, oder wegen illegalen Aufenthalts in diesem Land nicht bestraft werden sollen.

Ergänzend Art. 19 EU-Charta der Grundrechte: Auch darf niemand in einen Staat abgeschoben oder ausgewiesen werden, in dem für ihn das Risiko einer Todesstrafe, Folter oder einer anderen unmenschlichen oder erniedrigenden Strafe oder Behandlung besteht. Ebenso darf nicht an Staaten abgeschoben werden, die die Flüchtlinge in einen solchen Staat abschieben würden.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2762
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Nordland » 14.12.15, 22:10

Cordelia hat geschrieben:Und wie positionierst Du Dich zu Muslimen?
Zu Muslimen? Wie soll ich mich zu so vielen Menschen positionieren?

Es sind Anhänger einer bestimmten Religion. Und zu Religionen positioniere ich mich ähnlich wie Heinz Rudolf Kunze: Jeder bete für sich allein.

Nun hast du aber nicht nach dem Christentum oder Buddhismus gefragt, sondern nach dem Islam. Schon komisch, diejenige Religion, in deren Namen so viele Menschen umkommen, darf man offenbar am wenigsten kritisieren.

Zum Islam stehe ich ähnlich wie Abdel-Samad, weil sich seine Sichtweise ja auch in der Praxis bestätigt (du weißt schon, das ist wieder die Sache mit dem Elefanten): Der Islam ist keine Religion des Friedens.

Und wie stehst du zum Islam?
Cordelia hat geschrieben:Die Ausgestaltung des Asylrechts liegt zwar in der Hand des Staates, das ändert aber nichts daran, dass Ungarn und Polen das Völkerrecht gebrochen haben.
Absolut nicht. Ebenso wenig wie Frankreich oder Großbritannien, Slowenien oder Tschechien. Das spiegelt die chauvinistische Sichtweise wider, dass nur wir Deutschen das richtige Rezept hätten und alle anderen unmenschlich seien.

Wie bereits mehrfach erörtert, ist die Flucht nach Deutschland keine notwendige Bedingung für Schutz, denn dieser Schutz war bereits außerhalb Deutschlands gewährleistet. Völkerrecht kannst du also erstmal getrost vergessen.
Cordelia hat geschrieben:Das zieht zwar keine sofortigen Sanktionen nach sich, die Frage ist doch aber, ob wir uns das als reicher und angesehener Rechtsstaat erlauben können? Weshalb wohl ist eine Obergrenze kein Thema mehr?
Weil die Leute lieber der gescheiterten Willkommenskultur nachhängen, als mal einen Blick ins Grundgesetz zu werfen. Art. 20 Abs. 1 GG besagt: Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Dieser Grundsatz steht gleichrangig neben dem Asylrecht. Das heißt, diese beiden grundlegenden Vorgaben stehen nebeneinander und bei Konkurrenz muss abgewogen werden. Wenn durch massive Zuwanderung die Stabilität der demokratischen Ordnung und der Sozialsysteme ernsthaft gefährdet wird, muss das Asylrecht zurückstecken. Dieser Zustand ist ganz offensichtlich schon erreicht. Und selbst, wenn du das verneintest, ist es klar, dass wir diesen Zustand bald erreichen werden, falls der Zustrom nicht abreißt.

Es gibt die Obergrenze also schon längst. Sie zu missachten, ist der Verfassungsbruch.
Es ist unser Land.

Name4711
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Name4711 » 15.12.15, 00:38

http://www.spiegel.tv/filme/fluechtling ... -auf-sylt/

Kein Deutscher will diesen Job - völlig unverständlich!
Bei 1600€ Brutto ( 1.166,20 € Netto?) und 350,-€ Warm für ein EIGENES ZIMER im hoteleigenen Apartementhaus -
Ist doch ein Traum!

Mit 820,- Monat/auf die Hand lässt sich auf Sylt sicher fett Party machen...

Gut, ich hab keine Ahnung ob die lustige Uniform vom Hotel kostenlos gestellt wird....


Also - ich kann mir echt nicht vorstellen, warum die Jobs im 5- Sternehotel bei deutschen nicht gefragt sind...
Mit 1170€ gehört man doch zur Mittelschicht! :mrgreen:

..und kann sich sogar bald ein eigenes fahrrad leisten, wenn man nur spart!

Cordelia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 28.01.14, 22:27

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Cordelia » 15.12.15, 01:03

Nordland hat geschrieben:Nun hast du aber nicht nach dem Christentum oder Buddhismus gefragt, sondern nach dem Islam. Schon komisch, diejenige Religion, in deren Namen so viele Menschen umkommen, darf man offenbar am wenigsten kritisieren… Der Islam ist keine Religion des Friedens.
Und wie stehst du zum Islam?
Im Gegensatz zu Dir ist das für mich eine Religion wie jede andere, ich urteile nicht über andere Menschen aufgrund ihrer Religion
Nordland hat geschrieben:Absolut nicht. Ebenso wenig wie Frankreich oder Großbritannien, Slowenien oder Tschechien
Gibt es dafür auch irgendeine Art von Nachweis oder zumindest eine handfeste Begründung oder argumentierst Du wieder nur mal aus dem hohlen Bauch?
Nordland hat geschrieben:Weil die Leute lieber der gescheiterten Willkommenskultur nachhängen, als mal einen Blick ins Grundgesetz zu werfen. Art. 20 Abs. 1 GG besagt: Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Dieser Grundsatz steht gleichrangig neben dem Asylrecht. Das heißt, diese beiden grundlegenden Vorgaben stehen nebeneinander und bei Konkurrenz muss abgewogen werden. Wenn durch massive Zuwanderung die Stabilität der demokratischen Ordnung und der Sozialsysteme ernsthaft gefährdet wird, muss das Asylrecht zurückstecken. Dieser Zustand ist ganz offensichtlich schon erreicht…
Selbst wenn Deutschland das Grundgesetz ändern würde, gäbe es da immer noch die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) oder die Genfer Flüchtlingskonvention. Sollen diese dann aufgekündigt werden?

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2762
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Nordland » 15.12.15, 20:50

Cordelia hat geschrieben:eine Religion wie jede andere
Du musst selbst wissen, was du hier schreibst. Aber um eines möchte ich dich bitten, denn es ist alles nachlesbar. Es steht schwarz auf weiß in den Schriften und wird in den Gotteshäusern verkündet. Über die Folgen, die sich in immer mehr Regionen der Welt bemerkbar machen, kann man sich tagtäglich in den Medien informieren. Bitte sage später nicht, du hättest von nichts gewusst.
Cordelia hat geschrieben:
Nordland hat geschrieben:Absolut nicht. Ebenso wenig wie Frankreich oder Großbritannien, Slowenien oder Tschechien
Gibt es dafür auch irgendeine Art von Nachweis oder zumindest eine handfeste Begründung oder argumentierst Du wieder nur mal aus dem hohlen Bauch?
Da wir hier in einem Rechtsforum sind, dachte ich, der alte Grundsatz wäre bekannt: Derjenige, der sich auf etwas beruft, muss den Nachweis erbringen. Wenn du nahezu allen Staaten, die Deutschland umgeben, Völkerrechtsbruch vorwirfst, während du so tust, als seien wir Deutschen die einigen, die es richtig machten, dann musst du es beweisen. Deine bisherigen Ausführungen zeigen eigentlich nur, dass man in vielen Ländern anders denkt und schlauere Entscheidungen trifft, nicht jedoch auch nur ansatzweise irgendwelche Rechtsbrüche. Schnelle Asylverfahren und konsequentere Rückführungen mögen dir nicht behagen, sind jedoch richtig, wichtig und legitim.
Cordelia hat geschrieben:Selbst wenn Deutschland das Grundgesetz ändern würde, gäbe es da immer noch die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) oder die Genfer Flüchtlingskonvention. Sollen diese dann aufgekündigt werden?
Du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, dass da kein Reformbedarf bestehe. Wenn diese ganzen (eigentlich relativ unbedeutenden) Konventionen nicht endlich so umgestaltet werden, dass mit ihnen keine Migrationsströme befördert werden, dann haben diese Vereinbarungen auch keine Zukunft. Die wirklich massiven Migrationsbewegungen haben doch noch gar nicht begonnen. Das Bevölkerungswachstum geht kaum begrenzt weiter und Kriege und Hunger werden nicht abnehmen.
Es ist unser Land.

Cordelia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 28.01.14, 22:27

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Cordelia » 15.12.15, 22:29

Nordland hat geschrieben:Es steht schwarz auf weiß in den Schriften und wird in den Gotteshäusern verkündet. Über die Folgen, die sich in immer mehr Regionen der Welt bemerkbar machen, kann man sich tagtäglich in den Medien informieren. Bitte sage später nicht, du hättest von nichts gewusst.
Ich bin vorsorglich schon mal aus der Kirche ausgetreten, man weiß ja nie... :ironie:
Nordland hat geschrieben:Da wir hier in einem Rechtsforum sind, dachte ich, der alte Grundsatz wäre bekannt: Derjenige, der sich auf etwas beruft, muss den Nachweis erbringen
Meine Aussage habe ich nachvollziehbar begründet, aber wie immer weichst Du aus.
Nordland hat geschrieben:Wenn du nahezu allen Staaten, die Deutschland umgeben, Völkerrechtsbruch vorwirfst, während du so tust, als seien wir Deutschen die einigen, die es richtig machten, dann musst du es beweisen.
Diese Aussage kannst Du von mir weder gehört noch gelesen haben…
Nordland hat geschrieben:Deine bisherigen Ausführungen zeigen eigentlich nur, dass man in vielen Ländern anders denkt und schlauere Entscheidungen trifft, nicht jedoch auch nur ansatzweise irgendwelche Rechtsbrüche.

Dann nimmt doch dazu Stellung. Alles was von Dir kommt sind unbelegte Behauptungen, ich vermisse immer noch Deine „Fakten"
Nordland hat geschrieben:Du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, dass da kein Reformbedarf bestehe. Wenn diese ganzen (eigentlich relativ unbedeutenden) Konventionen...
Na jetzt wird's aber interessant...Du plädierst also nicht nur für eine Grundgesetzänderung sondern willst auch gleich die Genfer Flüchtlingskonvention ändern, der mittlerweile 147 Staaten angehören? Mit der Aberkennung des Non-refoulement-Grundsatzes geht dabei allerdings das Kernstück verloren, das käme dann einer Abschaffung gleich. Sind Abkommen zum Schutz von Menschenrechten denn entbehrlich geworden?

Ich denke, Du hast Dich da gehörig verrannt. Darüber solltest Du nochmal in aller Ruhe nachdenken...

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1070
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von fool1 » 15.12.15, 22:51

Moin!
Nordland hat geschrieben:Über die Folgen, die sich in immer mehr Regionen der Welt bemerkbar machen, kann man sich tagtäglich in den Medien informieren. Bitte sage später nicht, du hättest von nichts gewusst.
Stimmt! Angefangen 1953 mit Mohammad Mossadegh bis Heute. :engel:

Aber das sind bestimmt auch nur Verschwörungstheorien :oops:

"Khalid Sheikh Mohammed (KSM) ist der bekannteste Häftling, er hat sich als 9/11-Drahtzieher bekannt."
"KSM wird 183-mal dem Waterboarding unterzogen. Das erste Mal dauert 30 Minuten, zehn Minuten länger als von den CIA-Justitiaren empfohlen. Sein Bauch schwillt so sehr an, dass KSM "Wasser ausspuckt, wenn auf den Bauch gedrückt wird". Die Folterer halten dabei seinen Mund auf, damit er nicht atmen kann. KSM habe "VIEL Wasser geschluckt", schreibt ein CIA-Arzt. Es handele sich um "Fast-Ertrinken"."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/c ... 07575.html
Und damit soll es hier zu entgültig gut sein.


Bekomme ich den nun Antworten auf meine Fragen in diesem Thread? Andere warten offensichtlich auch noch auf die Beantwortung der Ihren.

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2762
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Nordland » 15.12.15, 23:17

Fool, hast du dein Compact-Abo immer noch nicht gekündigt? Oder wieder zu viel Xavier Naidoo gehört? Du bist echt krank, dich hier erst über Verschwörungstheoretiker zu mokieren und dann ein paar Beiträge weiter so einen Müll zu posten.

Ich gehe lieber auf Cordi ein:
Cordelia hat geschrieben:Sind Abkommen zum Schutz von Menschenrechten denn entbehrlich geworden?
Nein, aber man muss schon auf der Höhe der Zeit sein. Menschenrechte wie das Recht auf sauberes Wasser, Schulbildung, Schutz vor Verfolgung usw. sind wichtig, nur werden wir in den nächsten Jahren vermutlich Milliarden von Menschen auf der Erde haben, denen ihre jeweiligen Staaten diese nicht garantieren können. Und die Zahl wird steigen. Wenn sich nur ein Teil dieser Menschen zu uns auf den Weg macht, brechen unsere Systeme zusammen. Dann verlieren am Ende alle. Wir müssen jetzt anfangen, klar entgegenzusteuern. Ziel muss letztendlich eine weitest mögliche Reduzierung der Einwanderung sein, selbst wenn man wohl nie auf null kommen wird.

Also: Menschenrechte ja, aber keine ersatzweise Migration.
Es ist unser Land.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1070
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von fool1 » 15.12.15, 23:35

Moin!
Nordland hat geschrieben:Fool, hast du dein Compact-Abo immer noch nicht gekündigt? Oder wieder zu viel Xavier Naidoo gehört? Du bist echt krank, dich hier erst über Verschwörungstheoretiker zu mokieren und dann ein paar Beiträge weiter so einen Müll zu posten.
Entschuldige bitte. Du hast mir vorgeworfen einer zu sein. Ich dachte, weil der Spiegel aus dem Senatsbericht der USA über die CIA-Folter berichtet, wäre das glaubwürdig :oops:
Bin ich auf die Lügenpresse reingefallen :shock:
Damit habe ich natürlich keine Antworten verdient.


Und da wir ja die Sachlichkeit jetzt endgültig hinter uns gelassen haben...
Nordland hat geschrieben:Und die Zahl wird steigen. Wenn sich nur ein Teil dieser Menschen zu uns auf den Weg macht, brechen unsere Systeme zusammen. Dann verlieren am Ende alle. Wir müssen jetzt anfangen, klar entgegenzusteuern. Ziel muss letztendlich eine weitest mögliche Reduzierung der Einwanderung sein, selbst wenn man wohl nie auf null kommen wird.
Haste das aus "Mein Kampf" übersetzt? :devil:

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Cordelia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 28.01.14, 22:27

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Cordelia » 16.12.15, 00:23

Nordland hat geschrieben:Nein, aber man muss schon auf der Höhe der Zeit sein.
Sind Menschenrechte denn verhandelbar?
Nordland hat geschrieben:Wir müssen jetzt anfangen, klar entgegenzusteuern. Ziel muss letztendlich eine weitest mögliche Reduzierung der Einwanderung sein, selbst wenn man wohl nie auf null kommen wird
Mit dem Entgegensteuern bin ich ganz Deiner Meinung, allerdings müssten wir da an ganz anderer Stelle anfangen. Wir liefern fleißig Waffen in Krisengebiete, schicken nun auch noch die Bundeswehr zur „Selbstverteidigung“, auf dass es auch dort 14 Jahre lang rappelt und jammern lautstark über den Ansturm von Flüchtlingen. Bemerkst Du den Widerspruch?

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Ronny1958 » 16.12.15, 05:43

@fool1 und @cordelia:

Warum gebt Ihr ihm immer noch Gelegenheit, seinen Mist hier zu posten. DAs ist doch kaum noch zu ertragen.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Zum Schluss - DAS ALLERLETZTE

Beitrag von Roni » 16.12.15, 10:19

Ronny1958 hat geschrieben:@fool1 und @cordelia:

Warum gebt Ihr ihm immer noch Gelegenheit, seinen Mist hier zu posten. DAs ist doch kaum noch zu ertragen.
cih verfolge das schon lange, habe mir die Zeit für Antworten erspart, zwecklos.
In solchen Momenten wünschte ich mir das Bewertungssytem zurück.

Antworten