Seite 2 von 2

Re: Drittes Geschlecht

Verfasst: 09.11.17, 13:56
von windalf
Tastenspitz hat geschrieben:Durch die Abgabe der empfängnisbedürftigen Willenserklärung (aka "oh mein Gott ich komme") wird "es" zum "es Vater".
Daran ändert sich auch nichts wenn "es Vater" mglw. dann später zu "sie" wird. Dann wäre es halt eine Väterin oder so.... :?
Er/sie/es bleibt Erzeuger der Brut.
Aber wenn "es Vater" nicht "Vater" sondern in seiner selbst gewählten weiblichen Eigentschaft Mutter sein möchte (und sich sonst diskriminiert fühlt) und im Gestzt aber steht das der Vater der Mutter Unterhalt schuldet "es Vater" aber ja Mutter sein will (und vielleicht von der Mutter verlangt Vater zu werden).... Was machen wir dann?
Was mir aber noch einfällt: Wie ist das mit den öffentlichen Toiletten?
Vermutlich ein ganz wichtiges Thema der Grünen. Weil Unisex Toiletten den Frauen nicht zuzumuten sind, muss es immer 3 unterschiedliche Toiletten geben. Das kurbelt auch gleich die Wirtschaft an. Bauliche Änderungen ohne Ende erforderlich...

Re: Drittes Geschlecht

Verfasst: 09.11.17, 14:56
von Tastenspitz
Firmament, Gesäß und Nähgarn. :evil:
Dann schuldet ExEsVater sich selber als IstEsMutter den Unterhalt.
Oder sollte ExEsVater nicht IstEsMutter sondern nur IstEsFrau sein und damit nicht Teil der IstKindVonExEsVater + VariablesES-Familie sein?

Re: Drittes Geschlecht

Verfasst: 09.11.17, 16:56
von ZetPeO
windalf hat geschrieben:
Was mir aber noch einfällt: Wie ist das mit den öffentlichen Toiletten?
Vermutlich ein ganz wichtiges Thema der Grünen. Weil Unisex Toiletten den Frauen nicht zuzumuten sind, muss es immer 3 unterschiedliche Toiletten geben. Das kurbelt auch gleich die Wirtschaft an. Bauliche Änderungen ohne Ende erforderlich...
:mrgreen:
Hmmm….Ort … Oktoberfest:
Ich stelle mir gerade vor, wieviele in Anbetracht der Schlange vor dem Männerklo plötzlich ihre Es- Geschlechtlichkeit erfahren und dann auch tatsächlich kurz darauf eine Erleichterung, ob ihres „Outings“ verspüren.

Gr
ZetPeO

Re: Drittes Geschlecht

Verfasst: 10.11.17, 16:23
von Mount'N'Update
Tastenspitz hat geschrieben:Firmament, Gesäß und Nähgarn. :evil:
Dann schuldet ExEsVater sich selber als IstEsMutter den Unterhalt.
Oder sollte ExEsVater nicht IstEsMutter sondern nur IstEsFrau sein und damit nicht Teil der IstKindVonExEsVater + VariablesES-Familie sein?
Ähm... Ja! :shock:

Re: Drittes Geschlecht

Verfasst: 12.11.17, 07:46
von Tastenspitz
Mount'N'Update hat geschrieben:Ähm... Ja!
Dann zahlt IstEsFrau Unterhalt wie üblich.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich aus der Unterhaltsverpflichtung durch Geschlechterwechsel rauswinden kann.
Mount'N'Update hat geschrieben:Was mir aber noch einfällt: Wie ist das mit den öffentlichen Toiletten? :shock:
Da werden die allgegenwärtigen Behindertentoiletten eben um die Funktion "Es" erweitert.

Re: Drittes Geschlecht

Verfasst: 12.11.17, 17:39
von Blaise
Tastenspitz hat geschrieben: Da werden die allgegenwärtigen Behindertentoiletten eben um die Funktion "Es" erweitert.
Böser Tastenspitz :christmas

Re: Drittes Geschlecht

Verfasst: 12.11.17, 23:26
von Mount'N'Update
Tastenspitz hat geschrieben:
Mount'N'Update hat geschrieben:Was mir aber noch einfällt: Wie ist das mit den öffentlichen Toiletten? :shock:
Da werden die allgegenwärtigen Behindertentoiletten eben um die Funktion "Es" erweitert.
Es ist ein Geschlecht, keine Behinderung. Denn sonst könnten wir die Männer auch ins Behindertenklo verlegen.

Natürlich nur, wenn sie mal müssen. :devil: