Verbieten von Gesten

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

Antworten
windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14953
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Verbieten von Gesten

Beitrag von windalf » 09.10.18, 08:58

Das Hitlergrußverbot erlaubt es einem nun ja schon nicht mehr den Arm entsprechend zu verwenden. Als ob Hitler das gepachtet hätte und einen Anspruch auf diesen Gruß hat und für alle Ewigkeit haben darf (und deswegen verbieten wir es gleich mal)...

Nun wird es noch obskurer. Weil irgendwo anders auf dieser Welt der Schweigefuchs in einem anderen Kontext benutzt wird müssen wir (die Östereicher fangen an) den natürlich auch noch gleich verbieten...

https://www.n-tv.de/politik/Politiker-w ... 61180.html
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4082
Registriert: 14.09.04, 07:10

Re: Verbieten von Gesten

Beitrag von Old Piper » 09.10.18, 11:34

"Heil... kräuter wachsen so hoch in meinem Garten." Wie soll ich diese Aussage ohne ausgestreckten Arm demonstrieren? :ironie:

Nee, im Ernst, der Hitlergruß ist zwar schon um einiges älter als Hitler, dennoch ist er inzwischen in unserem Kulturkreis untrennbar mit dem 3. Reich verbunden. Gleiches gilt für das Hakenkreuz.

Der Wolfsgruß hat ziemliche Ähnlichkeit mit dem Gruß der Metal-Fans und ist - zumindest in unserem Kulturkreis - nicht mit irgendeiner wie auch immer gearteten Weltanschauung verbunden. Daher halte ich ein Verbot für problematisch (und nebenbei auch für blödsinnig). Bis heute wusste ich noch nicht mal, dass es einen gibt.
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

Mueck
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.06, 13:47
Wohnort: nahe der Pyramide ;-)

Re: Verbieten von Gesten

Beitrag von Mueck » 14.10.18, 00:04

windalf hat geschrieben:Schweigefuchs ... verbieten...
Geht nicht, weil Eingriff in die Kunstfreiheit der SS*)!

*) SchattenSpieler :christmas

Townspector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1209
Registriert: 24.06.12, 00:03
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Verbieten von Gesten

Beitrag von Townspector » 15.10.18, 11:57

windalf hat geschrieben:Das Hitlergrußverbot erlaubt es einem nun ja schon nicht mehr den Arm entsprechend zu verwenden. Als ob Hitler das gepachtet hätte und einen Anspruch auf diesen Gruß hat und für alle Ewigkeit haben darf (und deswegen verbieten wir es gleich mal)...

Nun wird es noch obskurer. Weil irgendwo anders auf dieser Welt der Schweigefuchs in einem anderen Kontext benutzt wird müssen wir (die Östereicher fangen an) den natürlich auch noch gleich verbieten...

https://www.n-tv.de/politik/Politiker-w ... 61180.html

Dann nutzen Sie doch das Schweige-Einhorn ... da reckt man nur den digitus medius. :D
Gedenksignatur - Gewidmet dem unbekannten Anwalt
In dankbarer Erinnerung an all jene namenlosen, stets laut angekündigten Rechtsvertreter,
die jedoch heldenhaft nie in meinem Dienstzimmer erschienen sind oder tapfer nichts von sich hören ließen.

Blaise
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 12.02.05, 21:30

Re: Verbieten von Gesten

Beitrag von Blaise » 17.10.18, 12:19

Townspector hat geschrieben: Dann nutzen Sie doch das Schweige-Einhorn ... da reckt man nur den digitus medius. :D
Impudicus digitus?
Blaise

**********************************************************************************************
Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann (Mark Twain)

Antworten