Vermieter wird an CO2-Preis beteiligt

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Heiko66
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 23.10.20, 11:05

Vermieter wird an CO2-Preis beteiligt

Beitrag von Heiko66 »

https://www.n-tv.de/ratgeber/Vermieter- ... 50211.html
https://www.spiegel.de/wirtschaft/servi ... 2b0d2390ec

Was funktioniert das eigentlich in der Praxis bei Mietverträgen bei denen der Mieter zum Beispiel direkt einen Vertrag mit einem Gasanbieter hat? Also wie sieht es aus, wenn der Brennstoffbezug durch den Mieter erfolgt und der Vermieter nur das Aggregat zur Wärmeerzeugung bereitstellt. Und was ist wenn auch der Mieter dieses Aggregat bereitstellt?

Muss der Mieter dann die Hälfte des CO2-Preise dem Vermieter in Rechnung stellen oder haben alle diese Mieter dann bei der Regelung Pech gehabt?
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6385
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Vermieter wird an CO2-Preis beteiligt

Beitrag von ExDevil67 »

Die Frage sollten Sie ihrem örtlichen Bundestagsabgeordnetem stellen.
So wie ich lese ist das aktuell nur ein Konzept auf einem Blattpapier. Bevor da irgendwelche Gelder zwischen MIeter und Vermieter verschoben werden, wäre dieses Konzept in eine entsprechende Verordnung oder ein Gesetz zu überführen.
Das wäre dann die Stelle um diese Frage zu klären.

Wobei mit Blick auf den Kalender könnte es auch passieren das dieses Konzept am Ende in irgendeiner Schublade verstauben wird weil eine neue Bundesregierung andere Ideen hat.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25801
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Vermieter wird an CO2-Preis beteiligt

Beitrag von ktown »

So ist unser Heiko66. :lachen:
Morgens der Beschluss der Bundesregierung und spätestens um 13 Uhr wird gefragt wie das umgesetzt wird. :lachen: :lachen: :daumenhoch
Es gibt weder ein Gesetz noch eine Verordnung aber es muss gleich für jeden Regelfall eine Lösung parat liegen.

Die Frage müsste also eher lauten:
Wie könnte man das umsetzen und nicht wie wird das umgesetzt.
Vielleicht lesen ja die Mitarbeiter des entsprechenden Ministeriums hier mit. :wink:

Achja.
Das ist übrigens ein klassisches Beispiel für ein Thread der in Recht und Politik gehört.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6546
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Vermieter wird an CO2-Preis beteiligt

Beitrag von Zafilutsche »

Hm- sollte man nicht besser vor Beschlussfassung ein halbwegs tragbares Konzept erstellen?
Für mich ist das eher der Versuch, viereckige Kreise zu entwickeln, jedoch fehlt nur noch die Idee wie. :oops:

Also Lieschen Müller (die immer -auch bei 40° im Schatten friert) -haut auf Teufel komm raus die Energie raus und entzündet das Höllenfeuer und ein(e) unbeteiligte(r) soll deswegen sein "Portemonnaie" aufmachen? Die Logik erschließt sich mir nicht, außer der/die "Portemonnaie-Öffner(in)" (sprich ein(e) Vermieter/in) soll vernichtet werden. Das führt meiner Meinung nach dazu, dass der Mietwohnungsmarkt per Verordnung/Gesetz künstlich verkleinert werden soll. Ich dachte der politische Wille sollte in die andere Richtung gehen? :roll:
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25801
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Vermieter wird an CO2-Preis beteiligt

Beitrag von ktown »

Zafilutsche hat geschrieben: 12.05.21, 14:27Hm- sollte man nicht besser vor Beschlussfassung ein halbwegs tragbares Konzept erstellen?
Ich bin mir sicher, dass es hier Konzepte gibt. Aber seit wann werden solche Konzepte in dieser Phase schon so hinaus posaunt.
In den wenigsten Fällen.
Der Beschluss ist nun die Grundlage für die Gremien und hier geht nun die Lobbyarbeit los. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5679
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Vermieter wird an CO2-Preis beteiligt

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

ich bin mir ziemlich sicher, daß die neuen Kosten für den VM "einfach" zur Kaltmiete dazukommen (wenn auch nicht schlagartig, dann zumindest nach und nach). :wink:
Oder wie soll einem VM verboten werden, auf einem Schmierzettel was zu kalkulieren? :lachen:


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Antworten