Pallandt für StGB und StPO

Buchbesprechungen, Rezensionen und Diskussionen zu juristischer Literatur

Moderator: FDR-Team

freeman303
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 01.07.05, 13:19

Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von freeman303 » 24.03.11, 19:46

Hallo,

fürs BGB gibt's ja den Pallandt, wenn man die Kommentare zu den einzelnen Paragraphen lesen möchte.

Was ist das Werk mit Kommentaren für das StGB und die StPO?

Konnte leider nichts besonderes finden.

Gruss
Freeman

Elyss
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5088
Registriert: 23.02.07, 19:53
Wohnort: bei Darmstadt

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Elyss » 24.03.11, 22:41

Genau wie zum BGB gibt es sowohl zum StGB als auch zur StPO diverse Kommentare.

zum StGB zum Beispiel Tröndle/ Fischer....zur StPO unter anderem Meyer-Goßner....um nur mal jeweils einen zu nennen.
Grüßle

Elyss

Heckersbruch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: 03.07.07, 16:35
Wohnort: Mettmann

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Heckersbruch » 25.03.11, 10:15

Ich kann Dir zum StGB auf jeden Fall die Kommentierung von Fischer empfehlen:

Verlag: C. H. Beck, ISBN 978-3-406-60892-6

Zur StPO nutze ich die Kommentierung von Meyer- Goßner:

Verlag: C.H. Beck, ISBN 978-3-406-61746-1

Gruß
Jens
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!

ACHTUNG: Recht und Gerechtigkeit sind zwei verschiedene Paar Schuhe!

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Hafish » 25.03.11, 18:45

freeman303 hat geschrieben:Konnte leider nichts besonderes finden.
Wer suchet der findet....
(Ungefähr 378.000 Ergebnisse)
Elyss hat geschrieben:zum StGB zum Beispiel Tröndle/ Fischer
Nö, den Tröndle gibts nicht mehr.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

freeman303
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 01.07.05, 13:19

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von freeman303 » 25.03.11, 21:05

@Haifish:

Danke für Deine Hilfe!

Aber die Google Suche hätte mir nicht sagen können, welches Kommentarbuch als Standard bei den Fachleuten benutzt wird. Hier habe ich die Antwort aber erhalten.

Danke daher diesbezüglich an alle.

Was jetzt nur noch zum Abschluß interessant wäre, ob es diese Kommentar-Bücher als PDF Dateien gibt, um diese schnell nach Schlagwörtern durchsuchen zu können?

Freeman

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Hafish » 25.03.11, 23:23

Hehe, nein. Dazu müssen Sie sich schon den (ziemlich teuren) Zugang zu einer Online-Datenbank verschaffen.

PS: Wieso Schlagwortsuche? Wir wissen doch wo wir gucken müssen ;)
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

freeman303
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 01.07.05, 13:19

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von freeman303 » 26.03.11, 00:21

Wie meinen Sie das mit, "wir wissen wo man suchen soll?".

Wie teuer ist eigentlich so ein Zugang? Muss man dazu ein praktizierender Rechtsanwalt sein oder kann man als interessierte Privatperson auch einen Zugang erhalten?

Gibt es da nennenswerte Webadressen, wo man auf diese Datenbanken Zugriff kaufen kann?

Hat da grundsätzlich jeder Anwalt einen solchen Online-Zugriff auf die Datenbanken gemietet oder gibt es eine große Anzahl an Anwälten, die heutzutage tatsächlich noch wie vor 20 Jahren arbeiten - also nur mit Papierdokumenten und papierhaften Fachpublikationen.

Fragen über Fragen. Würde mich aber sehr interessieren.

Viele Grüße
Freeman

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7202
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von J.A. » 26.03.11, 03:13

Eine der bekanntesten Datenbanken ist wohl "Beck-Online". Insbesondere die beiden o.g. Kommentare (Fischer StGB und Meyer-Goßner StPO), die ich auch -in gebundener Papierform- nutze fehlen dort (obwohl der Verlag Beck der Herausgeber ist). Hinsichtlich StPO finden sich dort der "Pfeifer", der "Graf" (nicht der von "Unheilg" mit dem Echo :mrgreen: ) und der Karlsruher Kommentar. Hinsichtlich StGB gibts den Schönke/Schröder und den Lackner/Kühl. Weiterhin den "Eisenberg" fürs JGG und den "Weber" fürs BtmG.

Schönke/Schröder und Lackner/Kühl ist m.M. adäquater Ersatz für den Fischer.

Eisenberg ist der JGG Kommentator, von daher O.K.

Hinsichtlich BtmG bevorzuge ich den "Körner", aber mit dem "Weber" kann man wohl leben, zumal er knapp 40,00 € günstiger ist, als der Körner.

Einzig bzgl. der StPO vermisse ich da den Meyer-Goßner.

Der Preis für ein 1/2 Jahres Abo (Mindeslaufzeit) liegt irgendwo zwischen 164,00 € (wenn man das "Strafrechtmodul" ohne das "Grundmodul Zivilrecht" buchen kann, was eben auf die Schnell nicht ganz klar ersichtlich war) und 314,00 € wenn das nicht geht. Die Preise sind jew. incl. MWST.
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

Halbjurist
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 16.11.09, 10:28
Wohnort: Berlin

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Halbjurist » 26.03.11, 06:39

J.A. hat geschrieben:...Der Preis für ein 1/2 Jahres Abo (Mindeslaufzeit) liegt irgendwo zwischen 164,00 € (wenn man das "Strafrechtmodul" ohne das "Grundmodul Zivilrecht" buchen kann, was eben auf die Schnell nicht ganz klar ersichtlich war) und 314,00 € wenn das nicht geht. Die Preise sind jew. incl. MWST.
Die ganzen Gesetzestexte bzw. Kommentare, als normale Bücher, gibts ja i.d.R. für 4-5 Euro gebraucht im Auktionshaus.
Also zB 4Jahre alt.
Bei StGB ist Das normalerweise egal.

Beim BGB haben sich vor ca. 8?? Jahren mal viele Paragraphennummer geändert, da kann man Alte vergessen.
Soll Keiner von "Gerechtigkeit" faseln, der sich von Tierleichen einen dicken Bauch anfraß.

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Hafish » 26.03.11, 15:22

freeman303 hat geschrieben:Wie meinen Sie das mit, "wir wissen wo man suchen soll?".
Ernsthaft? Ok...Kommentare benutzt man vor allem, um dort nachzulesen, wie eine bestimmte Norm zu verstehen ist, welche Rechtsprechung es dazu gibt etc.. Ich schlage nicht im Kommentar nach, um herauszufinden, wo im StGB was darüber steht, ob man zusammen eine Straftat begehen kann, sondern weil ich mich z.B. frage, wann genau man im Rahmen von § 25 II "gemeinsam" handelt. Dann schlage ich aber gezielt bei § 25 nach.
M.E. sollte man lieber die Finger von Kommentaren lassen, wenn man nicht bereits vorher weiß, in welcher Norm man nachschlagen muss. Denn dann hat man so fundamentale Wissens- und Verständnislücken, dass die "Chance" groß ist, den Inhalt des Kommentars bzw den Zusammenhang falsch zu verstehen. In dem Fall wäre ein Lehrbuch die bessere Wahl.
Juristen brauchen eine jahrelange Ausbildung, um diesen Zusammenhang und die ganze Methodik zu erlernen. Dem Laien, der über eine Suchfunktion das gesuchte "Schlagwort" im Kommentar findet, wiegt sich dann wahrscheinlich in falscher Sicherheit, da er gar nicht erkennt, in welchem Kontext das Gefundene zu verstehen ist. Oder das die Probleme ganz woanders liegen...

Halbjurist hat geschrieben:Die ganzen Gesetzestexte bzw. Kommentare, als normale Bücher, gibts ja i.d.R. für 4-5 Euro gebraucht im Auktionshaus.
Also zB 4Jahre alt.
Also im Bereich von 4-5 Euro wird mir als erster Treffer für den Palandt eine Ausgabe von 1967 angeboten. Ich würde eher davon abraten, alte Kommentare zu verwenden. Auch im Strafrecht gibt es immer mal wieder Änderungen der Rechtsprechung. Und man sieht es einer alten Kommentierung leider nicht an, ob gerade hier sich was geändert hat oder nicht.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Segolon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 27.09.10, 08:24

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Segolon » 26.03.11, 17:35

In den Landesbibliotheken kann man sich solche Kommentare auch ausleihen oder sie zumindest einsehen.

freeman303
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 01.07.05, 13:19

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von freeman303 » 26.03.11, 23:54

@haifisch:

Welche Lehrbücher wären bezüglich Strafrecht und Zivilrecht empfehlenswert? Was ist die Standardliteratur diesbezüglich?

Freeman

Elyss
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5088
Registriert: 23.02.07, 19:53
Wohnort: bei Darmstadt

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Elyss » 27.03.11, 09:19

Strafrecht allgemeiner oder besonderer Teil?

Welcher Bereich des Zivilrechtes interessiert Sie denn?
Grüßle

Elyss

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7202
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von J.A. » 27.03.11, 22:08

Also im Bereich von 4-5 Euro wird mir als erster Treffer für den Palandt eine Ausgabe von 1967 angeboten. Ich würde eher davon abraten, alte Kommentare zu verwenden. Auch im Strafrecht gibt es immer mal wieder Änderungen der Rechtsprechung. Und man sieht es einer alten Kommentierung leider nicht an, ob gerade hier sich was geändert hat oder nicht.
Sehe ich genauso. Ich habe mir vor Jahren für mich privat (auf der Dienststelle habe ich die aktuellsten) mal bei eBucht einen "alten" Meyer-Goßer und einen Tröndle/Fischer besorgt. Das waren jeweils die 3. oder 4. akutellsten Auflagen, also auch schon ein paar Jahre alt. Die haben zusammen immer noch über 50 € gekostet und waren alles andere als auf dem neuesten Stand was einzelne §§ anging. Und wenn man die Kommentierung zu einem dieser §§ braucht, kann man das dann halt komplett vergessen.
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Pallandt für StGB und StPO

Beitrag von Hafish » 27.03.11, 22:56

freeman303 hat geschrieben:Welche Lehrbücher wären bezüglich Strafrecht und Zivilrecht empfehlenswert? Was ist die Standardliteratur diesbezüglich?
Abgesehen vom Brox, BGB Allgemeiner Teil kann ich nicht wirklich Standardempfehlungen geben. Der ist aber umso mehr zu empfehlen.

Ansonsten muss halt jeder selbst wissen, welcher "Stil" ihm am meisten zusagt.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Antworten