Zeitmietvertrag - Studentenwohnheim - drohender Rauswurf

Alle Fragen zu Jurastudium, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Veranstaltungsankündigungen

Moderator: FDR-Team

Gesperrt
Litschko
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.20, 14:39

Zeitmietvertrag - Studentenwohnheim - drohender Rauswurf

Beitrag von Litschko »

Hallo zusammen,

der Beitrag mag hier zwar nicht ganz richtig sein, dennoch:

X wohnt in Hamburg in einem Studiwohnheim. Die Mietdauer ist auf 8 Semester beschränkt. Mit Ablauf dieses Semesters (31.03.20) hat X die 8 Semester geknackt. Nun lag gestern ein Brief vom Vermieter im Briefkasten: X muss bis zum 31.03.20 aus dem Zimmer raus, es sei denn, es liegt ein schwerer Grund wie z.B. Examen o.ä.
Nun meine Frage:
ist es rechtens X dies lediglich 2 Wochen vorher mitzuteilen? Wie soll X denn innerhalb von 2 Wochen eine neue Bleibe suchen und finden, ausziehen und die Wohnung streichen???
Wäre ein schwerer Grund nicht die drohende Obdachlosigkeit?
Zudem wurde in Hamburg das kommende Sommersemester gerade verschoben mit Beginn am 20.04.20. Daher geht das aktuelle Semester ja bis zum 19.04.2 --> somit müsste X doch erst zum 19.04.20 raus???
Außerdem hat X sich tatsächlich bereits um eine neue Wohnung bemüht und auch tatsächlich eine gefunden, nur kann X dort erst zum 01.05.20 einziehen. Also müsste X lediglich einen Monat mehr im Studiwohnheim wohnen als vom Vermieter gewollt....

Was meint ihr? Hat X einne Chance den April noch im Wohnheim zu bleiben?

Gesperrt