Eigentumsuebertragung

Alle Fragen zu Jurastudium, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Veranstaltungsankündigungen

Moderator: FDR-Team

Antworten
luckyluk
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.12, 11:28

Eigentumsuebertragung

Beitrag von luckyluk » 05.09.12, 11:39

Hallo Zusammen,

brauche dringend qualifizierte Hilfe von euch :) sonst dreh ich durch!

Thema: Eigentum-/ Besitzuebergabe

Fall: Heinz kauft ein Fahrrad und will in 14 Tagen zahlen, nimmt es aber gleich mit. Laute meinem Loesungsbuch ist er dann bereits schon Eigentuemer ...?!

Anderer Fall: Maier verkauft und uebergibt PC an Schmidt, der verkauft PC weiter , bevor er gezahlt hat, an Peter. Mein Loesungsbuch sagt erst war der Eigentuemer Schmidt dann Peter?

Bitte erklaer mir jemand das... Eigentum = rechtliche Herrschaft ueber eine Sache
Besitz die tatsaechliche Herrschaft einer Sache.

Bei Fall 1: Er hat das scheis Fahrrad noch nich gezahlt! Wieso ist er dann Eigentuemer? Laut Grundsatz ist immer noch der Verkauefer Eigentuemer solang bis der Kauefer den Kaufpreis erstattet hat oder nicht.



Danke fuer eure Antwort !

Best whises from GB

Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4933
Registriert: 13.12.04, 15:03
Wohnort: Pfalz

Re: Eigentumsuebertragung

Beitrag von Mogli » 05.09.12, 14:01

Hast du die Begriffe "Abstraktionsprinzip", "Verpflichtungsgeschäft" und "Erfüllungsgeschäft" schonmal gehört?

Wenn nein, erstmal da nachschauen.
Grüße, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

luckyluk
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.12, 11:28

Re: Eigentumsuebertragung

Beitrag von luckyluk » 05.09.12, 15:23

Hallo Mogli,

mhm sehr gut danke, dass hat mich jetzt echt weitergebracht. Liege ich dann auch richtig wenn ich diesen Prinzipien folge, dass in dem Fall :

Mayer verkauft Peter ein PC welcher er in vier Wochen zahlen soll. Nach 8 Wochen ist der PC immer noch nicht bezahlt. Mayer will seinen PC zurueck.
Mal ausgehend von den Prinzipien kann er daher nicht den PC zurueckerstatten weil Peter der Eigentuemer ist er kann nur das Geld zurueck verlangen oder?

Wie kann man nur alles so kompliziert und unnoetig schwer machen.

....
Cheers Lukas

Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4933
Registriert: 13.12.04, 15:03
Wohnort: Pfalz

Re: Eigentumsuebertragung

Beitrag von Mogli » 05.09.12, 16:18

ich war etwas kurz angebunden mit meiner Antwort..... sorry

"Verkauf unter Eigentumsvorbehalt" könnte noch einer der Begriffe sein, die hier weiterhelfen
Grüße, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Eigentumsuebertragung

Beitrag von juggernaut » 05.09.12, 16:30

da steht aber nix von im sachverhalt :)



achso, fehlt noch antwort:
luckyluk hat geschrieben:Fall: Heinz kauft ein Fahrrad und will in 14 Tagen zahlen, nimmt es aber gleich mit.
(...)
Bei Fall 1: Er hat das scheis Fahrrad noch nich gezahlt! Wieso ist er dann Eigentuemer?
weil der verkäufer das fahrrad übergeben (und wohl eben auch übereignet) hat, bevor er die scheis kohle hatte!
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4933
Registriert: 13.12.04, 15:03
Wohnort: Pfalz

Re: Eigentumsuebertragung

Beitrag von Mogli » 05.09.12, 17:31

Mogli hat geschrieben:Verkauf unter Eigentumsvorbehalt" könnte noch einer der Begriffe sein, die hier weiterhelfen
juggernaut hat geschrieben:da steht aber nix von im sachverhalt :)
ja, weiß ich.....

ich hab halt gedacht, das könnte dem luckyluk (zieht der eigentlich auch schneller als sein Schatten?) dabei helfen, den Nebel etwas zu lichten....

manche Dinge werden verständlicher, wenn man ein Gesamtbild vor Augen hat. Ich kenne etliche, denen die Sache dann etwas klarer wurde.
Grüße, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

luckyluk
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.09.12, 11:28

Re: Eigentumsuebertragung

Beitrag von luckyluk » 06.09.12, 10:44

Hello Leute,

also mir ist die ganze Sache jetzt etwas "klarer" geworden. Ungefaehr 300 Seiten weiter in meinem Buch kommt die Sache mit der Eigentumsklausel. D.h. wenn die nicht vorhanden ist und es wird ein Sache uebergeben dann wird auch das Eigentum uebergeben ob er nun zahlt oder nicht oder wie auch immer .

Aber letztentlich ist es komplizierter gemacht damit es auch ja nicht zu einfach ist.
Aber eig ist es ja auch spassig, immer wenn man denkt im Rechtswesen man hat das Ende erreicht gibt es ein weiteres Schlupfloch

Trotzdem danke die Beitraege waren ziemlich hilfreich...!

PS: Ja ich schiese schneller als mein Schatten :mrgreen:

Kind regards from the rainy island
LUki

Leon6
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 15.04.05, 08:36

Re: Eigentumsuebertragung

Beitrag von Leon6 » 06.09.12, 11:39

und notfalls kann man auch was anderes studieren als scheis Jura.
bombing for freedom is like fucking for virginity
[i]Von Seiten der NSA heißt es, man verwende die Software nicht als Angriffsinstrument, sondern als "aktive Verteidigung"[/i]

Antworten