Wirtschaftsjurist (FH)

Alle Fragen zu Jurastudium, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Veranstaltungsankündigungen

Moderator: FDR-Team

Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 13.09.14, 13:54

Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Tangom » 04.02.15, 22:54

Sehr geehrte Userinnen und User,

seit geraumer Zeit gibt es an Fachhochschulen (und auch an einigen Universitäten) die Ausbildung zum Wirtschaftsjuristen.
Meines Wissens werden juristische mit wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsinhalten kombiniert.

Wird diese Ausbildung am Arbeitsmarkt nachgefragt?

bdirk75
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1127
Registriert: 10.07.14, 12:29

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von bdirk75 » 04.02.15, 23:02

Tangom hat geschrieben:Sehr geehrte Userinnen und User,

seit geraumer Zeit gibt es an Fachhochschulen (und auch an einigen Universitäten) die Ausbildung zum Wirtschaftsjuristen.
Meines Wissens werden juristische mit wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsinhalten kombiniert.

Wird diese Ausbildung am Arbeitsmarkt nachgefragt?
Wenn man z.B. einfach mal in den Stellenbörsen im Internet guckt, wüsste man es! :roll:

Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 13.09.14, 13:54

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Tangom » 11.02.15, 15:49

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 40314.html


Mir wäre eine Einschätzung von einem Experten, der sich auskennt wichtig!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21594
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von ktown » 11.02.15, 16:12

Tangom hat geschrieben:http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 40314.html


Mir wäre eine Einschätzung von einem Experten, der sich auskennt wichtig!
na ob sie die hier finden? :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14889
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von windalf » 11.02.15, 16:22

Meine Einschätzung dazu. Keine gute Idee. Lieber Jura studieren und dann noch BWL dranhängen oder nur BWL... Da hat man mehr von und das wird einem auch besser bezahlt.

Im Gegensatz zu Wi.-Ing.'s (die ja BWL mit Ingenieur mischen) will die Wirtschaftsjuristen fast keiner haben (bzw nicht gut bezahlen)
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 13.09.14, 13:54

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Tangom » 11.02.15, 16:27

BWL studier(t)en halt sehr viele....

Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 13.09.14, 13:54

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Tangom » 11.02.15, 16:34


windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14889
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von windalf » 11.02.15, 16:41

BWL studier(t)en halt sehr viele....
Der Unterschied zu einem MINT-Fach ist hier halt, dass da eher viele durchgelassen werden und man dann halt wirklich am Arbeitsmarkt nach Noten und Können konkurieren muss. Bei den MINT-Fächern reicht es halt fast einfach nur den Abschluss zu haben und dann findet sich schon was brauchbar bezahltes am Arbeitsmarkt.

Ehrlich gesagt nen Wirtschaftsjurist ist für fast nichts zu gebrauchen. Entweder richtig Jura oder halt die BWLer light Version. Etwas dazwischen ist am Arbeitsmarkt aus meiner Erfahrung her eher nicht so gefragt und schlecht bezahlt...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 13.09.14, 13:54

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Tangom » 11.02.15, 16:45

"BWL light"

Ist BWL eher ein leichtes Studium?

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14889
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von windalf » 11.02.15, 17:06

Tangom hat geschrieben:"BWL light"

Ist BWL eher ein leichtes Studium?
Ich würde eher sagen es besteht an vielen Uni's die Möglichkeit es sich leicht zu machen (was das Fach gerne mal in Verruf bringt). Man kann es aber auch ernsthaft studieren. Die Frage die man sich dann stellen muss ist, ob es einem am Arbeitsmarkt weiterhilft sich da em Ende nur durchgemogelt zu haben.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 13.09.14, 13:54

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Tangom » 11.02.15, 17:10

Welche Schwerpunkte und Spezialisierungen sind da sinnvoll?

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14889
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von windalf » 11.02.15, 17:19

Das sollte insbeondere von den persönlichen Neigungen abhängen und in welchen Bereich man später einmal gehen möchte.

Dickere Bretter dürften z.B. sowas wie OR, Produktion usw.sein.

Bei sowas wie z.B. Marketing kann man das halt mit einer gewissen Ernsthaftigkeit betreiben und sich mit Statistik ohne Ende beschäftigen oder man baut halt nur irgend nen langweiligen Fragebogen oder sowas und kommt damit auch durch...

Ich formuliere es mal so. Man kann auch ohne Zahlenaffinität durchkommen aber das sind im Ergebnis meist die Leute die den Grund liefern warum BWL von vielen nicht ernst genommen wird. Wenn man sich dafür ernsthaft interessiert kann man da auch viel sinnvolles machen. Ich bin kein BWLer aber ich habe mit vielen zu tun. Meiner Meinung nach gibt es da fast nur richtig gute Leute oder halt welche bei denen Papi gesagt hat die sollen das mal studieren (mit entsprechendem Ergebnis => für nichts zu gebrauchen)
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7925
Registriert: 24.11.05, 00:33

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Cicero » 12.02.15, 17:29

windalf hat geschrieben:Meine Einschätzung dazu. Keine gute Idee. Lieber Jura studieren und dann noch BWL dranhängen oder nur BWL...
Sehe ich auch so.

Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 13.09.14, 13:54

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Tangom » 12.02.15, 22:29

Ich habe Politikwissenschaft studiert; das ist leider noch brotloser.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Wirtschaftsjurist (FH)

Beitrag von Ronny1958 » 13.02.15, 09:36

Wenn man das studiert, muß man eigentlich auch in die Parteipolitik einsteigen.

Alles andere wäre in der Tat brotlos.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Antworten