Wichtig! Gerichtsvollzieher

Moderator: FDR-Team

Antworten
Nordin
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 03.11.06, 12:10

Wichtig! Gerichtsvollzieher

Beitrag von Nordin » 02.04.09, 23:17

Hallo zusammen, :)

Brauche dringend hilfe! (Gerichtsvollzieher kommt morgen früh)!!!
Nehmen wir mal an:
Person A hat Schulden und zwar Gerichtskosten, Person B (Gerichtsvollzieher).
B war noch nicht bei mir gewesen.

Zu meinen Fragen:
Wenn ein Gerichtsvollzieher zu mir kommt!

-Sind anfahrtskosten fällig?
-Kann B sich durch Polizei, Schlüsseldienst oder Vermieter die Wohnungstür (Miethaus) öffnen lassen. (Ich frage weil der Vermieter neben an wohnt)!
-Welche Wertgegenstände sind pfändbar & was darf ich in jedem Fall besitzen?
-Was geschieht als nächstes ( Sofern A die Tür nicht öffnet)?
-Gibt es eine bestimmte Schuldenhöhe bei der B Sonderrechte anwenden kann?

Danke im vorraus & freue mich über jeden nützlichen Tip!
Gruß Nordin

erlotanier
Account gesperrt
Beiträge: 51
Registriert: 25.03.09, 18:01

Beitrag von erlotanier » 07.04.09, 10:41

Anfahrtskosten werden nicht berechnet, die Kosten richten sich nach der
Pfändungssumme,
Der Gerichtsvollzieher kann einen Schlüsseldienst beauftragen, die Kosten zahlt
der Schuldner,
gepfändet wird alles was sich zu Geld machen lässt, nicht aber die Gegenstände
die der Schuldner zum leben benötigt.
Ein Flachbildfernseher darf gegen einen alten schwarz-weiss-Fernseher ausgetauscht
werden.
Der Gerichtsvollzieher wird nicht die Gegenstände pfänden, wo der Transport
mehr kostet als bei der Versteigerung zu erlösen ist.

poschka
FDR-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 09.04.09, 09:40

Beitrag von poschka » 09.04.09, 09:45

Anfahrtskosten werden nicht berechnet, die Kosten richten sich nach der
Pfändungssumme
Anfahrtskosten werden sehr wohl berechnet ("Wegegeld"), die Kosten richten sich seit Jahren nicht mehr nach der Pfändungssumme, sondern es werden Pauschalgebühren erhoben.

Antworten