Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Moderator: FDR-Team

Antworten
Nippi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31.12.04, 18:45

Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von Nippi »

Habe mal kurz eine Frage:

Wenn ich als Gläubiger einen bereits rechtskräftigen Titel habe und beim Arbeitgeber pfänden möchte, wie ist dann der Ablauf? Ich werde beim Amtsgericht den Antrag auf PfÜB stellen und den Arbeitgeber angeben. Wie ist das mit der Unterhaltspflicht. Der Schuldner ist verheiratet und hat zwei Kinder. Die Frau arbeitet aber Vollzeit und verdient nicht so schlecht. Wird dann die Frau und ggf. ein Kind aus der Pfändungsfreigrenze rausgenommen, so dass beim Schuldner nur ein Kind berücksichtigt wird? Muss ich das bei Antrastellung angeben oder prüft das Gericht die Unterhaltspflicht?

Dake schon mal im voraus.

Metzing
FDR-Moderator
Beiträge: 9506
Registriert: 29.01.06, 15:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von Metzing »

Sie müssen da nur angeben, bei welchem Arbeitgeber gepfändet werden soll. Pfändungsfreibeträge muß der Arbeitgeber ausrechnen.

Beste Grüße

Metzing
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.

Nippi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31.12.04, 18:45

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von Nippi »

Was ist aber, wenn der Arbeitgeber des Schuldners nicht weiß, dass die Frau auch arbeitet und demnach die Pfändungsrenze falsch berechnet? Macht es eigentlich Sinn die Frau als Drittschuldner zu benennen?

idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1599
Registriert: 25.01.07, 08:01

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von idem »


Nippi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31.12.04, 18:45

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von Nippi »

Soll man bei Eheleuten den Partner als Drittschuldner angeben? Vorsichtshalber?

idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1599
Registriert: 25.01.07, 08:01

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von idem »

"Vorsichtshalber" schon mal nicht. Entweder ist der Ehepartner wegen eines gegen ihn gerichteten Anspruchs Drittschuldner oder er ist es nicht.

Nippi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31.12.04, 18:45

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von Nippi »

Das weiß ich ja eben nicht. Die sind nunmal verheiratet und ich weiß ja nicht, wohin der Mann sein Gehalt hin überweisen lässt, insbesondere dann, wenn er weiß, dass eine Pfändung droht.

opfer_99
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 21.12.05, 08:41

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von opfer_99 »

Nippi hat geschrieben:insbesondere dann, wenn er weiß, dass eine Pfändung droht.
Spielt ja auch keine Rolle, denn der AG überweist den Betrag der nach §850c ZPO abzuführen ist an den Gläubiger.

Wegen der Ehefrau am besten im PfÜB-Antrag an das Vollstreckungsgericht gleich mit aufführen, dass Ehefrau aus der Berechnung herauszunehmen ist da eigene Einkünfte.

Liegt kein Vermögensverzeichniss vor? Aus diesem sollte normal hervor gehen wo der Schuldner seine Konten hat. Das muss seperat gepfändet werden denn da ist die Bank dann Drittschuldner und nicht der AG!

Gruß
S

Nippi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31.12.04, 18:45

Re: Ablauf PfÜB/ Pfändungsgrenze

Beitrag von Nippi »

Liegt kein Vermögensverzeichniss vor?
Nachfrage beim zuständigen Amtsgericht ergab, dass keine ev geplant oder bisher eingetragen ist.

Antworten