Vollstrecken

Moderator: FDR-Team

wiesel
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 22.03.05, 16:07

Re: Vollstrecken

Beitrag von wiesel »

rabenthaus hat geschrieben:Hallo

ich bin davon ausgegangen, dass erst Inkasso A und danach Inkasso B eingeschaltet wurde. Wurden für dieselbe Forderung zwei Inkassounternehmen gleichzeitig oder nacheinander beauftragt?
Gleichzeitig, einmal die Vollstreckungsstelle der Satdt, und einmal das Inkassounternehmen mit dem C vorne und dem reform hinten.
Und beide verlangen natürlich für ihre Mühe.

bis hier und einem Beitrag weiter war es eher informativ vieles was danach kam war eher für die Tonne :roll:

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5579
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Vollstrecken

Beitrag von ExDevil67 »

Moment, der private Dienstleister versucht nur einen mit netten Briefen zur Zahlung zu bewegen. Eine offizielle Vollstreckung, ala Kontopfändung etc, dürfen die nicht selber durchführen.
Gefühlt würde ich den Dienstleister anschreiben das ich seine Schreiben als gegenstandslos betrachte da in gleicher Angelegenheit bereits die Zwangsvollstreckung über die Stadtkasse XY läuft. Weil das dürfte ziemlich böse für die nachhinten losgehen wenn dann noch ein Gerichtsvollzieher beauftragt wird. Wenn es überhaupt dazu kommt, weil der Dienstleister nur beauftragt ist "nette Briefe" zu verschicken und bei Erfolglosigkeit das an seinen Auftraggeber zurückgibt.

Charly Kelly
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 27.04.15, 06:34

Re: Vollstrecken

Beitrag von Charly Kelly »

ExDevil67 hat geschrieben:Moment, der private Dienstleister versucht nur einen mit netten Briefen zur Zahlung zu bewegen. Eine offizielle Vollstreckung, ala Kontopfändung etc, dürfen die nicht selber durchführen.
Sagt wer?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18598
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Vollstrecken

Beitrag von FM »

Charly Kelly hat geschrieben:
ExDevil67 hat geschrieben:Moment, der private Dienstleister versucht nur einen mit netten Briefen zur Zahlung zu bewegen. Eine offizielle Vollstreckung, ala Kontopfändung etc, dürfen die nicht selber durchführen.
Sagt wer?
Falsche Frage. Man muss umgekehrt fragen, wo steht dass eine Privatfirma Konten pfänden darf?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10437
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Vollstrecken

Beitrag von webelch »

Habe ich hier etwas überlesen? Oder wo wurde ein Konto gepfändet?

idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1613
Registriert: 25.01.07, 08:01

Re: Vollstrecken

Beitrag von idem »

Zitat des TE:
"Erst mal vielen Dank für die Antworten, also es ist so, die GEZ versuchte über die Finanzkasse der Stadt die Forderung einzutreiben mit Kontopfändung etc. da aber nicht genügend Einkommen da ist, war dieses erfolglos aber es wird weiter von der Stadt Vollstreckt die Kontopfändung wird aufrecht erhalten und nun auch von der (Wortsperre: Firmenname) wegen der selben Sache beide beauftragt von der GEZ
gruß Wiesel"

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10437
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Vollstrecken

Beitrag von webelch »

Ah, dort. Danke.

Diese Stelle der Schilderung des Sachverhaltes liest sich etwas seltsam, in der Tat.

Charly Kelly
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 27.04.15, 06:34

Re: Vollstrecken

Beitrag von Charly Kelly »

FM hat geschrieben:
Charly Kelly hat geschrieben:
ExDevil67 hat geschrieben:Moment, der private Dienstleister versucht nur einen mit netten Briefen zur Zahlung zu bewegen. Eine offizielle Vollstreckung, ala Kontopfändung etc, dürfen die nicht selber durchführen.
Sagt wer?
Falsche Frage. Man muss umgekehrt fragen, wo steht dass eine Privatfirma Konten pfänden darf?
Ich gehe mal davon aus, dass gemeint war, dass ein Inkasso keine Kontopfändung beantragen kann. Das die nicht selber direkt per Schreiben an die Bank das Konto pfänden (Ausnahme Vorpfändung per ZU über GV), halte ich für selbstverständlich.

Antworten