Reichsbürger? Zurückweisung Forderung

Moderator: FDR-Team

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2554
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Reichsbürger? Zurückweisung Forderung

Beitrag von Evariste » 04.08.18, 21:40

Wenn B zahlungsfähig ist, könnte man über eine negative Feststellungsklage nachdenken.

Dresden2018
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 18.03.18, 09:57

Re: Reichsbürger? Zurückweisung Forderung

Beitrag von Dresden2018 » 05.08.18, 15:42

Ktown ich glaube Sie haben den Sinn des Forums nicht verstanden
Danke für Ihre Antworten aber einen Sinn darin kann ich nicht erkennen
Schönen Sonntag für Sie

An alle anderen Danke für die hilfreichen Kommentare
Euch ein schönes Restwochenende

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21786
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Reichsbürger? Zurückweisung Forderung

Beitrag von ktown » 05.08.18, 15:59

Dresden2018 hat geschrieben:Ktown ich glaube Sie haben den Sinn des Forums nicht verstanden
Danke für Ihre Antworten aber einen Sinn darin kann ich nicht erkennen
Schönen Sonntag für Sie
Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Vielleicht hilft es dem A die Regeln dieses Forums besser zu verstehen. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

misti
FDR-Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 01.09.16, 11:31

Re: Reichsbürger? Zurückweisung Forderung

Beitrag von misti » 05.08.18, 16:21

Es hätte weder Antworten, noch einem Anwalt und schon gar nicht Massnahmen gegen Inkassobüros bedurft.
Sie haben unnötig Geld und Energie verschwendet.
Daran ändert auch nichts, dass Ihnen solche Antworten nicht passen.

Antworten