Fax-Einzugsermächtigung angeblich nicht erhalten

Moderator: FDR-Team

Antworten
frase
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 26.02.07, 14:20
Wohnort: Land Brandenburg

Fax-Einzugsermächtigung angeblich nicht erhalten

Beitrag von frase » 05.09.18, 18:41

Liebes Forum,

eigentlich völlig peinlich, aber wie ist die Rechtslage?

Herr A hat im Mai eine Einzugsermachtigung per analogen Fax an eine Behörde geschickt. Den Sendebericht hat er aufgehoben.
Im September bekommt er von der Behörde eine Mahnung über xxx € und 6 € Mahngebühren.
Herr A zahlt die Summe xxx sofort ohne die Mahngebüren und schreibt der Behörde, dass er ja eine Fax-Einzugsermächtigung erteilt hatte.
Die Behörde behauptet nun, es läge keine Ermächtigung vor und besteht auf den Mahngebühren, droht mit weiteren Maßnahmen.
Herr A schickt das gleiche Fax an die gleiche Nummer. Der Sendebericht ist völlig identisch, auch die Laufzeit stimmt auf die Sekunde genau, natürlich bis auf das Datum.
Lohnt es sich nun wegen der 6€ den Aufstand zu proben, Herr A fühlt sich im Recht.
Wie sehen das die Forumsmitglieder?

MfG frase

Antworten