Zeitraum Angabe

Moderator: FDR-Team

Antworten
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 16.03.09, 15:02

Zeitraum Angabe

Beitrag von saya » 06.12.18, 11:06

In Mahnantrag (Formular) ist keine Angabe über den Zeitraum der Forderung zu machen.

Woher soll der Schuldner wissen, welche Forderung (z.B. wenn weitere Forderung von demselben Vertragsverhältnis bestehen) gemahnt wird ?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Zeitraum Angabe

Beitrag von SusanneBerlin » 06.12.18, 11:25

In Mahnantrag (Formular) ist keine Angabe über den Zeitraum der Forderung zu machen.
Das ist natürlich ein Riesenproblem. Aber es gibt eine Lösung: Man kann im Feld "Anspruch/Forderung" hinschreiben "Rechnung vom xxx". Oder "Miete August 2018" oder "Gebühren aus Zeitraum xxx bis xxx" .
Grüße, Susanne

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Zeitraum Angabe

Beitrag von saya » 06.12.18, 13:01

Gute Idee. Danke.

Aber was ist bei den Bescheiden ohne Zeitangaben ? Ungültig sind diese auch nicht deswegen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Zeitraum Angabe

Beitrag von SusanneBerlin » 06.12.18, 13:36

saya hat geschrieben:Gute Idee. Danke.

Aber was ist bei den Bescheiden ohne Zeitangaben ? Ungültig sind diese auch nicht deswegen.
Sie meinen, was der Schuldner machen soll, wenn er einen Mahnbescheid ohne Angabe des Entstehungsdatum der Forderung bekommt? Dann muss er eben in seinen Unterlagen nachgucken, ob er bei diesem Gläubiger noch eine offene Forderung hat und von wann. Wenn er sich sicher ist, dass alles verjährt ist, kann er dem Mahnbescheid widersprechen, muss aber dem Gläubiger gegenüber auch die Einrede der Verjährung erheben. Automatisch verjährt die Forderung nicht: Einrede der Verjährung (link)
Grüße, Susanne

Antworten