Seite 3 von 3

Re: Gibt es Zwangsversteigerung gegen Personen mit Vermögen?

Verfasst: 19.03.19, 19:41
von SusanneBerlin
Eine Firma ist auch Privatvermögen.
Auch bei einer Immobilie gibt es oft Streit im Erbfall
Wenn insgesamt nicht viel Vermögen da ist und der wertvollste Vermögenswert ist ein Auto, dann streiten die Erben um das Auto.

Am leichtesten zu verteilen ist Geld.
Am einfachsten ist es, wenn der Erblasser viele Schulden gemacht hat und alle das Erbe ausschlagen - dann braucht man nicht streiten.

Re: Gibt es Zwangsversteigerung gegen Personen mit Vermögen?

Verfasst: 20.03.19, 14:47
von rechtfrage
Also in der Praxis muss evt das Taxi verkauft werden. Danke.
Bank hat dasselbe Recht auf Versteigerungserlös wie Erben oder Vorrang?

Re: Gibt es Zwangsversteigerung gegen Personen mit Vermögen?

Verfasst: 20.03.19, 14:56
von SusanneBerlin
Du könne keine ganzen Sätze schreiben?

Teilungsversteigerung mit Grundschuld kompliziert sein, ich selber nicht verstehen. Lese hier:
http://www.teilungsversteigerung24.de/e ... /#more-454

Re: Gibt es Zwangsversteigerung gegen Personen mit Vermögen?

Verfasst: 21.03.19, 10:42
von rechtfrage
Danke nochmal,
habe alle Infos, die ich suchte.
Aber gelernt habe ich
nehmen wir ich hätte das Taxi und 5 Kinder und zb Ehepartner, der auch erbt,
oder die 100 Mio Firma
dann zu Lebzeiten alles
verschenken verkaufen übertragen
alles drei müsste ja gehen
auch an Fremde
oder KG oder OHG gründen und ich
dann Haus mit Wohnrecht und Rente also Taschengeld bekomme,
dann gebe es auch keinen oder weniger Streit.
**
Doch noch Zusatzfrage. Könnte zb Vater mit 50 in Rente gehen und Taxi oder Firma für einen Euro an Sohn verkaufen. Wäre das legal weil ja nur ein Euro?

Re: Gibt es Zwangsversteigerung gegen Personen mit Vermögen?

Verfasst: 21.03.19, 10:50
von SusanneBerlin
Doch noch Zusatzfrage. Könnte zb Vater mit 50 in Rente gehen und Taxi oder Firma für einen Euro an Sohn verkaufen. Wäre das legal weil ja nur ein Euro?
Es wäre rechtlich eine Schenkung. Der eine Euro ist vernachlässigbar im Verhältnis zu dem Wert, der kostenlos übergeben wurde. Es nützt nichts, "Kaufvertrag" obendrüber zu schreiben, es wird trotzdem bei der Berechnung der Erb- und Pflichtteile rechtlich als Schenkung betrachtet.

Re: Gibt es Zwangsversteigerung gegen Personen mit Vermögen?

Verfasst: 21.03.19, 16:34
von rechtfrage
Danke. Kann man Eigentum auch übertragen oder nur verkaufen oder verschenken?

Re: Gibt es Zwangsversteigerung gegen Personen mit Vermögen?

Verfasst: 21.03.19, 16:47
von SusanneBerlin
Man kann Eigentum übertragen entweder durch verkaufen oder durch verschenken.

Übertragen bedeutet nur, dass man jemandem etwas gibt. Das kann kostenlos sein oder im Tausch gegen eine Gegenleistung.