Seite 1 von 1

PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 15:24
von Mexico130760
Hallo,

folgender Fall:
A verkauft eine Goldmünze per Internetauktionshaus [Name geändert]-Kleinanzeigen an B.
B ist ein Betrüger und knackt das Konto von C. B überweist vom geknackten Konto von C den geforderten Betrag an A.
A schickt B daraufhin die Münze zu.
C, Kunde der BankXY, bemerkt den unzulässigen Geldabgang und fordert von A das Geld zurück.
A weigert sich.
C stellt Strafantrag gegen A wegen Betrugs.
A wird von der Polizei vorgeladen.
Beim Prozess gegen A wird die Klage zurückgewiesen und A "freigesprochen".
Die BankXY fordert den Betrag, den sie wohl C erstattet hat von A zurück.
A weist die Forderung gegenüber der BankXY zurück.
Dies geschieht im Februar 2015.
Danach komplette Funkstille von allen Seiten.
Mitlerweile ist A umgezogen.
Am 06.02.2019 erhält A einen Mahnbescheid von RA H., der die Forderung der BankXY wohl übernommen hat.
Der Mahnbescheid sei am 21.11.2018 an die alte Adresse geschickt worden. Neue Zustellung und Eingang an A wie gesagt am 06.02.2019.

Nun meine Frage:
1. Ist das generell rechtens, dass die BankXY und in weiterer Vertretung RA H. A zur Zurückzahlung des Betrags im Wert der Münze zzgl. Zinsen und Gebühren auffordert, obwohl A nichts betrügerisches getan hat?
2. Wie sieht es mit Verjährung aus?
3. Was sollte A jetzt tun.

Danke für eine Antwort. Michael.

Re: PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 15:43
von ktown
Forderungen aus dem Jahr 2015 sind zum 01.01.2019 verjährt.

Re: PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 16:41
von Mexico130760
Danke für die Antwort.
Gilt das auch wenn bereits im Nov. 2018 erfolglos versucht wurde den Mahnbescheid zuzustellen?

Re: PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 17:28
von ktown

Re: PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 17:31
von SusanneBerlin
Mexico130760 hat geschrieben:Danke für die Antwort.
Gilt das auch wenn bereits im Nov. 2018 erfolglos versucht wurde den Mahnbescheid zuzustellen?
Wann hat sich die Meldeadresse von A geändert?

Re: PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 19:06
von Mexico130760
A hat sich Mitte 2015 umgemeldet

Re: PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 20:21
von SusanneBerlin
Mexico130760 hat geschrieben:A hat sich Mitte 2015 umgemeldet
Dann wurde an der alten Adresse kein Mahnbescheid zugestellt.

Eine "versuchte erfolglose Zustellung" ist keine Zustellung nach ZPO.

Re: PB und Inkasso H. Mahnbescheid

Verfasst: 07.02.19, 20:23
von Mexico130760
Danke...
und das bedeutet?
Dass die Forderung verjährt ist?