Abmahnanwälte anonym anschreiben?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 25.06.16, 07:49

Abmahnanwälte anonym anschreiben?

Beitrag von Benutzer50 »

Das neue Jahr hat angefangen und einer meiner Vorsätze ist es, mit einem alten Bekannten abzurechnen. Er betreibt ein Gewerbe, hat aber auf seiner Internetseite seit Jahren kein Impressum. Darf man Abmahnanwälte einfach und anonym anschreiben und auf so etwas hinweisen? Machen die dann alles von selbst, oder ist man da mit drin verwickelt? Was ist, wenn man 10 Kanzleien mit der gleichen Nachricht darauf hinweisen würde und mehrere machen was? Gibt es noch andere Möglichkeiten, wie er für diese Straftat eine Strafe erhalten kann?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19907
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Abmahnanwälte anonym anschreiben?

Beitrag von Tastenspitz »

Es ist keine Straftat sondern eine Ordnungswidrigkeit nach dem TMG und einen (vermutlich guten) Vorsatz vermag ich in dem Ansinnen auch nicht zu erkennen.
Um ihr Karma nicht weiter zu gefährden dürfen sie sich die weiteren Fragen selber erarbeiten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Milo
FDR-Moderator
Beiträge: 2212
Registriert: 13.12.04, 12:44
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Abmahnanwälte anonym anschreiben?

Beitrag von Milo »

Abmahnanwälte haben kein eigenes Recht zur Abmahnung. Sie brauchen ein Mandat eines Konkurrenten des Abmahnopfers. Ansonsten sind einige Wettbewerbsvereine abmahnberechtigt.
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein

web334
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 21.07.06, 20:49
Kontaktdaten:

Re: Abmahnanwälte anonym anschreiben?

Beitrag von web334 »

Was du nicht willst, das man dir tut, das füge auch keinem anderen zu.

Antworten