Eltern versuchten Konto auf meinen Namen zu eröffnen!

Forum für
rechtsgeschichtliche, rechtsphilosophische, methodische und ähnliche rechtstheoretische Fragen

Moderator: FDR-Team

Antworten
anonymous112
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.12, 12:03

Eltern versuchten Konto auf meinen Namen zu eröffnen!

Beitrag von anonymous112 » 06.02.12, 12:15

Guten Tag,

meine Eltern haben versucht, unter meinem Namen ein Konto plus Mastercard zu eröffnen. Mit all meinen Daten. Ich selber bin 19 Jahre alt, schon lange nicht mehr wohnhaft bei meinen Eltern. Sie haben mich ein Jahr jünger gemacht also statt 1992 haben sie 1993 geschrieben. Haben dabei ein Schreiben gefälscht unter meinem Namen aber gaben ihre Email Adresse und ihre Telefonnummer an. Kann ich irgendwie dagegen vorgehen? Desweiteren haben sie auch schon öfters auf meinen Namen bestellt..haben dies aber als Fehler der Post abgestritten.
Kann ich rechtlich dagegen vorgehen? Das ist doch Betrug und Unterschriftenfälschung ? Das Schreiben wurde zwar per Computer geschrieben aber eben unter meinem Namen.
MfG

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14163
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Eltern versuchten Konto auf meinen Namen zu eröffnen!

Beitrag von Gammaflyer » 06.02.12, 12:52

Ja, in dem Fall ist eine Strafanzeige möglich.

anonymous112
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.12, 12:03

Re: Eltern versuchten Konto auf meinen Namen zu eröffnen!

Beitrag von anonymous112 » 06.02.12, 12:59

Gammaflyer hat geschrieben:Ja, in dem Fall ist eine Strafanzeige möglich.

unter welche kategorie fällt das denn..
und wie ist das Strafmaß ?

Mfg

Fernsprechtischapparat
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1291
Registriert: 21.10.06, 19:08

Re: Eltern versuchten Konto auf meinen Namen zu eröffnen!

Beitrag von Fernsprechtischapparat » 06.02.12, 13:09

Als Anzeigen-Erstatter brauchst Du nicht zu wissen, "unter welcher Kategorie" das Verhalten strafbar ist. Diese Zuordnung ist Sache von Polizei und Staatsanwaltschaft.

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 12:39
Wohnort: Unna

Re: Eltern versuchten Konto auf meinen Namen zu eröffnen!

Beitrag von hws » 06.02.12, 13:24

anonymous112 hat geschrieben:unter welche kategorie fällt das denn..und wie ist das Strafmaß ?
Das sollte sie wenig kümmern. Sie gehen zur Polizei (oder schriftlich dem Staatsanwalt) und sagen: Meine Eltern haben dies und jenes gemacht. Wenn sie Beweise haben (z.B. Anfrage von der Bank, Bestellbestätigung des Versandunternehmens usw) diese als Kopie mitgeben. Das Original werden sie möglicherweise noch brauchen.

Sicherheitshalber auch noch die Bank / Onlineversand darauf hinweisen, dass sie dieses Konto nicht eröffnet haben und sie volljährig sind, bzw die Waren nicht bestellt. Dann werden DIE möglicherwise schon rechtliche Schritte einleiten.

Mal so aus Neugier: wer hat denn den Onlineversand bezahlt und wohin sind die Sachen geliefert worden?

hws

Und der "W48" :wink: war schneller

anonymous112
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.12, 12:03

Re: Eltern versuchten Konto auf meinen Namen zu eröffnen!

Beitrag von anonymous112 » 06.02.12, 13:47

Gut danke. Das Original hat die Bank.
Bezahlt worden ist es von meinen Eltern.

Antworten