Seite 1 von 1

aktive & passive Unterlassung-Differenzierung ja oder nein?

Verfasst: 27.04.12, 17:58
von thafe
Schönen guten Abend,

ich behaupte, es gibt eine Differrenzierung zwischen einer aktiven und einer passiven Unterlassung.

Hier am Beispiel:

Unfall auf einer einsamen Straße, A kommt dazu, sieht einen Mann, der untätig zusieht, wie zwei Verletzte dringend Hilfe benötigen.
Ungehalten geht A an dem Untätigen vorbei, fordert ihn auf, sich um einen der Verletzten zu kümmern. Er übernimmt dann den anderen.
Version 1: Der Gaffer zeigt keine Reaktion, daher schlägt ihn A über alle Maßen erregt ins Gesicht und wendet sich den Verletzten zu.
Version 2: Der Gaffer bleibt weiter untätig, antwortet aber abfällig (Wie komm ich denn dazu? Was, denen doch nicht! o.ä.), auch hier eine Überreaktion, gleiches Spiel wie oben.

Jetzt zeigt Gaffer den A wegen Körperverletzung an.

In Version 1 ist es mMn eine passive Unterlassung des Gaffers, daher würde sich A aktiv verhalten und eine vorsätzliche Körperverletzung begehen
In Version 2 ist es eine aktive Unterlassung des Gaffers, daher reagiert A im Affekt, keine vorsätzliche Körperverletzung

Wie sehen Sie das?

Re: aktive & passive Unterlassung-Differenzierung ja oder n

Verfasst: 27.04.12, 18:49
von PurpleRain
thafe hat geschrieben:vorsätzliche Körperverletzung ... keine vorsätzliche Körperverletzung
Geht es darum, in diesem Fall zu differenzieren, ob ein Straftatbestand nach § 223 ff StGB vorliegt oder nicht?

Oder soll die Tat von A nach § 32 ff StGB rechtens sein? Dann ist zu Prüfen ob mit der Ohrfeige de Gefahr abgewehrt werden kann.

Was der Gaffer dabei sagt, scheint mir dabei nicht von Belang zu sein.

Re: aktive & passive Unterlassung-Differenzierung ja oder n

Verfasst: 29.04.12, 14:24
von spraadhans
Und ebenso wenig gibt es eine wie hier vermeintlich dargestellte Unterscheidung zwischen "aktivem" und "passivem" Unterlassen.