Klage -Anspruch abgetretenen

Moderator: FDR-Team

Antworten
kuezi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 25.04.06, 09:45

Klage -Anspruch abgetretenen

Beitrag von kuezi »

falls z.b. der X gegen Y einen Anspruch auf Zahlung von Werklohn hat und X diesen Anspruch bereits am 1.1.09 an den D abgetreten hat. X aber zunächst die Klage auf Zahlung von Werklohn an sich stellt. Dann wäre diese Klage doch unbegründet.
Könnte X die Klage noch bis zum Schluss der mdl. Verhandlung umstellen, auf Zahlung an den D (sofern diese Prozessstandschaft vereinbart haben?)

Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2513
Registriert: 03.01.05, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Klage -Anspruch abgetretenen

Beitrag von Vormundschaftsrichter »

kuezi hat geschrieben:falls z.b. der X gegen Y einen Anspruch auf Zahlung von Werklohn hat und X diesen Anspruch bereits am 1.1.09 an den D abgetreten hat. X aber zunächst die Klage auf Zahlung von Werklohn an sich stellt. Dann wäre diese Klage doch unbegründet.
Könnte X die Klage noch bis zum Schluss der mdl. Verhandlung umstellen, auf Zahlung an den D (sofern diese Prozessstandschaft vereinbart haben?)
Grds. ja.

Eine Prozessstandschaft dürfte hier aber wohl nicht zulässig sein. Es kommt letztlich auf den genauen Sachverhalt an.
Gruß
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt

kuezi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 25.04.06, 09:45

Beitrag von kuezi »

falls sie aber zulässig wäre - dann könnte man also umstellen
- wie ist das prozessual zu behandeln - Klageänderung, Klagerücknahme?

Antworten