Seite 1 von 1

Adresse rausfinden?

Verfasst: 11.07.09, 12:24
von SweetyBLN
Angenommen man wird bei einem Auktionshaus im Unternet betrogen. Die Ware ist bezahlt aber es wird nicht geliefert.

Angemeldete Adresse ist falsch. Anzeige wegen Betrug ist erstattet.

Einziger Anhaltspunkt ist eine Bank in Deutschland.

Wie kann man die Adresse des Kontoinhabers rausfinden?

Per Anwalt? Wenn ja was kostet es wenn man keine Rechtschutzversicherung hat?

Was gibt es noch für Möglichkeiten ?

Gruß

Verfasst: 11.07.09, 13:55
von khmlev
Wenn Anzeige wegen Betruges erstellt wurde, dann erhält man nach geraumer Zeit (ich habe über ein halbes Jahr darauf gewartet) zumindest die Einstellungsverfügung der zuständigen Staatsanwaltschaft zugesandt, sofern keine Anklage erhoben wird. In der Verfügung ist die Adresse des Beschuldigten angegeben.

Verfasst: 11.07.09, 14:33
von SweetyBLN
khmcologne hat geschrieben:Wenn Anzeige wegen Betruges erstellt wurde, dann erhält man nach geraumer Zeit (ich habe über ein halbes Jahr darauf gewartet) zumindest die Einstellungsverfügung der zuständigen Staatsanwaltschaft zugesandt, sofern keine Anklage erhoben wird. In der Verfügung ist die Adresse des Beschuldigten angegeben.
Anders geht es garnicht??

Ich glaube nicht das es einegstellt wird. Es ist bei diesesm Vorfall kein Einzelfall. Es wurden mehrere LEute betrogen.

Verfasst: 19.07.09, 01:33
von Phönix3
SweetyBLN hat geschrieben:Ich glaube nicht das es einegstellt wird. Es ist bei diesesm Vorfall kein Einzelfall. Es wurden mehrere LEute betrogen.
Na umso besser.
Wo liegt jetzt Ihr Problem ? Der Verkäufer wird ermittelt und er bekommt vermutlich einen Prozess an den Hals. Was wollen Sie denn mehr ?
Das verlorene Geld können Sie dann zivllrechtlich einfordern.