Änderungen am Haus - Neubau

Moderator: FDR-Team

Antworten
suesses_herz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 06.02.11, 13:46

Änderungen am Haus - Neubau

Beitrag von suesses_herz »

Hallo,

ich hoffe, ich bin im richtigen Forum, falls nicht, bitte entsprechend schieben, danke :)

Wir überlegen, ein Haus zu bauen und sind noch auf der Suche nach dem perfekten Partner. Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass Änderungen am Haus Aufpreis kosten, also bspw. Wände verschieben, Fenster verschieben etc. Bei mehreren Anbietern bin ich über Erfahrungsberichte drauf gestoßen, dass im vorgefertigten Grundriss Fenster mit der Größe 1 x 1 m drin sind. Nachfolgende Zahlen sind rein fiktiv :) Ändert man diese nun auf 1,5 x 1 m, fallen die Änderungenskosten beim Architekten an. So weit ok, der hat ja schließlich Arbeit damit. Allerdings ging es dann weiter, dass für das entfallene 1 x 1 m Fenster 300 Euro gutgeschrieben wurden, für das 1,5 x 1 m Fenster aber wiederum 1.200 berechnet wurden. Wenn ich nun mal so grob überschlage, bedeutet das, dass das entfallene Fenster nicht mit 100% gutgeschrieben wurde, sondern nur mit keine Ahnung, sagen wir, 30%. Ist sowas denn eigentlich rechtens? Hier gehts ja nur um ne Papierplanung, es ist noch kein Fenster und nichts eingebaut. Ich denke, sowas müsste doch dann auch zu 100% aus dem Preis rausgerechnet werden? Letztlich zahlt man dann für das neue Fenster ja Fenster alt - 30% + 1.200?
Gibt es da iwas Rechtliches, dass sowas nicht erlaubt ist? Oder hilft da nur, gut informieren und schauen, welche Haushersteller mit welchen Praktiken arbeiten?

Vielen Dank

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Änderungen am Haus - Neubau

Beitrag von SusanneBerlin »

Gibt es da iwas Rechtliches, dass sowas nicht erlaubt ist?
Es herrscht Vertragsfreiheit und es steht jedem Gewerbetreibenden frei, wie er seine Preise kalkuliert.
Oder hilft da nur, gut informieren und schauen, welche Haushersteller mit welchen Praktiken arbeiten?
So ist es.
Grüße, Susanne

Trockeneis
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 27.10.14, 19:43

Re: Änderungen am Haus - Neubau

Beitrag von Trockeneis »

Es kommt sicher auch darauf an, ob die Fenstergröße in der Höhe oder in der Breite verändet werden soll. Eine Veränderung in der Breite bedingt unter anderem eine Änderung der Statik...

suesses_herz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 06.02.11, 13:46

Re: Änderungen am Haus - Neubau

Beitrag von suesses_herz »

Trockeneis hat geschrieben:Es kommt sicher auch darauf an, ob die Fenstergröße in der Höhe oder in der Breite verändet werden soll. Eine Veränderung in der Breite bedingt unter anderem eine Änderung der Statik...
ah, das ist natürlich ein guter Punkt

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6470
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Änderungen am Haus - Neubau

Beitrag von hambre »

Außerdem sind geänderte Maße immer eine Einzelanfertigung, während die Standardgrößen in Serie gebaut werden. Es gibt also zahlreiche Gründe, warum individuelle Wünsche vergleichsweise teuer sind. Nicht zuletzt sind wahrscheinlich auch die kalkulierten Gewinne für Individuallösungen höher als bei den Standardlösungen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23337
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Änderungen am Haus - Neubau

Beitrag von ktown »

Es ist letztlich doch unerheblich, ob Änderungswünsche eines Bauherrn wirtschaftliche, statische oder gar keine Auswirkungen auf den wirklichen Endpreis haben . Letztlich ist wichtig das
SusanneBerlin hat geschrieben:Es herrscht Vertragsfreiheit und es steht jedem Gewerbetreibenden frei, wie er seine Preise kalkuliert.
Solange er kein Monopol auf irgendetwas hat, kann er Mondpreise machen. Man ist ja nicht gezwungen diese zu akzeptieren.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten