Seite 3 von 3

Re: Schadensersatz wg. Nichterfüllung des Kaufvertrags

Verfasst: 02.04.18, 20:21
von freemont
Evariste hat geschrieben:[:
b) Vorzeitiger Deckungskauf
Problematisch ist im vorliegenden Fall allerdings, dass der K schon am 2.7.2012 den Deckungskauf getätigt hat, also noch vor Ablauf der Nachfrist am 9.7.2012 und vor der Geltendmachung des Schadensersatzes gegenüber der V-GmbH.
Hier im thread wird der Anspruch aus §§ 280, 281 geltend gemacht. Und zwar nach Fristablauf.
Lesen Sie bitte noch einmal nach, auch in dem Übungsfall wurde der Schadenersatzanspruch erst nach Fristablauf geltend gemacht.
...
Nein, ausweislich des Wortlauts ist das nicht richtig. Deckungskauf VOR Ablauf der Nachfrist. VOR Geltendmachung des Schadensersatz.

Es geht hier i.Ü. gar nicht um Nacherfüllung, sozusagen Ersatzvornahme des Käufers. Sie haben das völlig missverstanden, nicht der Käufer schneidet hier das Nacherfüllungsrecht des Verkäufes ab. Der Verkäufer verkauft hier die Ware nach Fristablauf anderweitig. Selbstverständlich ist der maßgebliche Zeitpunkt der wirksame Abschluss des Kaufvertrages.

Mit vorzeitigem Deckungskauf hat das aber überhaupt nichts zu tun. Der Verkäufer kann anderweitig verkaufen so lange er will. Ob er in Probleme gerät, wenn der Käufer dann doch bezahlt ist ein ganz anderes Thema. Der Käufer hat hier nicht bezahlt. Bis heute nicht. Das Problem stellt sich nicht.