Rechtliche Folgen von "Fäkalien-Streich"?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 25.06.16, 07:49

Rechtliche Folgen von "Fäkalien-Streich"?

Beitrag von Benutzer50 » 15.07.18, 10:57

In einer Obdachlosenpension wurde letztens jemandem der geschlafen hatte, Fäkalien die in einem Beutel waren, übergeschüttet. Teilweise war auch das Gesicht betroffen ...

Unter welches Gesetz/Verletzung fällt so etwas? Wie hoch ist dabei eine Strafe?

Ich habe gehört, dass es schon Eierwerfer (die Leute getroffen haben) gegeben hat, die ungestraft davon gekommen sind.

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Rechtliche Folgen von "Fäkalien-Streich"?

Beitrag von Etienne777 » 15.07.18, 15:48

Benutzer50 hat geschrieben:In einer Obdachlosenpension wurde letztens jemandem der geschlafen hatte, Fäkalien die in einem Beutel waren, übergeschüttet. Teilweise war auch das Gesicht betroffen ...
Das wäre in jedem Falle Sachbeschädigung, da dabei unweigerlich seine Bekleidung und vielleicht auch andere Habseligkeiten versaut wurden, außerdem vorsätzliche Körperverletzung. Die Aussichten des Geschädigten ein Schmerzensgeld zu erstreiten, dürften, vorausgesetzt der oder die Täter sind ermittelbar, sehr gut sein.

Was müssen das für Idioten sein, die so etwas machen, es ist unglaublich.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19371
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Rechtliche Folgen von "Fäkalien-Streich"?

Beitrag von Tastenspitz » 15.07.18, 19:59

Beleidigung nicht zu vergessen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Rechtliche Folgen von "Fäkalien-Streich"?

Beitrag von Etienne777 » 15.07.18, 22:24

Tastenspitz hat geschrieben:Beleidigung nicht zu vergessen.
Na die würde sich wohl, selbst wenn man sie bejahen wollte, hinsichtlich des Strafmaßes nicht weiter erhöhend auswirken. Die Strafe die mir da vorschweben würde, wäre ein halbstündiger Schwimmkurs im Grobklärbecken der städtischen Kläranlage. Aber sowas können wohl nur US-Richter verhängen.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19371
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Rechtliche Folgen von "Fäkalien-Streich"?

Beitrag von Tastenspitz » 16.07.18, 06:38

Etienne777 hat geschrieben:ein halbstündiger Schwimmkurs im Grobklärbecken der städtischen Kläranlage
:shock: So Seepferdchen ähnlich mit tauchen und Ring raufholen? :ironie:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten