Sonnenschutzfolie am Fenster

Moderator: FDR-Team

Antworten
WHKD2000
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 29.06.13, 18:52

Sonnenschutzfolie am Fenster

Beitrag von WHKD2000 » 09.10.18, 13:52

2 EFH,freistehend.

Abstand zueinander an der "strittigen" Seite ca.10m.

Nachbar D ärgert sich über die verspiegelnde Folie des A an einem Fenster,welche
A an diesem Fenster zwecks Reduzierung der Wärmeeinstrahlung,unten hälftig angebracht hat.
Für die obere Hälfte nutzt er zur Abschattung ein Rollo.

Während einiger Stunden des Tages,genauer Sonnenaufgang + 30 Minuten bis ca.10:30 Uhr,
scheint die Sonne auf das betr.Fenster und wird auf D`s Haus reflektiert.
D (das Kürzel ist nicht zufällig gewählt) stört die Blendung. :roll:

Wie ist die Rechtslage?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sonnenschutzfolie am Fenster

Beitrag von ktown » 09.10.18, 19:27

Die Rechtslage ist die, dass dieses Thema so garnichts mit Baurecht zutun hat.
Daher schiebe ich es mal in Zivilrecht.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1551
Registriert: 25.01.07, 08:01

Re: Sonnenschutzfolie am Fenster

Beitrag von idem » 09.10.18, 21:16

§ 1004 BGB

MGH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 07.01.05, 11:47
Wohnort: Region München

Re: Sonnenschutzfolie am Fenster

Beitrag von MGH » 10.10.18, 13:58

bei einem OLG Urteil zur Blendung durch Solaranlagen wird eine Blendung über mehrere Stunden am Tag als unzulässig gesehen.
Die Verschattung eines Fensters sollte aber eher leichter zu ändern sein als Spiegelungen durch große Solaranlagen.. Gleichzeitig spiegelt jedoch euch ein Fenster, das nicht verdunkelt wurde...

Es gibt keine einheitliche Rechtslage... es kommt wohl sehr auf den Einzelfall an.

WHKD2000
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Sonnenschutzfolie am Fenster

Beitrag von WHKD2000 » 10.10.18, 21:09

MGH hat geschrieben:bei einem OLG Urteil zur Blendung durch Solaranlagen wird eine Blendung über mehrere Stunden am Tag als unzulässig gesehen.
Die Verschattung eines Fensters sollte aber eher leichter zu ändern sein als Spiegelungen durch große Solaranlagen.. Gleichzeitig spiegelt jedoch auch ein Fenster, das nicht verdunkelt wurde...
Danke.
Man könnte hier also alternativ OSB-Platten vor`s Fenster nageln,um die Lichtreflextion auf des Nachbarn Haus gesetzeskonform zu halten. :lachen: :lachen:

MGH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 07.01.05, 11:47
Wohnort: Region München

Re: Sonnenschutzfolie am Fenster

Beitrag von MGH » 11.10.18, 06:43

wenn es nur um die Sonnenschutzfolie geht... diese entfernen... und stattdessen Vorhänge usw. verwenden...
Gegen normale Fenster sollte keiner was haben....

Ich rechne aber damit, das irgendwann auch dagegen mal geklagt wird...

Inzwischen gibt es, je nach energetischer Anforderungen, ja unterschiedlich aufgerüstete Gläser... die manchmal auch teils verspiegelt sind.

WHKD2000
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Sonnenschutzfolie am Fenster

Beitrag von WHKD2000 » 11.10.18, 12:54

MGH hat geschrieben: Gegen normale Fenster sollte keiner was haben....
AW: zumindest nicht,wenn er noch normal ist :lachen:

Ich rechne aber damit, das irgendwann auch dagegen mal geklagt wird...

Inzwischen gibt es, je nach energetischer Anforderungen, ja unterschiedlich aufgerüstete Gläser... die manchmal auch teils verspiegelt sind.
im konkreten -fiktiven- Fall 3-fach-verglast,und ja,die spiegeln wohl auch ein bisschen.

Antworten