Abholung eines niedergelegten Schriftstücks?

Moderator: FDR-Team

Antworten
alder
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 26.04.05, 09:43
Wohnort: München

Abholung eines niedergelegten Schriftstücks?

Beitrag von alder »

A. besitzt eine Immobilie in 8XXXX. Er hat seinen Wohnsitz in 9XXXX. In 8XXXX wurde versucht ein Schriftstück zuzustellen. Nun hat A. von einem Bekannten der sich etwas um die Immobilie kümmert, ein Foto von der Hinterlegung des Schriftstücks erhalten. Dass mit der Hinterlegung das Schriftstück eigentlich als zugestellt gilt ist A. schon klar. Wie ist die Situation aber wenn A. 150 Kilometer entfernt wohnt und an dem Ort der Hinterlegung auch keinen Zweitwohnsitz oder sonstwas hat oder hatte?

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3032
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Abholung eines niedergelegten Schriftstücks?

Beitrag von Evariste »

alder hat geschrieben: Wie ist die Situation aber wenn A. 150 Kilometer entfernt wohnt und an dem Ort der Hinterlegung auch keinen Zweitwohnsitz oder sonstwas hat oder hatte?
Dann war die Zustellung fehlerhaft, d. h. das Schriftstück gilt nicht als zugestellt. Allerdings nur, wenn A nicht zu dem Fehler beigetragen hat, z. B. versäumt hat, sich umzumelden, eine falsche Adresse angegeben hat oderm Ähnliches.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Abholung eines niedergelegten Schriftstücks?

Beitrag von SusanneBerlin »

alder hat geschrieben:Nun hat A. von einem Bekannten der sich etwas um die Immobilie kümmert, ein Foto von der Hinterlegung des Schriftstücks erhalten.
Wie wurde das Schriftstück hinterlegt? Mangels Briefkasten in den Spalt vom Türahmen geklemmt oder wie?
Grüße, Susanne

alder
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 26.04.05, 09:43
Wohnort: München

Re: Abholung eines niedergelegten Schriftstücks?

Beitrag von alder »

...es wurde eine Benachrichtigung über die Niederlegung eines zuzustellenden Schriftstücks hinterlegt. Dies "Karte" wurde im Eingangsbereich hinterlegt wo auch Werbezeitungen und ähnliches abgelegt werden.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Abholung eines niedergelegten Schriftstücks?

Beitrag von SusanneBerlin »

auf dem Fußboden des Hausflurs?
Grüße, Susanne

Antworten