Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Moderator: FDR-Team

Antworten
KnightForRight
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 23.10.12, 08:59

Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von KnightForRight » 19.11.18, 12:14

Ich wohne in ambulant Betreutem Wohnen der Wohlfahrtsverband XY in BW.

Jetzt ist der zweifache Verdacht im Raum, dass der Vorbewohner meines Zimmers (war auch Betreuungsklient) früher eine Vergewaltigung begangen hat und er ist aktuell in Untersuchungshaft wegen Verdacht auf eine weitere begangen haben.

Mir die beiden Fälle komplett inoffiziell gesagt hat mein Mitbewohner (2er WG). Er hat sie von Bekannten von Bekannten von Bekannten.

Die Wohlfahrtsverband XY beruft sich auf Ihre Verschwiegenheitspflicht. Kann ich diese aushebeln und die Wohlfahrtsverband XY zwingen mir Auskunft zu geben was Sache ist?

Ich habe bestimmte Gründe für meine Frage, bitte Sie Alle jedoch erstmal um offene Beantwortung Alles was Ihnen dazu einfällt, was relevant sein könnte.
Zuletzt geändert von ktown am 19.11.18, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2149
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von fodeure » 19.11.18, 12:24

Die Wohlfahrtsverband XY hat recht und du hast schon genug Threads zum Thema Vergewaltigung erstellt. Noch einen mehr braucht hier keiner.
Zuletzt geändert von ktown am 19.11.18, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21755
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von ktown » 19.11.18, 12:28

Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von SusanneBerlin » 19.11.18, 12:38

Die Wohlfahrtsverband XY beruft sich auf Ihre Verschwiegenheitspflicht. Kann ich diese aushebeln und die Wohlfahrtsverband XY zwingen mir Auskunft zu geben was Sache ist?
Nein, Sie haben kein Auskunftsrecht gegenüber dem Wohlfahrtsverband zu erfahren, welche Straftaten der frühere Bewohner Ihres Zimmers begangen hat bzw. ob und weswegen gegen ihn ermittelt wird.
Ich habe bestimmte Gründe für meine Frage
Es gibt keine Begründung Ihrerseits, die etwas an der obigen Antwort ändern würde.
Transparenzpflicht
Gibt es nicht.
Mir die beiden Fälle komplett inoffiziell gesagt hat mein Mitbewohner (2er WG). Er hat sie von Bekannten von Bekannten von Bekannten.
Der Bekannte vom Bekannten vom Bekannten vom Kumpel hat gesagt, er hätte gehört dass...

Gegen Gerüchte kann man halt nichts machen. Man muss auch nicht alles glauben, was erzählt wird, noch dazu von so verlässlichen Quellen :ironie:

Es gibt keinen Anspruch darauf, dass von einer amtlichen Stelle bestätigt wird, ob ein Gerücht das man gehört hat, wahr ist oder nicht.

Auch dann nicht, sogar erst recht nicht, wenn das Gerücht eine angebliche Vergewaltigung betrifft.


edit: falsche Buchstaben gegen richtige getauscht.
Zuletzt geändert von SusanneBerlin am 19.11.18, 13:32, insgesamt 4-mal geändert.
Grüße, Susanne

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von FelixSt » 19.11.18, 12:51

Eigentlich gibt es auf die Ausgangsfrage, sofern man den Beitrag so nennen mag, nur eine passende Antwort:

:lachen:
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 19.11.18, 18:29

Angesicht der Vielzahl von Sexualstrafrechts- und Vergewaltigungsthreads aus der Feder von "Knight for right" möchte ich wirklich mal ganz ernsthaft die Frage an ihn richten, ob er eigentlich in psychiatrischer Behandlung ist. :?:

KnightForRight
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 23.10.12, 08:59

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von KnightForRight » 19.11.18, 19:48

Warum ist das Zivilprozessrecht statt Strafrecht?

Von Gerüchten ist keine Spur. Es sind Tatsachen in der Vergangenheit war er deswegen vor Gericht. Und aktuell ist er in Untersuchungshaft.

Hätte ich das Vergangene gewusst wäre ich vielleicht gar nicht eingezogen. So stand mir diese Info gar nichts zur Verfügung bei der Einziehen oder nicht Entscheidung.

So an Alle Michbereitsstalker und an alle Geradedazuwerder:
Das eigene Leben Null im Griff, aber anderen nachstellen. Verfxxxgesst es! Ich ziehe jetzt jeden der mich stalken wagt zur Rechenschaft.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21755
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von ktown » 19.11.18, 20:27

KnightForRight hat geschrieben:Warum ist das Zivilprozessrecht statt Strafrecht?
Weil
KnightForRight hat geschrieben:Die Wohlfahrtsverband XY beruft sich auf Ihre Verschwiegenheitspflicht. Kann ich diese aushebeln und die Wohlfahrtsverband XY zwingen mir Auskunft zu geben was Sache ist?
weder der Hinweis auf die Verschwiegenheitspflicht noch der Versuch den Wohlfahrtsverband zu irgendetwas zu zwingen eine Straftat ist die einer Strafverfolgung bedarf.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von SusanneBerlin » 19.11.18, 20:32

Hätte ich das Vergangene gewusst wäre ich vielleicht gar nicht eingezogen.
Sie können jederzeit ausziehen, hindert Sie doch keiner.
KnightForRight hat geschrieben:Verfxxxgesst es! Ich ziehe jetzt jeden der mich stalken wagt zur Rechenschaft.
Weil man Ihnen in einem Internetforum antwortet?

Das ist kein Stalken.
Hier darf jeder seine Meinung äußern. Wenn Sie keine Meinungen lesen wollen, dann fragen Sie nicht.
Grüße, Susanne

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4830
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von ExDevil67 » 19.11.18, 20:41

KnightForRight hat geschrieben:Hätte ich das Vergangene gewusst wäre ich vielleicht gar nicht eingezogen.
Was hätte das geändert? Oder wurde ihr Vorbewohner nachweislich durch schlechtes Karma des Zimmers zum Straftäter?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von SusanneBerlin » 19.11.18, 20:44

So ein Angebot "Betreutes Wohnen" richtet sich eben auch (unter anderen Klienten) an gerade aus dem Strafvollzug entlassene ehemalige Häftlinge. Da könnte man schon damit rechnen, dass in der Unterkunft auch Straftäter wohnen oder gewohnt haben.
Grüße, Susanne

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5501
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von Elektrikör » 19.11.18, 20:50

Hallo,

ich versteh das Aufhebens irgendwie nicht.

Ich war in Berlin auch schon auf dem Parkplatz, wo früher der Führerbunker war.

Bin ich nun ein Nazi?

MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1893
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von Celestro » 19.11.18, 21:26

KnightForRight hat geschrieben: So an Alle Michbereitsstalker und an alle Geradedazuwerder:
Das eigene Leben Null im Griff, aber anderen nachstellen. Verfxxxgesst es! Ich ziehe jetzt jeden der mich stalken wagt zur Rechenschaft.
:lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von FelixSt » 20.11.18, 07:28

:lol: :lol: :lol:
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Sexualstrafrecht Transparenzpflicht

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 20.11.18, 09:36

KnightForRight hat geschrieben: So an Alle Michbereitsstalker und an alle Geradedazuwerder:
Das eigene Leben Null im Griff, aber anderen nachstellen. Verfxxxgesst es! Ich ziehe jetzt jeden der mich stalken wagt zur Rechenschaft.
Ich bin mir ganz sicher, dass alle, die hier wider besseres Wissen der Nachstellung bezichtigt werden, den Urheber dieser Verdächtigung rigoros zur Rechenschaft ziehen werden. :lachen:

Antworten