Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ...

Moderator: FDR-Team

Antworten
helmes63
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 997
Registriert: 01.06.12, 11:11

Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ...

Beitrag von helmes63 » 05.12.18, 12:02

... besondere Form der Körperverletzung.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Guten Tag,

... es gibt in Deutschland Hauptgeschäftsstraßen bzw. stark frequentierte Verkehrsadern
in Wohngebieten bei denen Bürger wegen Lungenerkrankungen vorzeitig gestorben sind.

Wenn dann die Lunge stark belastet ist stellt sich m. E. durchaus die legitime
Frage, ob die hier nicht grds. auch die Möglichkeit besteht die Autohersteller wegen Körperverletzung
anzuklagen.

Natürlich ist die Beweisführung nicht einfach : ein Gerichtsmediziner kann bei dieser Sachlage aber doch
zumindest eine deutliche Bestandsaufnahme durchführen :die neu geschaffene Musterfeststellungsklage zeigt
zudem dass es durchaus Rechtswege gibt um die Hersteller ggf. schadenersatzpflichtig zu verklagen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ..

Beitrag von SusanneBerlin » 05.12.18, 12:29

helmes hat geschrieben:m. E. durchaus die legitime
Frage, ob die hier nicht grds. auch die Möglichkeit besteht die Autohersteller wegen Körperverletzung
anzuklagen.
Ja die Möglichkeit besteht, jeder kann grunds. eine Klage einreichen. Die interessantere Frage ist, ob man die Klage gewinnt.
Grüße, Susanne

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21881
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ..

Beitrag von ktown » 05.12.18, 12:36

Wäre es so einfach festzustellen, was den Lungenkrebs ausgelöst hat. Glauben sie nicht auch, dass es schon längst Prozesse hierzu gäbe?
Auch einem Autokonzern muss eindeutig die Schuld bewiesen werden.

Oder wollen sie pauschal die Autoindustrie verklagen?

Meinen sie nicht auch, dass dann eigentlich die Bundesregierung verklagt werden müsse, weil sie diese Schadstoffausstöße zulässt?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2896
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ..

Beitrag von Deputy » 05.12.18, 13:38

helmes63 hat geschrieben:Wenn dann die Lunge stark belastet ist stellt sich m. E. durchaus die legitime
Frage, ob die hier nicht grds. auch die Möglichkeit besteht die Autohersteller wegen Körperverletzung
anzuklagen.
Nachdem, was Du inzwischen in verschiedenen Threads veranstaltet hast solltest Du eigentlich wissen, dass

1. Du sowieso niemand wegen Körperverletzung anklagen, sondern höchstens anzeigen kannst,

2. Du jemand wegen Schmerzensgeld / Schadensersatz verklagen könntest.

Verstehst Du eigentlich was man hier schreibt?!

Townspector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1209
Registriert: 24.06.12, 00:03
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ..

Beitrag von Townspector » 06.12.18, 17:18

Wenn dann die Lunge stark belastet ist stellt sich m. E. durchaus die legitime
Frage, ob die hier nicht grds. auch die Möglichkeit besteht die Autohersteller wegen Körperverletzung
anzuklagen.
Ach Mensch, Helmes ... wieder viel zu kurz gegriffen.

Selbstverständlich können Sie nicht die Autoindustrie anzeigen oder auf Schadenersatz verklagen, sondern

die derzeitige Erbengemeinschaft von Nicolaus Otto, dem Erfinder des Verbrennungsmotors!

:liegestuhl:
Gedenksignatur - Gewidmet dem unbekannten Anwalt
In dankbarer Erinnerung an all jene namenlosen, stets laut angekündigten Rechtsvertreter,
die jedoch heldenhaft nie in meinem Dienstzimmer erschienen sind oder tapfer nichts von sich hören ließen.

helmes63
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 997
Registriert: 01.06.12, 11:11

Re: Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ..

Beitrag von helmes63 » 07.12.18, 15:08

Deputy : das ist doch quatsch : selbst in großen Tageszeitungen wird das Thema
so diskutiert wie von mir hier angeführt. Wenn Du so schlau bist erkläre man ab
wann man denn überhaupt von einer Körperverletzung spricht. Das wäre sicherlich
hier erstmals zu klären.

b) Wenn jemand im Hot-Spot einer Großstadt lebt und Nichtraucher ist, dann
darf man sich doch zu recht einmal wundern, wenn der mit einer geteerten
Lungen vorzeitig stirbt.

Wer das nicht begreift sollte sich von dieser Fragestellung einfach verabschieden.
Der ist dann auch nicht ernsthaft an einer Beantwortung interessiert. Das muss
ich mal so deutlich sagen.

Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10715
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ..

Beitrag von Dummerchen » 07.12.18, 15:36

helmes63 hat geschrieben: Wer das nicht begreift sollte sich von dieser Fragestellung einfach verabschieden.
Der ist dann auch nicht ernsthaft an einer Beantwortung interessiert. Das muss
ich mal so deutlich sagen.
Ein helmes sollte nicht aus seinem Glashaus Steine werfen.
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17125
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Lungenkrebs wegen massiver Schadstoffbelastung : eine ..

Beitrag von FM » 07.12.18, 17:16

helmes63 hat geschrieben: b) Wenn jemand im Hot-Spot einer Großstadt lebt und Nichtraucher ist, dann
darf man sich doch zu recht einmal wundern, wenn der mit einer geteerten
Lungen vorzeitig stirbt.
Eine gewisse Wahrscheinlichkeit würde für die Heizung der Häuser sprechen. Davon gibt es ja in einer Großstadt mehr als sonst wo.

Aber natürlich auch Industrieanlagen, die sich ebenfalls oft in Großstädten befinden, Kraftwerke, Müllverbrennungsanlagen, Autos, Schiffe (falls an der Küste oder an Wasserstraßen), Flugverkehr (da wird Frankfurt oder Düsseldorf wohl mehr abbekommen als Zwiesel), die in Großstädten mangels Flora geringere Luftreinigung als auf dem Lande.

Antworten