Güteverhandlung nach 3 Monaten?

Moderator: FDR-Team

Sam100
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.07.18, 00:21

Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Sam100 »

Person A erwirkt gegen Person B eine Anordnung nach GewSchG das sich B nicht auf 50m nähern darf und auch nicht anrufen darf.

Im Feld Antragsteller steht in dem Antrag die Telefonnummer vom Antragsteller.
Das Schriftstück würde vom Familiengericht erstellt und es ist unfassbar das die die Telefonnummer mit reinschrieben.

Was soll das, ist das Absicht, oder ist das normal?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18318
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von FM »

Wenn der Antragsteller ausdrücklich beantragt, dass der Antragsgegner nicht anrufen dürfen soll, ist letzterem die Nummer ja offenbar schon bekannt. Wozu sonst ein Verbot beantragen? Außerdem muss im Falle einer solchen Entscheidung der Antragsgegner ja auch wissen, welchen Telefonanschluss er nicht anrufen darf.

Sam100
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.07.18, 00:21

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Sam100 »

Nein die Nummer ist dem Täter nicht bekannt gewesen vor dem Schreiben vom Amtsgericht.

In dem Antrag steht genau genommen "Fernkommunikationsmittel".

Es könnte ja eine Falle vom Amtsgericht sein.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10431
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von webelch »

Sam100 hat geschrieben:Es könnte ja eine Falle vom Amtsgericht sein.
Warum sollte das AG hier dem Antragsteller eine Falle stellen wollen?

Sam100
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.07.18, 00:21

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Sam100 »

dem Antragsgegner

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10431
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von webelch »

Was meinen Sie damit?

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2711
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Celestro »

Falle stellen halt ... die Nummer mitteilen und wenn er anruft ... BÄM !

P.S. Ist das vielleicht ein allgemeines Formular ? Sollte man sich dann vielleicht überlegen, ob man seine Nummer angibt, wenn der "Gegner" die Nummer nicht wissen soll.

Sam100
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.07.18, 00:21

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Sam100 »

webelch hat geschrieben:Was meinen Sie damit?
Das das Amtsgericht die Nummer extra mit aufgeführt hat, um dem Antragsgegner ggf. dazu zu nötigen diese zu benutzen und den Antragssteller anzurufen. Warum sollte das Amtsgericht die Nummer sonst auf den Antrag mit raufschreiben?

Es ist doch total unlogisch die Nummer anzugeben, obwohl der Antragsgegner dort eh nicht anrufen darf.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von SusanneBerlin »

Der Antragsgegener könnte zu seinem eigenen Schutz die Telefonnummer einfach unkenntlich machen (schwärzen), bevor die Versuchung zu groß wird da anzurufen.
Grüße, Susanne

Sam100
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.07.18, 00:21

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Sam100 »

Der Antragsgegner hat diese ausgeschnitten und vernichtet, trotzdem kann der Antragsgegner das nicht verstehen.

Bekommt der Antragssteller das raus, könnte dieser ja behaupten das der Antragsgegner anonym dort angerufen hat mit unterdrückter Nummer.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10431
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von webelch »

Sam100 hat geschrieben:Bekommt der Antragssteller das raus, könnte dieser ja behaupten das der Antragsgegner anonym dort angerufen hat mit unterdrückter Nummer.
Das könnte der Antragsteller doch eh jeder Zeit behaupten.

Welches "Schlupfloch" sucht der Antragsgegner denn gerade? Und warum fragt er nicht schlicht und einfach das Gericht?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20879
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Tastenspitz »

Wenn mir ein Anruf einer bestimmten Nummer untersagt wird, würde ich darauf bestehen, dass mir diese Nummer mitgeteilt wird, damit ich diese sperren kann.
Ansonsten macht ein solches Verbot keinen Sinn: "Sie dürfen da nicht anrufen aber wir sagen nicht wo" :roll:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Sam100
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 16.07.18, 00:21

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Sam100 »

Tastenspitz hat geschrieben:Wenn mir ein Anruf einer bestimmten Nummer untersagt wird, würde ich darauf bestehen, dass mir diese Nummer mitgeteilt wird, damit ich diese sperren kann.
Ansonsten macht ein solches Verbot keinen Sinn: "Sie dürfen da nicht anrufen aber wir sagen nicht wo" :roll:
Das ist überhaupt nicht nachvollziehbar was Sie dort schreiben.

Die Telefonnummer von dem Antragssteller steht auf dem Anschreiben vom Amtsgericht unter der Adresse vom Antragsteller.

Die Punkte zum Antrag an die man sich halten soll, stehen auf einen ganz anderen Blatt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20879
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Tastenspitz »

Nun.
Wie gesagt. Wenn mir etwas verboten wird, möchte ich schon wissen, was genau. Und wenn da steht "den Antragsteller nicht über Fernkommunikationswege kontaktieren" würde ich auf einer abschließenden Aufzählung der Wege bestehen damit ich nicht versehentlich diese Nummer wähle.
Bei einem Näherungsverbot der Wohnung wird auch die Adresse genannt für die das gilt. Da steht auch nicht " sie dürfen sich nicht näher als 50m der Wohnanschrift irgendwo nähern"
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 25.09.16, 19:30

Re: Telefonnummer Opfer?

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser »

Sam100 hat geschrieben: Das ist überhaupt nicht nachvollziehbar was Sie dort schreiben.
Wenn Sie mal kurz aufhören würden, sich in die Opferrolle hineinzusteigern, dann könnten Sie auch erkennen, dass die Einwände vom Tastenspitz sehr wohl und sehr gut nachzuvollziehen sind - ganz im Gegensatz zu Ihren eher befremdlich anmutenden Darstellungen.

Antworten