Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Moderator: FDR-Team

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Beitrag von webelch » 18.12.18, 18:56

Um die Fragen
neologica hat geschrieben:Ich will das Hausverbot für Teile des Geländes umgehen, weil ich sie manchmal schlicht als Laufwege nutze (ja, das ist bei der Größe des Geländes und der umliegenden Landschaft durchaus legitim) und weil ich darauf in der privaten Zeit manchmal Sport treibe.
zu klären, sollte man mit dem Schulträger Kontakt aufnehmen. Nur dieser wird eine rechtssichere Auskunft unter Beachtung der Regelungen und des Hausverbotes erteilen können.

neologica
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 11.05.12, 12:09

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Beitrag von neologica » 18.12.18, 19:01

Ok, danke.
Schulträger muss ja die Gemeinde sein bzw. der dahinterstehende Landkreis.
Gemeinde ist so viel ich weiß für die Gebäude etc. zuständig und Landkreis für schulbezogene Bildungsfragen und Verwaltung der Lehrkräfte.
Also muss doch die Gemeinde in Bezug auf das Gelände bestens informiert sein.
Grüße
neologica

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Beitrag von webelch » 18.12.18, 19:02

Dort wird man zumindest sagen können wer genau die Frage beantworten kann.

neologica
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 11.05.12, 12:09

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Beitrag von neologica » 18.12.18, 19:04

sieht so aus. Dann bedanke ich mich bei allen sachlichen Beteiligten.
Das Thema ist geklärt.
Grüße
neologica

Antworten