Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

Moderator: FDR-Team

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15746
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

Beitrag von SusanneBerlin » 11.06.19, 13:49

[QUOTE="rechtfrage"]
Es geht nur um die Unterschrift:
Nehmen wir an:
a Es wäre Gitarre geliefert und A spiele nur Klavier.
b Bestellung war nicht online.

Thema war nicht "Wucher"
sondern

B tut etwas was A nicht will,
und A hat ohne zu Lesen im "blinden" Vertrauen unterschrieben.

Entschuldigung für schlechte Frageformulierung.


Oder noch ein Beispiel.

A will im Erdgeschoss wohnen.
B macht Mietvertrag für A mit Unterschrift von A für Wohnung im 4. Stock.

Ist meine Fragestellung nun besser verständlich.

Haftet A immer
wenn er "blind" dem B vertraut?[/QUOTE]

Gut dann mal in ganz einfachen Worten ohne Wucher, Rücktritt und Anfechtungsmöglichkeiten:

Wenn A alles unterschreibt was B ihm hinlegt ohne die Verträge zu lesen, ist A selber schuld und muss bezahlen. A kann ja mit dem B anschließend schimpfen, es ändert aber nichts daran dass die Verträge gültig sind und A bezahlen muss.

[quote]Haftet A immer
wenn er "blind" dem B vertraut?[/quote]A haftet für das was er unterschreibt. Wenn der A zu faul ist den Vertrag nicht mal soweit zu überfliegen, ob er eine Geige kauft oder ein Klavier oder eine Tonne Kuhmist, dann ist ihm halt nicht zu helfen.


Welche Antwort haben Sie denn erwartet? Dass man sagen kann "Ja das ist meine Unterschrift unter dem Vertrag, aber ich habe den Vertrag nicht gelesen und ich wollte gar keine Geige kaufen und deswegen bezahle ich die Geige nicht"

Soooo einfach kommt man da nicht wieder raus. Also man sollte immer schön lesen was man unterschreibt.

Oder A und B müssten es anders machen: Nämlich B soll die Sachen auf seinen Namen kaufen, mit seiner Unterschrift (B), dann bringt er dem A die Geige und A kauft die Geige dem B ab.

DANN muss A nichts lesen und A haftet nicht, sondern B kauft die Geige auf sein (Bs) Risiko und wenn B dem A nicht zuhört und was falsches kauft, dann bleibt B darauf sitzen.
Grüße, Susanne

rechtfrage
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 10.04.10, 12:31

Re: Ist Unterschrift ohne Wissen gültig?

Beitrag von rechtfrage » 12.06.19, 15:42

Danke.
Das wollte ich wissen.
danke auch fürs Verschieben in richtige Rubrik.

Grund für Frage:
Wollte wissen
ob Blankounterschrift
oder Blankoscheck
immer falsch sind.

Antwort heisst ja.
Weil ich für Missbrauch haften müsste.

Danke nochmal.

Antworten