Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Moderator: FDR-Team

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 20.02.12, 21:45

Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von versuch »

Frau x kauft von Herrn y einen wohnwagen, 20 Jahre alt, feststehend auf dauerstellplatz.

Kautf von privat.
Herr y hat ihn erst im November übernommen haben und nie genutzt, da die Frau (nachweislich) leider erkrankt ist.
Aussage war, dass er dicht und trocken ist auf Nachfrage von herrn und Frau x.
Im Kaufvertrag steht, dass er genommen wird wie gesehen + Ausschluss der Gewährleistung ausser bei Gefahr für Leben und Gesundheit. Dicht wird nicht erwähnt.

Durch Zufall entdeckt Frau x am 1. Tag nach dem Kauf in einer Ecke eine faustgroße morsche Stelle mit geringem schimmelbefall. Ansonsten sehr gepflegt und ein guter Eindruck.
Nachfrage im campingladen: Mind 1500 Euro kosten für Reparatur.
Herr x ist geschockt und versichert, dass er von nichts wusste, was glaubhaft ist.

Hat er trotzdem arglistig verschwiegen?
Oder gilt der Ausschluss wegen Zusatz Gefahr für Gesundheit aufgrund des schimmelpilzes?
Oder hat Herr x Glück ne Ehepaar y Pech gehabt?

Jutta
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 869
Registriert: 05.11.04, 10:39
Wohnort: Bayern

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von Jutta »

Sorry, sortier mal deine Buchstaben :?

Meiner Meinung nach müsste man arglistiges Verschweigen insoweit beweisen, dass man glaubhaft machen kann, dass der Verkäufer den Mangel gekannt hat. Das klingt hier ja nicht so.
Daher würde ich sagen: Pech gehabt für die Käufer.

Wobei ich den Passus
versuch hat geschrieben:
22.05.20, 19:51
wie gesehen + Ausschluss der Gewährleistung ausser bei Gefahr für Leben und Gesundheit
schon ungewöhnlich finde. (Vor allem wenn ich mir vorstelle ein Wohnwagen, seit 10 Jahren fest am Ort und dann übernehme ich die Verantwortung, dass er noch reisetüchtig ist ???)
Gruß
Jutta

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2407
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von fodeure »

versuch hat geschrieben:
22.05.20, 19:51
Hat er trotzdem arglistig verschwiegen?
Nein.
versuch hat geschrieben:
22.05.20, 19:51
Oder gilt der Ausschluss wegen Zusatz Gefahr für Gesundheit aufgrund des schimmelpilzes?
Nein.
versuch hat geschrieben:
22.05.20, 19:51
Oder hat Herr x Glück ne Ehepaar y Pech gehabt?
Ja.
Jutta hat geschrieben:
22.05.20, 22:14
Wobei ich den Passus
versuch hat geschrieben:
22.05.20, 19:51
wie gesehen + Ausschluss der Gewährleistung ausser bei Gefahr für Leben und Gesundheit
schon ungewöhnlich finde.
Nein, daran ist nichts ungewöhnlich. Dieser Passus dient dazu zu verhindern, daß der Gewährleistungsausschluß möglicherweise unwirksam ist.

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von versuch »

Danke.

Grobe Fahrlässigkeit kann man Herrn x auch nicht anlasten?

Muss er diese auch ausdrücklich im Vertrag ausschließen oder hat er das?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10434
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von webelch »

Es dürfte eher fahrlässig von X gewesen sein, dass ein 20 Jahre stehender Wohnwagen vorab nicht intensiv betrachtet worden ist.

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von versuch »

x oder y oder beide, da ja beide gekauft haben.

Aber nur Herr x hat ja die gutgläubige, aber falsche Aussage gemacht, dass der Wohnwagen trocken sei.

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2209
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von Niemand2000 »

versuch hat geschrieben:
23.05.20, 13:12
x oder y oder beide, da ja beide gekauft haben.

Aber nur Herr x hat ja die gutgläubige, aber falsche Aussage gemacht, dass der Wohnwagen trocken sei.
ich dachte, diese aussage war von herrn y

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21146
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von Tastenspitz »

In der Tat etwas wirr das ganze Buchstabengemenge...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von versuch »

Niemand2000 hat geschrieben:
23.05.20, 13:32
versuch hat geschrieben:
23.05.20, 13:12
x oder y oder beide, da ja beide gekauft haben.

Aber nur Herr x hat ja die gutgläubige, aber falsche Aussage gemacht, dass der Wohnwagen trocken sei.
ich dachte, diese aussage war von herrn y
Ja, sorry...komme schon selbst durcheinander.

Noch eine Nachfrage:
Im Kaufvertrag steht, dass der Käufer dem Wagen probegegahren hat und dann die ganzen Aussagen bzgl. Gewährleistung, die snn wohl wasserfest sind (doofes Wortspiel hier).

Ist das ein Ansatzpunkt, da der Wohnwagen nicht angemeldet ist und natürlich nicht probegefahren wurde?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18556
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von FM »

Wieso dachte der Käufer dann, er hätte eine Probefahrt gemacht?

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von versuch »

Hat er nicht.

Der Passus wurde nur im Vertrag entdeckt

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5582
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

OT:
versuch hat geschrieben:
23.05.20, 16:10
Der Passus wurde nur im Vertrag entdeckt
:lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von versuch »

Was ist daran lustig?

Es geht um viel Geld, dass für eine Familie existenzbedrohend sein kann, wenn sie noch mehr zahlen muss oder der Kauf wertlos ist.

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5582
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

das "...entdeckt..." ist das lustige.

Wie kann sowas passieren?
Man unterschreibt doch nix, was man nicht genauestens gelesen hat

Steht da auch was von " .... mündliche Absparachen bestehen keine ..." oder sowas?



MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Privater Kauf Wohnwagen Gewährleistung

Beitrag von versuch »

Ja, mdl. Absprachen gelten nur, wenn schriftlich festgehalten.

Klar würde es gelesen, aber es war das Vertrauen da, dass alles passt und deswegen würde deswegen nicht diskutiert.

Die Frage ist halt, ist deswegen der Ausschluss der gewöhrleistungsrechte hinfällig?

Antworten