Schaden an Motorrad bei HU-Termin

Moderator: FDR-Team

Antworten
Was weiß ich?
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 621
Registriert: 15.01.08, 17:55
Wohnort: Niedersachsen

Schaden an Motorrad bei HU-Termin

Beitrag von Was weiß ich? »

Liebe Forianer!
Falls das Thema hier nicht richtig ist, bitte verschieben.

Nehmen wir mal an, dass Kunde K zu einem großen Überwachungsverein fährt um sein Motorrad durch HU und AU zu bringen. K ist als Erster vor Ort. Dann kommen noch andere Kunden mit denen sich K unterhält. Der Prüfer P kommt erst zu Beginn der Öffnungszeiten. Aufgrund von Corona warten alle K's draußen. P kommt raus, greift sich den Fahrzeugschein von K und fragt "Der Zündschlüssel steckt", was K mit "Ja" beantwortet. P steigt auf das Motorrad, startet zu einer Probefahrt auf der anliegenden öffentlichen Straße. Da alle K's sich miteinander im Gespräch befunden haben, hat niemand P beobachtet. Es wird nur beobachtet, wie P mit dem Motorrad zurückkommt und an der von K's abgewandten Seite in die Halle fährt. Irgendjemand sagt dann, jetzt wird der "Soundcheck" durchgeführt. Die Prüfung dauert ziemlich lange. Dann kommt P plötzlich auf K zu und äußert, dass er das Motorrad nicht starten könne. Schon beim Einfahren in die Halle sei der Motor ausgegangen und nun lasse sich die Maschine nicht mehr starten, er habe alles versucht, bittet K zu kommen. Als K auf die Maschine zu geht sieht K, dass der Benzinhahn zugedreht ist. K öffnet den Hahn, weißt den P darauf hin und dieser äußert, dass er nicht gewusst habe, dass die Maschine über einen Benzinhahn verfügen würde. Der Choke war jedoch bis zum Anschlag gezogen, welcher sich nur ca. 5 cm "Luftlinie" vom Benzinhahn entfernt befindet.

P versucht daraufhin den Motor zu starten und in dem Augenblick läuft Benzin über den Motorblock auf den Fußboden und lässt sich nicht stoppen. Des Prüfers Reaktion "Oh Gott, was passiert denn jetzt" und steht wie angewurzelt da. Da K nur Laie in Sachen Technik ist, holt er zwei von den anderen K's in die Halle von denen er im Gespräch erfahren hatte, dass beide bewandert sind, einer davon Kfz-Mechaniker. Diese sind von dieser Situation auch zunächst überrascht, vermuten zunächst einen defekten Benzinschlauch. Irgendwann hört das Benzin auf zu laufen, K erzählt, was der der P erzählt hatte. Beide äußerten daraufhin, dass der Vergaser vollgelaufen wäre. Ursache sei gewesen, dass durch die Probefahrt durch P und das Nicht-Aufdrehen des Benzinhahns der Vergaser leer gefahren worden sei. Dadurch hätte sich wohl die Schwimmernadel des Vergasers festgesetzt.

Das Motorrad war nicht mehr fahrfähig und muss jetzt in die Werkstatt. Keine Entschuldigung durch P. K musste das Motorrad mit einem Anhänger abholen und jetzt in die Werkstatt bringen.

Frage: Ist es jetzt K's "privates" Vergnügen auf den Kosten der Reparatur sitzen zu bleiben oder ist P schadensersatzpflichtig? P hat sich auch in keinerlei Weise gekümmert oder noch irgendetwas zu K gesagt.
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6053
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Schaden an Motorrad bei HU-Termin

Beitrag von ExDevil67 »

Ab zum Anwalt würde ich sagen. Und versuchen noch an Beweisen zu retten was zu retten und Zeugenaussagen sichern.

Denn, ja der Schaden den P angerichtet hat müsste K ersetzt werden. Aber nicht von P persönlich sondern vom Arbeitgeber von P und der wird mit Sicherheit über eigene Anwälte, spätestens aber deren Betriebshaftpflicht, verfügen die wissen wie man in solchen Fällen vorgehen muss. Aber nicht primär im Interesse einer zügigen Schadensregulierung für K sondern im Interesse der Prüfgesellschaft. Also nur zahlen wenn es gar nicht anders geht.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25024
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Schaden an Motorrad bei HU-Termin

Beitrag von ktown »

ExDevil67 hat geschrieben: 31.05.20, 13:34Aber nicht von P persönlich sondern vom Arbeitgeber von P
Nein. Der Arbeitgeber haftet nicht. Nach Art. 34 GG haftet das Land. Guckst du.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten