Mietrecht Holland

Recht der Residenten, Doppelbesteuerungsabkommen, ausländisches Immobilien- und Steuerrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
chris81
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.07, 12:05

Mietrecht Holland

Beitrag von chris81 » 06.11.09, 16:00

Hallo alle zusammen,

ich habe zum momentanen Zeitpunkt eine problematische Auseinandersetzung mit meinem Makler in Holland.

Beschreibung:

Wir (2 Freunde und ich) hatten eine Wohnung zwecks Studium in den Niederlanden gemietet.
Kaution (350,-€ pro Person), Miete (1020,-€ warm)
Ich war am Tag des Auszugs nicht anwesend, sondern nur ein Mietbewohner und ein Freund.
Im Protokoll stehen diverse Sachen, die nicht mehr in der Wohnung sind.
Wir dachten, der Schaden beläuft sich ca auf 500,- €.
Jetzt haben wir eine Rechnung von 2500,- € bekommen
Die enthält:
- vertrocknete Pflanzen 40 ,-€
- Mietausfall 800,- €
- diverse Sachen, die bereits vom Vormieter verursacht wurden
und der Neukaufwert eines Schranks (der wurde auch von mir beim Transport beschädigt, aber alles andere haben wir nicht verschuldet)
Die Kaution wurde logischerweise auch einbehalten und dennoch diese hohe Summe.
Der Makler meinte ich soll ihm einen Preis vorschlagen, da er bereits für 350,- € bei **** einkaufen war und neue Handtücher usw besorgt hat.

Meine Frage, wären wir denn nicht verpflichtet nur eine Differenzsumme zu bezahlen?
Er berechnet uns nur Neupreise, wie ist die Rechtslage?
Vielen Dank für die Hilfe

Antworten