Deutscher lebt in der Schweiz, kauft in Deutschland Immo

Recht der Residenten, Doppelbesteuerungsabkommen, ausländisches Immobilien- und Steuerrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Florentine
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 21.01.10, 08:49

Deutscher lebt in der Schweiz, kauft in Deutschland Immo

Beitrag von Florentine » 21.01.10, 08:59

Moin,

angenommen Person A wohnt in der Schweiz, das Kind (nennen wir es mal B) von Person A lebt in Deutschland.

A möchte nun ein Haus oder ETW in Deutschland kaufen und B darin wohnen lassen.

Muss A das Haus in Deutschland UND der Schweiz versteuern?

Wenn A das Kind mietfrei darin wohnen lassen würde, würde das Finanzamt eine angenommene Miete als einkommen berechnen?

Wenn A das Haus dem Kind schenken würde, müsste das Kind Schenkungssteuern bezahlen oder könnte man das auch als Erbvorbezug deklarieren? Wäre das ein Unterschied bei der Höhe der Steuern?

Wo findet man die Höhe der Grundstücksteuer?

Ist etwas kompliziert, aber vielleicht hat hier jemand gute Antworten ;-)

Freundlich Grüsst Florentine

bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1901
Registriert: 30.03.08, 10:36
Wohnort: Bayern

Beitrag von bavarian tax collector » 27.01.10, 20:55

Besteuerungsrecht für Mieteinnahmen grundsätzlich in D, Art. 6 DBA Schweiz. Damit besteht grundsätzlich beschränkte Steuerpflicht in D.

Wenn keine Miete verlangt wird entsteht in D keine Steuer (fehlende Überschusserzielungsabsicht). Es gibt keinen Ansatz einer fiktiven Miete wegen Vermietung an nahe Angehörige.

Grundsätzlich besteht Erbschafts- und Schenkungssteuerpflicht in D, §2 ErbStG. Ob ein DBA zur ErbSt mit CH besteht weiß ich auf ANhieb nicht!

Auf jeden Fall muß in D Grundsteuer bezahlt werden. DIe Höhe kann nicht pauschal genannt werden, da sie von mehreren Faktoren abhängt.

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"

Antworten