Wohnsitz & Besuchszimmer

Recht der Residenten, Doppelbesteuerungsabkommen, ausländisches Immobilien- und Steuerrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
LordBoing
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 03.02.10, 01:57

Wohnsitz & Besuchszimmer

Beitrag von LordBoing » 26.02.10, 02:00

Hallo Forengemeinde,

Ich habe mir vor kurzem ein Doppelbesteuerungsabkommen durchgelesen und bin auf das Kriterium des Wohnsitzes gestossen.
Kann das Übernachten bei Heimaturlauben bei Familie/Verwandten eine Steuerpflicht auslösen?
Die Webrecherche gab dazu nur wenige und auch widersprüchliche Antworten.

Golds
Account gesperrt
Beiträge: 6
Registriert: 03.02.10, 22:58

...

Beitrag von Golds » 26.02.10, 15:23

Brauchst du die Info für eine Hausaufgabe oder ähnliches?

Falls die Info für dich persönlich bestimmt ist: Solange es nur ein paar Wochen sind würde ich nicht darüber nachdenken, sondern einfach machen.

In den USA darfst du dich, vorausgesetzt du hast ein Besuchervisum, bis zu sechs Monate im Jahr aufhalten ohne Steuern bezahlen zu müssen. Arbeiten darf man dann dort jedoch nicht. Nach meinen Infos gilt das für Deutschland ähnlich.

LordBoing
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 03.02.10, 01:57

Beitrag von LordBoing » 26.02.10, 17:17

Brauchst du die Info für eine Hausaufgabe oder ähnliches?
Nein, ist aus persönlichem Interesse heraus.

Ich habe weiter recherchiert und bin auf folgende Informationen gestossen.
Hat man Verfügungsgewalt über einen Wohnsitz (zb Zimmer), so entsteht eine Steuerpflicht. Das wurde zB Boris Becker zum Verhängnis, denn der hatte den Schlüssel zu der Wohnung seiner Schwester und konnte diese Wohnung nach belieben nützen. Er hatte somit die Verfügungsgewalt über die Räumlichkeiten und da war es dann unerheblich wieviele Tage er in Deutschland weilte. Er wurde der Steuerhinterziehung schuldig gesprochen.
Übernachtet man also bei Verwandten in deren Räumlichkeiten, in einem zur Verfügung gestellten Zimmer, so liegt kein Wohnsitz vor.

Antworten