Director's Fee - Steuererklärung - UK oder DE?

Recht der Residenten, Doppelbesteuerungsabkommen, ausländisches Immobilien- und Steuerrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Trish
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 05.04.10, 22:36

Director's Fee - Steuererklärung - UK oder DE?

Beitrag von Trish » 05.04.10, 22:48

Hallo,

Ich habe eine Frage bzgl der Besteuerung vom Director's Fee:

Person A hat während der Studienzeit in England, zusammen mit einigen Kommilitonen eine englische Limited gegründet und ist Director dieser Firma. Im ersten Jahr hat die Firma keinen Gewinn gemacht.

Nach Ende der Studienzeit ist Person A zurück nach Deutschland gezogen (der Wohnsitz ist also in Deutschland), wo Person A bei ihren Eltern lebt. Person A hat keinen Job angenommen (hat also kein anderes Einkommen) und arbeitet weiterhin für die Firma (bezieht aber keinen festen, monatlichen Gehalt). In diesem Jahr (in dem Person A in Deutschland gelebt hat), hat die Firma begonnen Profit zu machen, und Person A wurde ein einmaliges "Director's fee" über 5 000 Euro bezahlt.

Im Doppelsteuerabkommen zwischen England und Deutschland (Seite 9) steht das "Director's Fee" im Land in dem dir Firma resident ist besteuert werden kann. Heißt dass, das Person A die Einkommenssteuererklärung in England abgeben kann, und, da Person A kein anderes Einkommen hat, keine Steuererklärung in Deutschland abgeben muss?

Ich würde mich über eine baldige Antwort sehr freuen.

Antworten