Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Recht der Residenten, Doppelbesteuerungsabkommen, ausländisches Immobilien- und Steuerrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
lemre
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 22.03.11, 13:51

Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von lemre »

Hallo,

ein Ausländer (keine deutsche Bürgerschaft) will eine Wohnung in Deutschland kaufen.

Zu welchem Rechtsgebiet (oder -gebiete) gehört dieses Problem?

Ausländerrecht? Eigentumsrecht? Etwas anderes?

Danke,

Leon
Zuletzt geändert von lemre am 05.10.11, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.

Elyss
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5088
Registriert: 23.02.07, 19:53
Wohnort: bei Darmstadt

Re: Russischer Bürger will eine Wohnung in Deutschland kaufe

Beitrag von Elyss »

Ich sehe da eigentlich überhaupt kein Problem, jedenfalls nicht aus dem was bisher geschildert wurde.

In Deutschland kann man unabhängig von seiner Staatsangehörigkeit Grundbesitz erwerben.
Grüßle

Elyss

lemre
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 22.03.11, 13:51

Re: Russischer Bürger will eine Wohnung in Deutschland kaufe

Beitrag von lemre »

Elyss hat geschrieben: In Deutschland kann man unabhängig von seiner Staatsangehörigkeit Grundbesitz erwerben.
Zuerst, danke.

So dachte ich auch. Aber beim Versuch eine Wohnung zu kaufen, hat die verwaltende Baugesellschaft dem Ausländer abgesagt.

Es gibt auch Fragen zum Kauf-Verlauf.

Also, muss er zu einem Rechtsanwalt. Aus welchem Gebiet?

Leon

cobold64
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 607
Registriert: 20.09.06, 20:06

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von cobold64 »

Grundsätzlich kann jeder Ausländer in Deutschland eine Immobilie erwerben - was jedoch nicht heißt, dass auch jeder Verkäufer an jeden Kaufinteressenten verlaufen muss.
Das hat also weniger mit der Rechtslage als vielmehr mit der persönlichen Entscheidung des Verkäufers zu tun.

Immobilienverkäufe müssen in Deutschland über einen Notar abgewickelt werden - der kommt aber erst zum Zuge, wenn sich Käufer und Verkäufer einig sind.

lemre
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 22.03.11, 13:51

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von lemre »

Danke, cobold64.

Das ist also Unterschied: kann, aber nicht muss verkaufen.

---
Und darf ich weiter fragen?

1. Kann ich mit einer notariell beglaubigten Vollmacht im Auftrag des Ausländers handeln?
Wo muss dann diese Vollmacht beglaubigt werden - nur in Deutschland, oder auch im Ausland?

2. Das Eigenkapital (z.B. 20000 Euro) muss bestätigt werden.
Muss sich das Geld vor dem Handeln schon auf einem Konto in Deutschland befinden? Oder reicht es Auszüge der ausländischen Bank zu zeigen?
Wenn hierzulande, dann muss der Vertreter auch zum Geld Zugriff haben?

Ich bedanke mich im Voraus,

Leon

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6491
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von hambre »

zu 1.: In Deutschland

zu 2.: Käufer und Verkäufer sind in der Vertragsgestaltung frei.

Hier will aber wohl der Verkäufer vermeiden, dass der Käufer den Vertrag nicht erfüllt oder erfüllen kann und der Verkäufer dann aufgrund des Umstandes, dass er an einen Käufer im Ausland nicht herankommt, einen erheblichen Schaden erleidet. Offenbar erwartet der Verkäufer dafür eine Sicherheit in Form von Eigenkapital.

Daher gehe ich davon aus, dass der Verkäufer für den Fall der Nichterfüllung Zugriff auf das Eigenkapital haben will um den ihm entstandenen Schaden ausgleichen zu können. Ich gehe daher davon aus, dass der Kontoauszug einer ausländischen bank nicht reicht, sondern vielmehr eine Bankbürgschaft durch eine Xyz oder eine vergleichbare Sicherheit erforderlich ist.

Letztlich ist das aber Verhandlungssache zwischen Käufer und Verkäufer.

lemre
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 22.03.11, 13:51

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von lemre »

Vielen Dank, hambre.

Wahrscheinlich, kann dem Verkäufer eine Kaution angeboten werden.

---
Der Käufer will sich aber auch sicher fühlen und mit einem Rechtsanwalt unterstützt werden.
Oder reicht es nur einen Notar?

Wenn es un einen Rechtsanwalt gehen muss, zu welchem Rechtsgebiet (oder -gebiete) muss den Rechtsanwalt gehören? Ausländerrecht, Eigentumsrecht usw.


Danke,

Leon

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6166
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von khmlev »

hambre hat geschrieben:... Hier will aber wohl der Verkäufer vermeiden, dass der Käufer den Vertrag nicht erfüllt oder erfüllen kann und der Verkäufer dann aufgrund des Umstandes, dass er an einen Käufer im Ausland nicht herankommt, einen erheblichen Schaden erleidet. Offenbar erwartet der Verkäufer dafür eine Sicherheit in Form von Eigenkapital. ...
Das lässt sich ganz einfach dadurch sicherstellen, dass der Kaufpreis bereits vor der Beurkundung auf dem Notaranderkonto hinterlegt wird. Sobald die üblichen Kaufpreisfälligkeitsvoraussetzungen erfüllt sind, kehrt der Notar dann den Kaufpreis gemäß den Regelungen im Kaufvertrag aus.
Gruß
khmlev
- out of order -

lemre
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 22.03.11, 13:51

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von lemre »

Danke, khmlev.

Die Sache wird allmählich erklärlicher. :)

Es bleibt im Moment nur die Frage offen, was für Rechtsanwalt herangezogen werden muss.

Leo

Elyss
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5088
Registriert: 23.02.07, 19:53
Wohnort: bei Darmstadt

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von Elyss »

Das kommt drauf an, welche Fragen mit ihm abgeklärt werden sollen....

Bei der Abwicklung des Kaufvertrages hilft in der Regel ein Notar. Ansonsten sollte hier jeder Rechtsanwalt Auskunft geben können. Nur, wenn noch spezielle FRagen mit Bezug zum Ausländerrecht geklärt werden sollen, würde man einen RA mit diesem Spezialgebiet benötigen
Grüßle

Elyss

lemre
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 22.03.11, 13:51

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von lemre »

Danke Elyss,
vielen Dank alle Helfer.

Ich weiß mit ihrer Hilfe jetzt Bescheid.

Viele Grüße,

Leon

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6491
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Ausländer will eine Wohnung in Deutschland kaufen

Beitrag von hambre »

Man sollte Bedenken, dass die Beratung durch den Notar in dessen Gebühren enthalten sind, auch dann wenn die Beratung nicht in Anspruch genommen wird. Wenn eine absolut sichere Abwicklung des Kaufvertrages gewünscht wird, dann sollte man den Notar beauftragen, den Kaufvertrag entsprechend zu verfassen. In dem Fall gehört zur Abwicklung ein Notaranderkonto, für das zusätzliche Gebühren anfallen.

Ein solcher notarieller Kaufvertrag enthält im Regelfall zahlreiche Klauseln, deren Sinn sich für einen Laien nicht auf Anhieb erschließen. Man sollte sich nicht davor scheuen, den Sinn dieser Klauseln zu hinterfragen.

Antworten