Seite 1 von 1

US Homeland Security

Verfasst: 16.01.12, 19:06
von Loney211
Hallo Liebe Gemeinde,
ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum.

Und zwar habe ich eine internationale Rechtsfrage. Ich bin mittlerweile 18 umd war bis vor ca 8 Monaten in den USA (Auslandsjahr), nun hatte ich eine Auseinandersetzung mit meiner Gastfamilie (unsere Weltvorstellungen sind verschieden).

Nun habe ich noch versucht öfters mit ihnen zu schreiben worauf ich von der Organisation eine Mail erhalten habe mit dem Hinweis ich solle diese nicht beleidigen (ich kann guten Gewissens sagen, dass ich niemanden beleidigt habe) und mein Fall der US Homeland Security gemeldet wurde.

Nun zur Frage inwieweit kann ich hier belangt werden oder Strafen bekommen bzw wie wehre ich mich gegen so eine Aussage. Wie verhält man sich in dieser Situation richtig.

(Habe gerade auch den US Homeland Security Behörden eine Email geschickt und diese gebeten zu bestätigen falls etwas auf meinem "record" sei.


Ich bin dankbar für jederlei Hinweise

Liebe Grüße

Re: US Homeland Security

Verfasst: 16.01.12, 19:51
von DaChris77
Du wirst wohl keine Einreisebewilligung bzw. Visa mehr für die USA bekommen.

Die verstehen da gar keinen Spass.

Das Vorgehen von denen ist relativ hart, aber meiner Meinung nach gerechtfertigt:

Vor Jahren als ich dort in der Flugschule war hat jemand nur einen Bin-Laden-mit-Bush-Witz gemacht über Funk während dem Flug.
Direkt nach der Landung hat man ihn aus dem Flieger gezerrt, mit Handschellen ins Hotel verfrachtet, dort durfte er seine Sachen packen und wurde dann zum Flughafen gefahren, sein Visum ungültig gestempelt und er faktisch "rausgeschmissen", nachdem er ca. 3000USD Strafe gezahlt hatte. Die Zeit bis zum Abflug hat er mit Handschellen in der Zelle verbracht.
Das Ganze hat noch keine 2h gedauert.

Re: US Homeland Security

Verfasst: 16.01.12, 20:59
von Loney211
DaChris77 hat geschrieben:Du wirst wohl keine Einreisebewilligung bzw. Visa mehr für die USA bekommen.

Die verstehen da gar keinen Spass.

Das Vorgehen von denen ist relativ hart, aber meiner Meinung nach gerechtfertigt:

Vor Jahren als ich dort in der Flugschule war hat jemand nur einen Bin-Laden-mit-Bush-Witz gemacht über Funk während dem Flug.
Direkt nach der Landung hat man ihn aus dem Flieger gezerrt, mit Handschellen ins Hotel verfrachtet, dort durfte er seine Sachen packen und wurde dann zum Flughafen gefahren, sein Visum ungültig gestempelt und er faktisch "rausgeschmissen", nachdem er ca. 3000USD Strafe gezahlt hatte. Die Zeit bis zum Abflug hat er mit Handschellen in der Zelle verbracht.
Das Ganze hat noch keine 2h gedauert.
Die Sache ist ja dass hier eine Aussage gegen mich steht ohne mit in irgendeiner Form vorgelegte/dokumentierte Beweise. Ich kann doch auch nicht behaupte Herr/Frau XYZ aus den USA belästigt mich und dieser darf dann nicht mehr einreisen, so weit ich bisher wusste ist auch der US Staat ein Rechtsstaat!

Außerdem liegt lediglich eine Mail sowie eine SMS Konversation vor, worin -so sehe ich das zumindest- keinerlei Beleidigungen enthalten sind.

Dennoch danke für deine Antwort, hoffe ich mal du hast nicht Recht in dem Fall ;-)

Kann ich den irgendwo überprüfen ob wirklich etwas gegen mich vorliegt? Möglicherweise handelt es sich ja nur um leere Drohungen gegen mich ich habe kein offizielles Dokument erhalten, noch ein Anwalts- oder Richterschreiben.

(Ich hab nun mal in englisch der US Home Security geschrieben - vielleicht können die mich aufklären :-) )

Re: US Homeland Security

Verfasst: 16.01.12, 22:33
von DaChris77
Naja, dafür dass du in den USA gelebt hast müsstest du eigendlich wissen wie die Amis "ticken":

DU bist der Ausländer, somit bist DU immer der Schuldige und immer der "Böse".

Wenn ein Ami auf dich zeigt in den USA bist DU automatisch schuld.

Deine Rechte existieren nur in der Theorie.

Ich hatte mit den Amis schon so meinen "Spass" und durfte auch schon 3 Tage den Arrest kennen lernen OK, ich wars selbst schuld...) :)


Die HS wird dir wohl keine Auskunft geben als Ausländer.

Du merkst es beim Ausfüllen des ESTA oder bei der Visa-Beantragung oder wenn sie dich am US-Einreise-Flughafen umgehend zurück schicken.