Abgaben bei Filialen in Deutschland mit Wohnsitz im Ausland

Recht der Residenten, Doppelbesteuerungsabkommen, ausländisches Immobilien- und Steuerrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
The Islander
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 07.02.14, 14:21

Abgaben bei Filialen in Deutschland mit Wohnsitz im Ausland

Beitrag von The Islander » 07.02.14, 15:04

Hallo,
folgende Situation: Ein deutscher Staatsbürger und zukünftiger Franchisenehmer und Besitzer von ein paar Gastrofilialen in Deutschland, plant irgendwann in den kommenden 3 bis 4 Jahren Auszuwandern. Ein Geschäftsführer würde sich dann um seine Filialen in Deutschland kümmern, wärend der Eingentümer nur hin und wieder mal nach Deutschland kommt. Meine Frage: Wie sieht die rechtliche Lage dann bezüglich der Abgaben aus, ist er als Eigentümer der Filialen mit ausländischem Wohnsitz hier weiterhin steuerpflichtig oder in dem Land in dem er dann lebt? Was muss er berücksichtigen? Muss er sich als Unternehmer im Ausland anmelden z.B. eine GmbH, GBR, etc. und die Filialen z.B. als Zweigstellen? Schonmal vorab vielen Dank für eure Antworten!

Antworten