Seite 1 von 1

Steuern: Schweiz - Deutschlan

Verfasst: 27.07.18, 10:56
von hbtplk6
Mann Arbeit und Wohnsitz in der Schweiz, Kinder in D und EU
Frau mit Kind Wohnsitz und Arbeit in Deutschland

Muss der Mann steuern in Deutschland zahlen? Wann muss er nur in der Schweiz steuern zahlen - sich total Abmelden, oder Wohnung in Deutschland zum Zweitwohnsitz deklarieren?

Re: Steuern: Schweiz - Deutschlan

Verfasst: 27.07.18, 15:50
von SusanneBerlin
oder Wohnung in Deutschland zum Zweitwohnsitz deklarieren?
Wenn man in Deutschland nur einen Wohnsitz hat, dann kann man den nicht als Zweitwohnsitz deklarieren. Um einen Zweitwohnsitz zu haben, muss man in Deutschland zwei Wohnsitze haben, dann ist einer Erstwohnsitz und der andere ist Zweitwohnsitz.
Wann muss er nur in der Schweiz steuern zahlen - sich total Abmelden,
Wenn man in Deutschland keinen Wohnsitz hat, und sich weniger als 183 Tage "zu Besuch" in Deutschland aufhält, kann/sollte man den Wohnsitz m.W. abmelden.

Re: Steuern: Schweiz - Deutschlan

Verfasst: 27.07.18, 21:52
von hbtplk6
Frau wohnt in Deutschland, Mann weniger 183 in Deutschland. Die Ehe besteht weiter, was soll die Frau machen. Beide haben Eigentum in Deutschland.. Was steuerlich machen?

Re: Steuern: Schweiz - Deutschlan

Verfasst: 27.07.18, 22:39
von SusanneBerlin
Beide haben Eigentum in Deutschland.
Eigentum in Deutschland spielt keine Rolle, solange man keine Miet-oder Pachteinnahmen hat. Das Eigentum selbst löst dann nur Grundsteuer aus, aber keine keine Einkommensteuer.
Frau wohnt in Deutschland, Mann weniger 183 in Deutschland. Die Ehe besteht weiter, was soll die Frau machen. Was steuerlich machen?
Wenn man gar keine Ahnung hat, velleicht mal einen Steuerberater fragen?

Re: Steuern: Schweiz - Deutschlan

Verfasst: 19.08.18, 14:49
von Hertha1892
Die Frage, wie viele Tage er sich in D aufhält ist für die Art der Steuerpflicht nicht maßgeblich.

Die Frage ist, ob ihm in D eine Wohnung zur Verfügung steht, die er nutzt. Die Antwort darauf lautet wohl ja. Die Meldung bei der Meldebehörde ist für die Steurpflicht nicht maßgeblich. Er bleibt unbeschränkt einkommensteuerpflichtig.

Anhand der geschilderten Lage hat aber die Schweiz das Besteuerungsrecht für die Einkünfte aus nicht selbständige Arbeit. Diese sind dann in D nur Progresssionseinkünfte.

Es besteht dann also keine Verpflichtung für den Mann in D eine Steuererklärung abzugeben, wenn keine anderen Einkünfte dazu kommen.

Grüße Hertha1892