Weitergabe von Vertragsinformationen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Philip.Stolte
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 20.02.19, 19:42

Weitergabe von Vertragsinformationen

Beitrag von Philip.Stolte » 20.02.19, 19:46

Guten Abend,
Ich bin gerade dabei ein Unternehmen aufzubauen. Ein Bekannter hat einen Vertrag mit einem Dritten abgeschlossen, der auf meinen Fall perfekt anwendbar wäre und ich möchte Teile aus dessen Vertrag übernehmen. In dem Vertrag wurde die Weitergabe von Informationen untersagt. Darf mir mein Bekannter den Vertrag dennoch senden, wenn er Informationen wie Namen und Provisionsvergütung schwärzt?
Ich benötige bitte Rechtsverweise und/oder Gerichtsentscheidungen zum Belegen.
Ich danke euch schon jetzt.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16227
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Weitergabe von Vertragsinformationen

Beitrag von FM » 20.02.19, 22:17

Da er sich verpflichtet hat die Informationen nicht weiterzugeben kannst Du doch gar nicht wissen, was in dem Vertrag steht.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6613
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Weitergabe von Vertragsinformationen

Beitrag von winterspaziergang » 20.02.19, 23:53

Philip.Stolte hat geschrieben:Guten Abend,
Ich bin gerade dabei ein Unternehmen aufzubauen.
Ein Bekannter hat einen Vertrag mit einem Dritten abgeschlossen, der auf meinen Fall perfekt anwendbar wäre und ich möchte Teile aus dessen Vertrag übernehmen. In dem Vertrag wurde die Weitergabe von Informationen untersagt. Darf mir mein Bekannter den Vertrag dennoch senden, wenn er Informationen wie Namen und Provisionsvergütung schwärzt?
Ich benötige bitte Rechtsverweise und/oder Gerichtsentscheidungen zum Belegen.
Ich danke euch schon jetzt.
Im Normalfall hat ein "Unternehmen" bzw. die dazu gehörige Branche irgendeine übergeordnete Instanz, an die man sich wenden kann. IHK, Berufsverbände u.ä.
Ein künftiger "Unternehmer" sollte seinen Betrieb nicht mit Info aufbauen, die er aus dem I-Net zusammengesucht hat. Es gibt auch nicht für jede Frage Gerichtsentscheidungen und Rechtsverweise.

Die Frage selbst kann, nebst dem Aspekt, die Forenregeln zu beachten, auch aufgrund der fehlenden Info kaum beantwortet werden: Was für ein Vertrag, für wen, in welcher Branche, mit welchem Dritten, welche Inhalte stehen da, wie allgemein sind die gehalten, hat der Vertrag eine individuelle Form und nur der Inhalt ist der Geheimhaltung unterworfen, usw.

Man sollte das also jemand vorlegen, der etwas Ahnung hat und nach der Einsicht sagen kann, ob und was unschädlich übernommen werden kann oder ob dieser Vertrag in der Form derart individuell ist, dass selbst das Kopieren von Teilen davon irgendein schutzwürdiges Interesse Dritter verletzen könnte.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18906
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Weitergabe von Vertragsinformationen

Beitrag von Tastenspitz » 21.02.19, 09:10

Philip.Stolte hat geschrieben:Ich benötige bitte Rechtsverweise und/oder Gerichtsentscheidungen zum Belegen.
Sicher. Wer nicht.
Philip.Stolte hat geschrieben:Darf mir mein Bekannter den Vertrag dennoch senden, wenn er Informationen wie Namen und Provisionsvergütung schwärzt?
Nein.
Begründung:
Philip.Stolte hat geschrieben: In dem Vertrag wurde die Weitergabe von Informationen untersagt.
Abschließend:
Sie sollten nmE. zwei Dinge tun.
1. Die Forenregeln lesen.
2. Den eigenen Vertrag von einem Anwalt erstellen lassen. Weil, der haftet dann auch wenn was schief geht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten