Seite 1 von 1

Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 02.08.18, 01:44
von saalegokart
Kunde A geht wie in ein Geschäft, was offen steht in die Praxis hinein, er findet ringsherum Stühle stehen zum sitzen .
Seitlich von Ihm ist eine weiße große Tür, dort steht Behandlung drauf.
Ringsherum warten die Leute mit Ihren Tieren.

Jemand öffnet die Tür und bittet jemand herein. rechts über dem Behandlungsraum steht eine Kamera.
Ob diese Funktioniert kann Kunde A nicht beurteilen, er geht davon aus.

Muss sich Kunde A sich diese Aufnahmen gefallen lassen?
Wenn nicht, was kann Kunde A dagegen tun?

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 02.08.18, 06:38
von Tastenspitz
Also in dem Behandlungsraum steht eine Kamera auf einem Stativ oder wie?
saalegokart hat geschrieben:was kann Kunde A dagegen tun?
Da der Tierarzt wohl aktuelles Ziel ihres Ungemachs ist sollten sie schon mal einen anderen suchen. Weil, wenn sie dem auf den Keks gehen wird der ihre Tierchen nicht mehr behandeln. Und vor sie Fragen: Nein. Er muss es nicht.

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 02.08.18, 06:45
von FM
Ob nun Tierarztpraxis, Friseursalon oder Supermarkt: muß man sich nicht gefallen lassen, man kann stattdessen zu einem anderen Unternehmen ohne Kameras gehen. Deshalb befindet sich am Eingang auch in der Regel ein entsprechender Hinweis. Man kann aber nicht verlangen, dass während der eigenen Anwesenheit die Kamera abgeschaltet wird.

Problematisch ist das nur bei gesetzlich festgelegten Monopolen, etwa im öffentlichen Personenverkehr.

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 02.08.18, 12:51
von saalegokart
Tastenspitz hat geschrieben:Also in dem Behandlungsraum steht eine Kamera auf einem Stativ oder wie?
saalegokart hat geschrieben:was kann Kunde A dagegen tun?
Da der Tierarzt wohl aktuelles Ziel ihres Ungemachs ist sollten sie schon mal einen anderen suchen. Weil, wenn sie dem auf den Keks gehen wird der ihre Tierchen nicht mehr behandeln. Und vor sie Fragen: Nein. Er muss es nicht.
Nein, nicht auf dem Stativ, aber so, das sie sofort für mich wahrnehmbar war.
Die Kamera ist seitlich an der Decke an der Wand postiert.

Die Frage ist, kann ich als Kunde die Löschung dieser Aufnahmen rechtlich durchsetzen?

Ich möchte ganz sicher nicht gefilmt werden, wie ich im Warteraum sitze.


Ich habe leider keinen dieser Hinweise wie man sie vom Supermarkt kennt, lesen bzw. sehen können.
Und werde diesbezüglich nochmal hinfahren und nachschauen, dies müsste ja direkt vor dem Eingang dieses "Ladens" zu lesen sein?

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 02.08.18, 16:23
von Charon-
saalegokart hat geschrieben:Die Frage ist, kann ich als Kunde die Löschung dieser Aufnahmen rechtlich durchsetzen?
Ja, falls diese Kamera tatsächlich Aufnahmen macht, kann deren Löschung verlangt werden.

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 02.08.18, 17:51
von michael61s
saalegokart hat geschrieben:Muss sich Kunde A sich diese Aufnahmen gefallen lassen?
Das kommt darauf an.

Was die Frage in diesem Unterforum macht, ist mir nicht klar.

https://www.ldi.nrw.de/mainmenu_Aktuell ... S-GVO.html

Im Eingangsbereich, besser davor muss ein solches Schild seien:
https://www.lfd.niedersachsen.de/downlo ... schild.pdf

Die in der DSGVO vorgeschrieben maximale Speicherdauer wurde durch die Rechtsprechung zum BDSG alt auf ca. 7 Tage erhöht.
Ob die Argumentation für die 7 Tage auch unter der DSGVO bestand hat, wird sicherlich ein Gericht entscheiden.
Laut Kurzpapier 15 ist die Speicherdauer 48 Stunden.
Auf dem Schild steht auch der Grund für die Videoüberwachung.
saalegokart hat geschrieben:Ich habe leider keinen dieser Hinweise wie man sie vom Supermarkt kennt, lesen bzw. sehen können.
Leider haben noch nicht alle Kamerabesitzer dieses neue Schild.
Gerade in kleinen Firmen / Arztpraxen ist es ein Problem, da die meisten nur den Grund für einen DSB kennen, mehr als neun Mitarbeiter.
Hier ist eine Datenschutzfolgeabschätzung erforderlich.
viewtopic.php?f=71&t=280038
Wenn dass der gleiche Tierartz ist, haben sie eine Datenschutzerklärung von dem Tierarzt bekommen.
Aus der müsste die Fragen mit der Kamera beantwortet werden können.

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 11.08.18, 12:05
von WHKD2000
Charon- hat geschrieben:
saalegokart hat geschrieben:Die Frage ist, kann ich als Kunde die Löschung dieser Aufnahmen rechtlich durchsetzen?
Ja, falls diese Kamera tatsächlich Aufnahmen macht, kann deren Löschung verlangt werden.
die werden wohl eh automatisch überschrieben.

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 11.08.18, 17:05
von Hr. Freitag
Warum sollte man die Löschung nicht verlangen können? Ich sehe nichts, das dagegenspräche, die Löschung zu verlangen. Verlangen kann man viel, wenn der Tag lang ist!

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 11.08.18, 23:38
von WHKD2000
Sie haben recht,derTag ist lang und verlangen kann man viel. :engel:

Nur,wem dies und jenes nicht passt,der kann -oder soll- halt nicht gerade dort auflaufen,wo es ihm nicht passt.

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 13.08.18, 07:29
von michael61s
Charon- hat geschrieben:
saalegokart hat geschrieben:Die Frage ist, kann ich als Kunde die Löschung dieser Aufnahmen rechtlich durchsetzen?


Ja, falls diese Kamera tatsächlich Aufnahmen macht, kann deren Löschung verlangt werden.
Und wenn das Schreiben vom Anwalt kommt ist aufgrund der TOM (Technisch Organisatorischen Maßnahmen) der Datensatz längst überschrieben / gelöscht.
Das Recht auf Löschung wird im Artikel 17 DSGVO geregelt. Auf die Löschfristen für Videoaufnahmen nach BDSG (alt) und der DSGVO in Verbindung Kurzpapier 15 habe ich bereits oben hingewiesen.

Re: Tierarzt hat eine Kamera im Vorraum

Verfasst: 29.08.18, 08:41
von was_guckst_du
...dann muss man halt mal 10 Min. auf das "Popeln in der Nase" verzichten... :lachen: