Datenschutz ja oder nein?

Moderator: FDR-Team

Arachne
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 18.06.20, 21:58

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von Arachne »

Gaia hat geschrieben:
21.06.20, 17:28
ktown hat geschrieben:
21.06.20, 17:26
Dem Vermieter steht das Recht nicht zu diese Daten feil zu bieten.
Das steht bitte genau wo?

Genau DAS ist es was ich gerne wissen möchte.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23811
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von ktown »

Für mich fehlt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten (Siehe Art. 6 DSGVO). Für den Mieter ist die andere Mietpartei Dritter im Sinne von Art. 4 Nr. 10 DSGVO.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18555
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von FM »

Dann kann der Vermieter das Attest allerdings auch nicht verwenden, um mit dieser Begründung gegen den Lärmverursacher vorzugehen. Der muss dann lediglich das vorgetragene Argument (falls dieses denn überhaupt rechtlich relevant sein sollte) mit Nichtwissen bestreiten.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23811
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von ktown »

1. Ich dachte, es wäre schon geklärt, dass dieses Attest herzlich wenig hilft. Entweder der Mitmieter verstößt gegen Lärmschutzvorgaben, dann wird das Attest nicht benötigt oder er verstößt nicht, dann hat der Vermieter keine Handhabe. Er kann, wenn er Gutmensch ist, dem klagend Mieter aufgrund des Attestes ermöglichen ohne Frist auszuziehen.
2.
FM hat geschrieben:
26.06.20, 17:18
Dann kann der Vermieter das Attest allerdings auch nicht verwenden
Wieso? Er benötigt nur, gemäß DSGVO die Einwilligung des klagenden Mieters.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18555
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von FM »

ktown hat geschrieben:
26.06.20, 17:22
1. Ich dachte, es wäre schon geklärt, dass dieses Attest herzlich wenig hilft. Entweder der Mitmieter verstößt gegen Lärmschutzvorgaben, dann wird das Attest nicht benötigt oder er verstößt nicht, dann hat der Vermieter keine Handhabe. Er kann, wenn er Gutmensch ist, dem klagend Mieter aufgrund des Attestes ermöglichen ohne Frist auszuziehen.
Mag so sein, das ließ ich ja offen.
2.
FM hat geschrieben:
26.06.20, 17:18
Dann kann der Vermieter das Attest allerdings auch nicht verwenden
Wieso? Er benötigt nur, gemäß DSGVO die Einwilligung des klagenden Mieters.
Das ist allerdings so selbstverständlich, dass ich ganz vergaß es zu erwähnen. Und da der Vermieter sich vielleiht auch gar keinen anderen Grund denken kann weshalb er es bekam, sieht er darin vielleicht sogar die Einwilligung. Aber gut, da sollte man vorsichtig sein.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23811
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von ktown »

FM hat geschrieben:
26.06.20, 17:34
Und da der Vermieter sich vielleiht auch gar keinen anderen Grund denken kann weshalb er es bekam, sieht er darin vielleicht sogar die Einwilligung.
Nach dieser Theorie dürfte auch ein AG ein Attest und deren Inhalt seines AN frei nutzen und jedem mitteilen. Es wurde ihm ja von seinem AN übergeben und somit liegt eine Einwilligung des AN vor. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 756
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von Gaia »

ktown hat geschrieben:
26.06.20, 17:05
Für mich fehlt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten
Welche Verarbeitung?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18555
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Datenschutz ja oder nein?

Beitrag von FM »

ktown hat geschrieben:
26.06.20, 18:36
Nach dieser Theorie dürfte auch ein AG ein Attest und deren Inhalt seines AN frei nutzen und jedem mitteilen. Es wurde ihm ja von seinem AN übergeben und somit liegt eine Einwilligung des AN vor. :wink:
Nicht frei, je nach Situation, Grund, Zusammenhang.

Antworten