Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
Aktuelle Zeit: 17.08.18, 21:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 11.03.18, 16:46 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.03.18, 16:39
Beiträge: 3
Hallo,

Ich habe folgende Fragen!

Uns war, bin türkischer Staatsbürger, geboren 1985 in Deutschland! War bist das Jahr 2008 in Deutschland angemeldet! (23 Jahre ) danach unbekannt verzogen!

Bin geschäftlich in Rumänien und habe leider die 6 Monate Frist überzogen! Möchte jetzt von § 51 (2) Aufenthaltsgesetzt Gebrauch machen!!! Da ich mich mindestens 15 Jahre rechtmäßig im Bundesgebiet aufgehalten habe.

Jetzt zur meine Frage! Wie kann ich dem Amt nachweisen das ich mein Lebensunterhalt sichern kann ohne das ich einen Arbeitsvertrag in Deutschland habe? Würde es auch langen wenn ich auf einem Konto eine höhere Summe an Geld hätte

Wie ist die Rechtslage?

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 16.03.18, 11:04 
"[...]Wenn Türken die Bundesrepublik länger als ein Jahr verlassen, verlieren sie ihre Aufenthaltserlaubnis für Deutschland. Das hat der erste Senat des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig entschieden (Az.: 1 C 19.14). Nach dieser Grundsatzentscheidung sind türkische Staatsangehörige ab sofort gleichgestellt mit Menschen aus allen Ländern, die nicht zur Europäischen Union (EU) gehören. Die sogenannte Daueraufenthaltsrichtlinie sieht den Verlust des Aufenthaltstitels vor, wenn Nicht-EU-Bürger länger als zwölf Monate außerhalb der Bundesrepublik leben.[...]"

Quelle: Welt, S. Eichstädt, Leipzig, 25.03.2015


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 16.03.18, 19:00 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.03.18, 16:39
Beiträge: 3

Themenstarter
Danke für die Antwort! In meinen Fall geht es nicht um die 12 Monate..... war noch nie länger wie 7 Monate auserhalb der BRD!

Falls du eine Antwort auf meine Frage hast schieß los:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 17.03.18, 17:03 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 21.01.05, 23:43
Beiträge: 10592
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!
Umit85 hat geschrieben:
War bist das Jahr 2008 in Deutschland angemeldet! (23 Jahre ) danach unbekannt verzogen!

Umit85 hat geschrieben:
...war noch nie länger wie 7 Monate auserhalb der BRD!


Den rechtmässigen Aufenthalt in Deutschland seit 2008 kannst du ja sicherlich lückenlos nachweisen, oder?

_________________
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 17.03.18, 17:21 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.03.18, 16:39
Beiträge: 3

Themenstarter
So noch einmal für alle! Meine Frage ist: ob mein Lebensunterhalt gesichert ist/oder ausreicht wenn ich eine höhere Summe an Geld in einen Konto als Nachweis zeige???

Last jetzt mal die 12 Monate bitte bei Seite.... da dieses Thema mit der Ausländerbehörde schon geklärt ist.

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 17.03.18, 19:59 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 14:35
Beiträge: 11933
Umit85 hat geschrieben:
So noch einmal für alle! Meine Frage ist: ob mein Lebensunterhalt gesichert ist/oder ausreicht wenn ich eine höhere Summe an Geld in einen Konto als Nachweis zeige???
Glaub ich nicht, dass das ausreicht. Man könnte sich das Geld ansonsten genau für diesen Zweck für eine Woche leihen, den Kontoauszug drucken und das Geld wieder zurückgeben.

Zitat:
Bin geschäftlich in Rumänien

Zitat:
Wie kann ich dem Amt nachweisen das ich mein Lebensunterhalt sichern kann ohne das ich einen Arbeitsvertrag in Deutschland habe?

Wenn man selbständig ist, sind die Steuerbescheide besser. Aus denen geht hervor, welches Einkomnen man hat.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 18.03.18, 13:01 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 15:23
Beiträge: 5712
Umit85 hat geschrieben:
So noch einmal für alle! Meine Frage ist: ob mein Lebensunterhalt gesichert ist/oder ausreicht wenn ich eine höhere Summe an Geld in einen Konto als Nachweis zeige???

Die Frage dürfte sein, ob eine Summe auf einem Konto als ausreichender Beleg dienen muss, oder hier eine Ermessensentscheidung getroffen wird.
Im zweiten Fall dürfte es wenig helfen, wenn unbekannte user eines Forums das bejahen, es sei denn, einer davon sitzt an der Stelle, welche diese Entscheidung trifft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Paragraf 51 Aufenthaltsgesetz
BeitragVerfasst: 18.03.18, 13:16 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 30.08.15, 19:13
Beiträge: 25
Umit85 hat geschrieben:
Meine Frage ist: ob mein Lebensunterhalt gesichert ist/oder ausreicht wenn ich eine höhere Summe an Geld in einen Konto als Nachweis zeige???
Lg

NEIN, der LU muss prognostisch dauerhaft gesichert sein und das geht nur mit ausreichendem + wiederkehrendem Einkommen.
Umit85 hat geschrieben:
Last jetzt mal die 12 Monate bitte bei Seite.... da dieses Thema mit der Ausländerbehörde schon geklärt ist.
Lg

WENN Du "die 12 Monate" schon mit der ABH geklärt hast,
DANN hast Du die Frage des LU auch schon mit der ABH geklärt,
Warum fragst Du dann hier noch??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
©  Forum Deutsches Recht 1995-2018. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!