Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Moderator: FDR-Team

Antworten
dix
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 02.07.07, 20:51

Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von dix » 05.11.19, 16:54

Guten Tag,
der Pass eines Inhabers einer Niederlassungserlaubnis, schon länger als 15 Jahre in Deutschland lebend, mit deutscher Staatsangehörigen verheiratet, wird während eines längeren Heimataufenthaltes (5 Monate) seine Gültigkeit verlieren und damit auch der Aufenthaltstitel. In der Heimat wird ein neuer Pass beantragt werden, was auch nur dort möglich ist. Wie kann der Betreffende nach Deutschland einreisen? Besteht im Vorhinein, noch in Deutschland, eine Möglichkeit, die problemlose Wiedereinreise abzusichern? Den neuen Pass kurzfristig zu erhalten, ist ausgeschlossen.
Ich bedanke mich für Ihre Antworten im Voraus.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1901
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von Celestro » 05.11.19, 17:04

Verstehe das Problem irgendwie nicht ... die Gültigkeit wird während des 5 monatigen Auslandsaufenthaltes eintreten, also wenn man im eigenen Heimatland ist. Wenn man zurück nach Deutschland kommt, sollte man den neuen Ausweis doch wohl haben, oder? Oder wieso reichen 5 Monate nicht, um den Neuen zu bekommen?

dix
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 02.07.07, 20:51

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von dix » 05.11.19, 17:09

Der neue Pass ist nicht das Problem, den wird der Betreffende innerhalb der 5 Monate erhalten. Aber der derzeitige elektronische Aufenthaltstitel ist ja an den alten Pass gebunden.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1901
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von Celestro » 05.11.19, 17:20

dix hat geschrieben:
05.11.19, 17:09
Aber der derzeitige elektronische Aufenthaltstitel ist ja an den alten Pass gebunden.
Diese Information kommt woher?
Der Aufenthaltstitel wird in der Form des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) ausgestellt.

Dieser besitzt einen nicht sichtbaren Chip im Karteninneren, auf dem die persönlichen Daten, ggf. aufenthalts- bzw. erwerbstätigkeitsrechtliche Auflagen sowie die biometrischen Merkmale (Lichtbild und zwei Fingerabdrücke) des Inhabers gespeichert sind.

https://www.bmi.bund.de/DE/themen/migra ... tikel.html
Von einer Bindung an einen "bestimmten" Pass lese ich da jedenfalls nichts.

Edit:

https://www.oberhausen.de/de/index/rath ... paesse.php

also bei der Stadt Oberhausen kann man die Übertragung direkt machen lassen, woanders funktioniert das vermutlich genauso. Ich würde mal bei meiner zuständigen Behörde nachfragen, ob die von Schwierigkeiten bei der (Wieder-)Einreise nach Deutschland ausgehen, wenn der Aufenthaltstitel noch auf den alten Pass läuft.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2430
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von lottchen » 05.11.19, 20:20

Bekommt man den alten Paß zurück? Ggf. ungültig gestempelt / geschnitten? Dann einfach beide Pässe und die NE mitnehmen. Die NE ist eine extra Karte oder ein Aufkleber?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17008
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von FM » 05.11.19, 20:30

Pässe bekommt man meist nicht nur im Heimatland, sondern auch in den Konsulaten des Landes in Deutschland. Also könnte man ihn sich da schon vorher besorgen - oder gibt es ein Land, welches das nicht macht?

dix
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 02.07.07, 20:51

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von dix » 05.11.19, 22:29

c/o FM: Tatsächlich ist der Passerhalt nur in dem betreffenden Land möglich - kaum zu glauben! :D

c/o lottchen: ob das so, wie beschrieben, ausreicht? Ja, den alten Pass erhält man mit "ungültig" gestempelt, zurück.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17008
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von FM » 05.11.19, 22:36

Dann würde ich mal bei der Bundespolizeiinspektion an dem Flughafen wo man wieder einreisen will schriftlich nachfragen, ob das unproblematisch ist. Denn genau die entscheiden dann ja, ob sie einen wieder ins Land lassen.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1901
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von Celestro » 06.11.19, 09:47

lottchen hat geschrieben:
05.11.19, 20:20
Die NE ist eine extra Karte oder ein Aufkleber?
Ein Post über Ihrem:
Der Aufenthaltstitel wird in der Form des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) ausgestellt.

Dieser besitzt einen nicht sichtbaren Chip im Karteninneren,
:wink: :wink: :wink: :wink: :wink:

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2430
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Niederlassungserlaubnis-Pass ungültig im Ausland

Beitrag von lottchen » 06.11.19, 09:51

Meines Wissens stellen nicht alle Bundesländer (z.B. Berlin) die Aufenthaltserlaubnis im Scheckkartenformat aus. Bei der Niederlassungserlaubnis scheint das aber der Fall sein zu müssen.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Antworten