Obdachloser kommt nach Jahren wieder nach D

Moderator: FDR-Team

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20828
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Obdachloser kommt nach Jahren wieder nach D

Beitrag von FM »

Tastenspitz hat geschrieben: 23.08.21, 09:09 Dabei wird ein "Ich bin Jannek" aber nicht reichen um die Haft zu umgehen.
"Ich hab nichts, außer dem Zeug was ich anhab und im Rucksack" reicht aber aus. Plus eidesstattliche Versicherung, dass es so ist.
Heiko66
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Obdachloser kommt nach Jahren wieder nach D

Beitrag von Heiko66 »

FM hat geschrieben: 23.08.21, 16:19
Tastenspitz hat geschrieben: 23.08.21, 09:09 Dabei wird ein "Ich bin Jannek" aber nicht reichen um die Haft zu umgehen.
"Ich hab nichts, außer dem Zeug was ich anhab und im Rucksack" reicht aber aus. Plus eidesstattliche Versicherung, dass es so ist.
Das Problem an dem Plus könnte sein
Er nennt sich einfach nur Jannek und möchte seinen wahren Namen nicht nennen, aus welchen Gründen auch immer.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20828
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Obdachloser kommt nach Jahren wieder nach D

Beitrag von FM »

Dann kann man schlecht einen vollstreckbaren Beitragsbescheid gegen ihn erlassen.

Es wäre dann aber auch eher ein Fall für das Ausländeramt. Die müssten sich überlegen, wie sie die Abschiebung anordnen. Da kommt es sehr oft vor, dass man keinen sicheren Namen weiß (man erinnert sich an die Situation 2015/16, da kamen ca. 1 Million Ausländer ins Land von denen viele keine Ausweispapiere mehr hatten). Aber es scheint wohl auch ohne zu gehen.
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6955
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Obdachloser kommt nach Jahren wieder nach D

Beitrag von Oktavia »

FM hat geschrieben: 24.08.21, 21:33 Es wäre dann aber auch eher ein Fall für das Ausländeramt. Die müssten sich überlegen, wie sie die Abschiebung anordnen.
Nunja, wird schwierig die Staatsbürgerschaft heraus zu finden... Selbst wenn man Tests machen würde wo er aufgewachsen sein könnte (Sprache, Zahnschmelz) heist das nicht, dass er dort auch Staatsbürger war. Auf Grund der Sprache müsste man ihn wohl nach Hamburg abschieben....
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22543
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Obdachloser kommt nach Jahren wieder nach D

Beitrag von Tastenspitz »

Vllt. Heißt er ja Ernst-Volker und nicht Jannek und hat gute Gründe seine Identität zu verheimlichen. :wink:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Antworten