Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3212
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von Evariste »

KellyS hat geschrieben:
03.10.20, 21:29
Eben nicht das O Banking Konto war damals Schufa Frei, dieses Konto war auch bei Eröffnung nicht in der Schufa hinterlegt und es gab auch keine Abfragen, weder für den Dispokredit noch für das Konto selber.
Das bedeutet nicht automatisch, dass nicht doch eine datenschutzrechtliche Einwilligung abgegeben wurde, z. B. um nicht vertragsgemäßes Verhalten an die Schufa zu melden.

Die Rechtslage ist aber nun so, dass nicht unbedingt eine Einwilligung des säumigen Zahlers vorliegen muss. Artikel 6 Abs. 1 DSGBO:
Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:
a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
...
f)) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.
Ob das auch für das Merkmal "Saldo Fälligstellung" gilt, weiß ich aber nicht.

Noch ein Hinweis, bei unrichtigen Einträgen kann man auch die Schufa kontaktieren. Diese ist nämlich verantwortlich dafür, dass die Einträge korrekt sind. Die Schufa klärt das dann mit ihrem Vertragspartner. Hat jedenfalls bei mir mal funktioniert, als ich in meinem Schufa-Eintrag einen Mobilfunkvertrag gefunden habe, der schon seit vielen Jahren gekündigt war.

KellyS
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.20, 09:54

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von KellyS »

Das verstehe ich, allerdings war und bin ich bereit die Summe zu bezahlen, allerdings kam von der Bank nichts mehr und auf meine Anfrage erhalte ich keine Antworten.

Telefonisch wollte man mir nicht helfen und verweist auf das Schreiben einer E-Mail.

Ich weiß leider nicht mehr was in dem Datenschutz stand da alles Online ablief kann ich dies nun nicht mehr nachvollziehen.

Ich habe der Schufa und der Bank und der Forderungsbüro Firma die diesen Eintrag anscheinend gemacht haben (laut Schufa Eintrag) erstmal mit einem Musterbrief der Verbrauchzentrale angeschrieben, sollte das nichts helfen wird wohl der Gang zum Anwalt unerlässig bleiben leider.

Aber danke für deine ausführliche Beschreibung.

KellyS
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.20, 09:54

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von KellyS »

Hallo,

Die Schufa hat den Eintrag inzwischen vermerkt als
---
Widerspruch des Verbrauchers
Der Verbraucher hat uns mitgeteilt, dass er der Forderung widersprochen hat.
---


Mein Score ist trotzdem nun extrem in den Keller gesunken.
Löschen will die Schufa ihn nicht, sie meinte Sie haben Rückfragen gestellt beim Dienstleister, die Forderung ist natürlich da, aber meiner Meinung nach hätte dieser Eintrag so nicht passieren dürfen ohne mich vorher mal anzuschreiben ich glaube das versteht die Schufa nicht so wirklich.

Die Bank hat bis heute nicht helfen können, nach unzähligen E-Mails und Ausweis schicken und Selfi Foto damit Sie mir überhaupt Antworten, Sie schrieben am 09.10.2020:
---
Sehr geehrter XXX,

erst einmal möchten wir uns in aller Form bei Ihnen entschuldigen. Die Prüfung Ihres Anliegens gestaltet sich derzeit komplexer – und damit zeitaufwändiger – als der zugrundeliegende Sachverhalt auf den ersten Blick vermuten lässt.
In die Abwicklung der Kooperation zwischen unserem Haus und oX waren mehrere Fachabteilungen involviert. Darum müssen wir zur Klärung von Detailfragen derzeit mehr Abteilungen und Fachkräfte involvieren, als dies üblicherweise der Fall wäre.
Zur Firma XY GmbH & Co KG können wir Ihnen mitteilen: dies ist der Dienstleister, den wir für Inkasso-Angelegenheiten beauftragen.
Wir verstehen, dass die derzeitige Situation für Sie ärgerlich ist, und dass Sie gerne zeitnah eine umfassende Rückmeldung hätten. Insofern können wir Ihnen an dieser Stelle versichern, dass wir Ihr Anliegen priorisiert bearbeiten. Sobald etwaige Fragen geklärt sind und wir unsere Prüfung abschließen können, geben wir Ihnen umgehend Bescheid.
----


Heute am 10.10.2020 habe ich nun eine Zahlungsaufforderung der Firma XY Gmbh & Co KG erhalten aus 842.66€ wurde nun 982.747€ eine Vollmacht der Bank der dabei allerdings ohne Unterschrift ledig in Computerform gez Bank XY.

Die Firma YX GmbH & Co KG hat aber bereit schon am 12.08.2020 eine Abfrage meiner Person gemacht bei der Info-score.
Ist das so zulässig ohne mir vorher einen Datenschutzhinweis zukommen zu lassen?

Da die First dort zum bezahlen nächste Woche ist, ich aber erst Ende der Woche einen Termin beim Anwalt der Verbraucherzentrale habe folgende Frage:
Soll ich das nun einfach Stumpf bezahlen und hoffen das Sie den Schufa Eintrag widerrufen? (Da der Anwaltliche Termin später ist als die Frist die mir gesetzt wurde)
Soll ich auf das Schreiben Antwort?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23991
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von ktown »

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

KellyS
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.20, 09:54

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von KellyS »

ktown hat geschrieben:
10.10.20, 15:06
Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.
Was ist der Sinn dieses Forum? Von dir als Moderator ist bis jetzt nicht eine Post gekommen, der Hilfreich oder aufschlussreich gewesenen wäre :-)

Aber danke für den Link, ich habe nächste Woche schon eine Anwaltliche Beratung.

KellyS
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.20, 09:54

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von KellyS »

Da ich dieses Thema hier nicht so stehen lassen möchte und vielleicht andere ein ähnliches Probleme haben.

Inzwischen hat sich einiges getan.

Die Auskunft Firma hat mir Schriftlich mitgeteilt das der Eintrag seitens der Auskunft Firma gelöscht wurde und NICHTS vom Vertragspartner.

XY hat mir mitgeteilt das Sie mir 3 Mahnungen per E-Mail geschickt haben, offensichtlich ist deren IT System nicht so “schlau” zu erkennen das es die E-Mail Adresse schon ewig nicht mehr gibt, hier hätten Sie eigentlich einen Fehlermeldung von E-Mail Provider erhalten müssen ( hab es selber ausprobiert). Warum man dann nichts per Post verschickt ist mir unklar. Jedenfalls sieht die XY sich im Recht und beruft sich auf deren AGB und meine Pflicht die Änderung der Email mitzuteilen und gehen aufgrund dessen davon aus das die E-Mails zugestellt wurden.

Die Firma XY kann man komplett in die Tonne hauen, 0 Rückmeldung auf meine Schreiben. Keine anständige Vollmacht die auch Unterschrieben ist. Kein Erklärung kein nichts! Telefonisch sehr sehr unfreundlich noch dazu.

Ich habe nun die Hauptforderung der XY Bank an das Inkasso überwiesen damit dies erstmal vom Tisch ist, dies war auch der Rat der Verbraucherzentrale/Anwalt die übrigen für einen schmalen Taler sehr gut beraten. Sollte nun ein Eintrag in die Auskunft Firma nachgetragen werden wieder, Rät mir der Anwalt zur Klage wenn die Auskunft Firma den Eintrag nicht entfernt.

--
Leider hatte ich vergessen zu fragen ob die Verzugszinsen auch bezahlt werden müssen zusätzlich zur Hauptforderung? Oder ist das wie ein Eingeständnis gegenüber der XY Bank?

Kann mir jemand dazu was sagen?
--


Möchte aber auch danke an alle aussprechen die mir Rat und Tat zur Seite gestanden haben oder es versucht haben. Und ganz nebenbei habe ich auch Frage an Anwälte Online gestellt und bezahlt, allerdings ist war dort nicht wirklich was nützlich dabei also sehr wage die Aussagen.
Zuletzt geändert von KellyS am 15.10.20, 21:21, insgesamt 5-mal geändert.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3042
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von lottchen »

Klarnamen löschen! Die interessieren hier nicht!
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

KellyS
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.20, 09:54

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von KellyS »

lottchen hat geschrieben:
15.10.20, 21:13
Klarnamen löschen! Die interessieren hier nicht!
Sorry mein Fehler hab es geändert.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3042
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von lottchen »

ALLE Klarnamen löschen! Banknamen, Inkasso usw.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

KellyS
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.20, 09:54

Re: Schufa Eintrag durch Bank ohne Mahnung und Ankündigung?

Beitrag von KellyS »

lottchen hat geschrieben:
15.10.20, 21:17
ALLE Klarnamen löschen! Banknamen, Inkasso usw.
Ich kann keine mehr finden? Die Bekannte Auskunft auch Verboten zu nennen? Falls ja habe ich es auch geändert.

Antworten