Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

Hug.o
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.14, 12:02

Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Hug.o »

Ich brauche Hilfe in dem folgenden Fall.
Als mein Vater starb war ich noch minderjährig. Das Geld aus der Lebensversicherung wurde vom Jugendamt verwaltet.
Als meine Mutter Geld für einen Umzug benötigte, wurde ein schriftlicher Kreditvertrag über 5000 Euro vereinbart, mit der Auflage das Geld für die Kaution auf ein Sparbuch meinem Namen anzulegen. Zudem wurde ein Zinssatz von 3,25 Prozent vereinbart. Weiterhin wurde schriftlich festgehalten dass nach meiner volljährigkeit über die Art der Rückzahlung gesprochen werde. Dies ist leider nie erfolgt. Meine Mutter hat mich um das restliche Geld betrogen und mir dann immer erzählt, daß Geld hätte offiziell ihr zugestanden. Das habe ich ihr auch geglaubt. Nun habe ich aber Akteneinsicht in die unterlagen vom Jugendamt erhalten und festgestellt dass das Geld mir gehört. Dort war auch der Kreditvertrag abgeheftet. Den würde ich nun gern zurück fordern. Abgeschlossen wurde er 2002. Wie muss ich nun vorgehen um das Geld von ihr zu bekommen? Und wie berechnen sich die Zinsen? Oder ist das ganze verjährt?

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Roni »

Oder ist das ganze verjährt?
möglich, aber das sollte man bei einem Rechtsanwalt klären lassen.
Seit wann bist du denn volljährig ?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von SusanneBerlin »

Wenn kein fester Rückzahlungstermin des Darlehens vereinbart wurde, dann ist mMn. noch nichts verjährt. Ein Darlehen kann man mit einer 3-monatigen Frist kündigen und die Rückzahlung einfordern.

Ich nehme aber an aus Ihrer Schilderung, dass die Mutter keine Einsehen hat und sich nicht von einem selbstgeschriebenen Brief beeindrucken lassen würde.
Dann kann man einen gerichtlichen Mahnantrag stellen und letztendlich das Geld einklagen.
Gehen Sie am besten zu einem Anwalt, der die nötigen Maßnahmen für Sie ergreift.

Nur wenn beim Schuldner nichts zu holen ist, dann nützt das alles nichts.
Sind Sie sicher, dass Ihre Mutter das Geld zur Verfügung hat?
Grüße, Susanne

Baden1957
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 953
Registriert: 07.08.14, 17:49

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Baden1957 »

[quote="Hug.o"]Ich brauche Hilfe in dem folgenden Fall.
Als mein Vater starb war ich noch minderjährig. Das Geld aus der Lebensversicherung wurde vom Jugendamt verwaltet.
Als meine Mutter Geld für einen Umzug benötigte, wurde ein schriftlicher Kreditvertrag über 5000 Euro vereinbart, mit der Auflage das Geld für die Kaution auf ein Sparbuch meinem Namen anzulegen. Zudem wurde ein Zinssatz von 3,25 Prozent vereinbart. Weiterhin wurde schriftlich festgehalten dass nach meiner volljährigkeit über die Art der Rückzahlung gesprochen werde. Dies ist leider nie erfolgt.


Da sollte man unverzüglich zu einem Rechtsanwalt; mir ist nicht klar, wie das Jugendamt der Mutter ein Darlehen aus einem zu verwaltenden Vermögen des Mündels gewähren konnte; es ist auch abzuklären, ob und in welchem Maße das Jugendamt dann die Vereinbarung aus dem Darlehensvertrag heraus kontrolliert hat und falls nicht, inweiweit dem Jugendamt hier eine Schadensersatzforderung geltend gemacht werden kann.
Hinweise erfolgen ausschließlich aufgrund eines vorgetragenen Sachverhaltes und nicht aufgrund von Vermutungen; je detaillierter der Sachverhalt ist, desto zutreffender können die Hinweise sein.

Hug.o
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.14, 12:02

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Hug.o »

Danke für die Antworten.

Volljährig bin ich seit 2004.

Das mit dem Anwalt hatte ich schon wegen dem anderen Geld versucht, um das sie mich betrogen hat. Aber leider ist es mir finanziell nicht möglich, einen Anwalt zu bezahlen.
Jetzt ist eben noch dieser Kreditvertrag aufgetaucht und ich würde eigentlich gern einen Brief an sie schicken und das Geld zurück fordern. Nur weiß ich nicht was ich da rein schreiben muss und wie sich die 3.25 Prozent Zinsen berechnen und ob ich die monatlichen raten selbst festlegen kann.

Und falls sie dann der Zahlungsaufforderung nicht nachkommt, ist es dann möglich Anzeige zu erstatten wegen betrug?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von SusanneBerlin »

Hug.o hat geschrieben: Das mit dem Anwalt hatte ich schon wegen dem anderen Geld versucht, um das sie mich betrogen hat.
Und wieso hat das nicht geklappt?
Die Frage würde ich mir stellen, bevor ich etwas alleine versuche, was zuvor schon mit Anwalt nicht erfolgreich war.
Grüße, Susanne

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Roni »

wie ist denn die finanzielle Lage der Mutter, ist da überhaupt was zu holen ?

Hug.o
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.14, 12:02

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Hug.o »

Und wieso hat das nicht geklappt?
Weil da die Verjährungsfrist schon eingetreten war. Sie hat damals mein komplettes Erbe genommen und ihrem neuen Mann gegeben.
Bei dem Kreditvertrag hoffe ich eben dass noch nichts verjährt ist.
wie ist denn die finanzielle Lage der Mutter, ist da überhaupt was zu holen ?
In monatlichen raten wäre definitiv was zu holen. Gesamt auf einmal den ganzen Betrag eher nicht

Vaughn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.03.14, 20:17

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Vaughn »

Hug.o hat geschrieben:Oder ist das ganze verjährt?
Sehe ich nicht so:
Hug.o hat geschrieben:Weiterhin wurde schriftlich festgehalten dass nach meiner volljährigkeit über die Art der Rückzahlung gesprochen werde. Dies ist leider nie erfolgt.
Nach dieser Schilderung war das Darlehen somit bislang nicht fällig.
Also würde ich, wie von @SusanneBerlin vorgeschlagen, das Darlehen mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Sofern keine Zahlung (oder zumindest Vorschläge zur Rückzahlung) erfolgen, gerichtliche Titulierung über Mahn-/Vollstreckungsbescheid.
Hug.o hat geschrieben:Und wie berechnen sich die Zinsen?
Zinsen = Kapital x Zinssatz x Laufzeit / 100 :roll:

bdirk75
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1127
Registriert: 10.07.14, 12:29

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von bdirk75 »

Vaughn hat geschrieben:
Hug.o hat geschrieben:Und wie berechnen sich die Zinsen?
Zinsen = Kapital x Zinssatz x Laufzeit / 100 :roll:
Und die Zinseszinsen?

In dem Fall vereinfacht:

Kaptal x (1,0325 hoch Laufzeit in Jahren) + plus unterjährige Zinsen bis zur Zahlung :wink:

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Roni »

du suchst dir im Internet einen Zinsrechner und los gehts

oder du gehst zu deiner Bank und fragst ob die dir das berechnen können. Das habe ich mal mit einer Kautionsfoderung som gemacht, die haben mir auf die Jahre Zins und Zinseszins ausgerechnet ( kostenlos )

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von SusanneBerlin »

Man kann nur die Zinsen einfordern, die vereinbart waren. Also die 3,25% auf 5000€. Keine Zinsen auf die Zinsen.
Grüße, Susanne

Hug.o
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.14, 12:02

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Hug.o »

Super, das hat mir schon sehr weiter geholfen. Ich war mir nicht sicher ob die Zinsen dann für die ganzen Jahre berechnet werden können. Das war ja immerhin schon vor 12 Jahren.
Aber jetzt weiß ich ja wie ich das berechnen kann. Hoffe nur das bewirkt dann auch was.
Wäre sonst eine Anzeige möglich?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von SusanneBerlin »

Hug.o hat geschrieben: Wäre sonst eine Anzeige möglich?
Möglich ist eine Anzeige immer, Sie können jeden wegen allem anzeigen, daran kann Sie keiner hindern.
Nur Sie setzten sich der Gefahr aus, selbst eine Straftat zu begehen:
Falsche Verdächtigung StGB §164

Und selbst wenn der Anzeige nachgegangen wird, müssen Sie sich um das Eintreiben der Forderung selber kümmern, weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft holt Ihnen das Geld.
Denn das eine ist die strafrechtliche Seite (der Staat setzt eine Strafe aus im Strafprozess), und das andere ist die zivilrechtliche Forderung.
Grüße, Susanne

Hug.o
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 12.10.14, 12:02

Re: Wie einen privaten Kredit zurückfordern?

Beitrag von Hug.o »

Nun melde ich mich erneut.
Die Kündigung des privaten Kredits ist erfolgt. Eine Reaktion oder auch Zahlung blieb jedoch aus. Nun wurde eine Mahnung zugeschickt. Sollte auch dort nicht reagiert werden, erfolgt der gerichtliche Mahnbescheid.
Da dies alles schon länger zurück liegt und auch etwas komplizierter ist, hoffe ich das alles rechtlich so seine Richtigkeit hat. Sonst wäre ja der Mahnbescheid ohne Erfolg

Antworten